Arbeitsrecht Bitte nochmal um Hilfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Stripping

AW: Bitte nochmal um Hilfe

Es kann bestimmt sein, dass man mit dir "Pferde stehlen kann", aber darum geht es nicht im geringsten. Es geht um den Umgang mit erkrankten Mitarbeitern. Einen Satz, den ich mit dir in Verbindung bringe ist der, dass du schriebst "So eine kleine Gruppe von MA kann einem das Leben schwer machen". Ich frag mich ständig, wo bist DU dann, wenn es in deinem Team geschieht? Was tust du, wenn MA mobben, die den Anlass für eine Krankmeldung nicht nachvollziehen können?
Diese "Psychoschiene" von der du schreibst, die muß nicht schlecht sein. Ganz im Gegenteil, das hat auch seinen Reiz, so ein "Psycho" ;-)) Es geht aber zuweit wenn man jemandem eine Rolle überstülpt, die er/sie garnicht gewachsen ist.

Eine Führungsposition möchte ich nicht haben wollen. Jedem das Seine. Ich mag es zumindest für mich nicht. Außerdem falle ich in einem halben Jahr von Fachkraft zur Schülerin zurück. Also nixx mit Führung
Diese PDL gibt es nicht, die es alle recht macht, im Gegenteil: in der Weiterbildung wird man eher zum Hackenbeisser erzogen, weil Du sollst auch Autorität ausstrahlen u. mit Autorität ist dein PDLer-Dasein viel einfacher.Du bist nicht mehr der gute Kumpel,da sind Menschen, die haben andere Erwartungen.
Das man nicht mehr der Kumpel ist, dass muß doch auch so sein! Man braucht schon eine autoritäre Ausstrahlung. Dagegen muck ich ja nicht auf. Es ist bestimmt ärgerlich, wenn MA wegen Krankheit ausfallen, weil man Touren nirgends unterbekommt. Aber dafür bist du ein PDL. Das muss man eben vorher wissen. In meinem Aufgabenbereich fällt es zumindest nicht dafür zu sorgen, wie du es vom Timeing hinbekommst.Dafür verdienst du auch mehr!Du hast auch zufriedene und gesunde MA, die MA-Fluktuation ist gering und man mag dich - wenn dir daran liegt.

Grüße
 
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Bitte nochmal um Hilfe

"So eine kleine Gruppe von MA kann einem das Leben schwer machen".
Ach Betablockerin, ich hatte glaube geschrieben das man handeln muss, als erstes gibt es schriftich fixierte Gespräche mit Kurz, Mittel u. Langzeitzielen,Hilfsangebote werden definiert, Intervalle der Gespräche werden definiert.Dann gibt es eine Minieinweisung in wirtschaftliche Aspekte,es wird der Person auch bewusst gemacht, welche Lücken sie reist.
Sollte aber nichts fruchten, dann wird der Person schon bewusst gemacht, dass man mit den Leistungen nicht zufrieden ist.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, ich musste in meinen sehr jungen Pflegejahren auch des öffteren einen Tritt haben, aber mit ca. 19/20 hab ich dann die Spur bekommen.

Und alle Maßnahmen hängen doch von der Erkrankung ab: ist die MA im Hause gestürtzt, hat sie sich verhoben, oder ist es wieder diese W.E.-Krankheit, Sommerkrankheit.
Ich kann schon differenzieren, ob einer Streichekeinheiten braucht o. Druck


Eine Führungsposition möchte ich nicht haben wollen
Diese Gefahr ist auch für immer ausgeschlossen
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Bitte nochmal um Hilfe

Aber dafür bist du ein PDL.
.Dafür verdienst du auch mehr
Das sind häufige Argumente, sie treffen aber meistens nicht in dem Ausmaß zu, wie von vielen Gedacht.Und klar, ein jeder hat es sich ausgesucht, hat teilweise viel Geld u. Aufwand in die Ausbildung gesteck.
Und dann darf man doch auch mal ein wenig auf den Mitarbeiter zu gehen, um möglichs wenig Störungen zu haben.

Zitat von Betablockerin Eine Führungsposition möchte ich nicht haben wollen
Sorry: ich habe wirklich gelesen, dich möchte ich in einer Führungsposition nicht haben, die Gedanken waren wieder mal schneller als die Augen u. der Verstand
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
S

Stripping

AW: Bitte nochmal um Hilfe

Tilidin


Sorry: ich habe wirklich gelesen, dich möchte ich in einer Führungsposition nicht haben
es würde sich erst herausstellen, ob ich mit deiner Führungsqualität zufrieden oder unzufrieden wäre. Ich würde dir schon sagen, was mir nicht gefällt. *grins
Wir beide würden spätestens dann aneinander rumpeln, wenn ich mich bequatscht, in die Ecke gedrängt und nicht ernst genommen fühlen würde. Ein oder zweimal würd ich es mit nem Lächeln über mich ergehen lassen,aber beim dritten Mal würde ich energischer Grenzen setzen und fruchtet es beim 4. Mal immernoch nicht, dann: "Satz mit X":eek:nline2lo
 
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
AW: Bitte nochmal um Hilfe

Ich kann schon differenzieren, ob einer Streichekeinheiten braucht o. Druck
Naja spätestens beim "Druck" wäre es bei mir mit dem ernstnehmen einer Führungspersönlichkeit vorbei. Wir sind ja keine Drücker, sondern Pflegekräfte:rolleyes:
 
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
S

Stripping

AW: Bitte nochmal um Hilfe

Und Streicheleinheiten würde ich gerne außerhalb meiner Dienstzeit haben wollen. Aber nicht vom PDL.. :laughing:
 
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Bitte nochmal um Hilfe

Naja spätestens beim "Druck" wäre es bei mir mit dem ernstnehmen einer Führungspersönlichkeit vorbei. Wir sind ja keine Drücker, sondern Pflegekräfte
Sven; du sprichts aus der Warte eines ausgereiften Pfleger/Fachpflegers, in den Beitrag war die Rede von jungen Kräften, ich hatte mich als Beispiel selber genannt, bei mir war es förderlich.

Du willst mir auch nicht erzählen, das in deiner Abteilung nicht schon des öffteren ein junger Kollege einen symbolischen Einlauf bekommen hat. (würde ich niemals Glauben)

Und Streicheleinheiten würde ich gerne außerhalb meiner Dienstzeit haben wollen.
Man sollte niemals nie sagen,denn vieleicht ist man auch mal angenehm überrascht.Aber eigentlich hatte ich Streicheleinheiten ohne Körperberührung gemeint, können auch gut tun.

Hätte ich heute nur die Griffel von der Tastatur gelassen, pausenlos bin ich jetzt in der Schusslinie, eigentlich wollte ich zur Versicherung u. eine abschließen, wie erkläre ich das nachher meiner Regierung
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
AW: Bitte nochmal um Hilfe

Du willst mir auch nicht erzählen, das in deiner Abteilung nicht schon des öffteren ein junger Kollege einen symbolischen Einlauf bekommen hat. (würde ich niemals Glauben)
Also wenn, dann muss das sehr verborgen statt gefunden haben. Mit Druck erreicht man nichts. Auch die jungen Pflegekräfte wissen, dass es überall an Personal mangelt.
Ich würde eher sagen, dass dem ein oder anderen mehr oder minder sanft die Richtung vorgegeben wurde, aber von Druck ist das weit entfernt.
Nebenbei : Meine Abteilung? Die gibt es nicht;-)
Ich mag Dich aber trotzdem. Nicht persönlich nehmen. Das Forum dient ja dem Austausch und man muss nicht immer einer Meinung sein.
Es war also kein Fehler in die Tasten zu hauen, aber die Versicherung nicht abzuschliessen hm.....;-)
 
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Bitte nochmal um Hilfe

@tilidin:

ich möchte auch nochmal in die kerbe mit dem druck hauen, nix für ungut, weil ich finde, dass bei solchen aussagen ein wiederholter "einspruch" lohnt. ->

würde 'diese' art von druck bei mir positive auswirkungen haben (du sprichst ja selber vom "symbolischen einlauf"), dann würde ich mir mehr oder weniger ernsthafte sorgen um mich machen wollen.

ich glaube, wenn man diese spezielle eigenschaft hat, die einen druck als etwas positives erleben lässt, dann hat man in der pflege bereits den ersten schritt auf der straße der verzweiflung gemacht; gerade in der pflege! kann ich auch nur schwer weiter erklären; ich meine, das schon oft so erlebt zu haben.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
S

Stripping

AW: Bitte nochmal um Hilfe

Man sollte niemals nie sagen,denn vieleicht ist man auch mal angenehm überrascht.Aber eigentlich hatte ich Streicheleinheiten ohne Körperberührung gemeint, können auch gut tun.
Mit 38 bin ich kein Mädchen mehr, die man mit Streicheleinheiten zum Schweigen bringt. :rolleyes: Tatsachen müssen auf den Tisch, da nützt kein Schmusekurs was. Aber du hast natürlich recht: Man kann auch angenehm überrascht werden.. :super:

Hätte ich heute nur die Griffel von der Tastatur gelassen, pausenlos bin ich jetzt in der Schusslinie
Nein find ich nicht. Ich hab dir als einzige ne kalte Dusche verpasst, sonst keiner.
 
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
H

Heiri78

Mitglied
Basis-Konto
25.08.2008
Zürich
AW: Bitte nochmal um Hilfe

... kann man das nicht in einem Chatraum klären?:trink:

Ich komm ja gar nicht mehr mit.:blink:
 
Qualifikation
Pflegefachmann
Fachgebiet
Reha
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: Bitte nochmal um Hilfe

Eine gute Führungskraft wird/sollte für jeden MA wissen, wie er zu handeln ist - der eine mit guten Worten (Streicheleinheiten), der andere mit etwas Druck.
Leider ist es in der Arbeitswelt wie in der Schule: fast alle werden über einen Kamm geschoren und jeder macht es sich so einfach wie möglich.
Und das geht eben nicht, das kann nicht funktionieren.
Ich habe ja nun schon in vielen Einrichtungen gearbeitet und von Grüppchenbildung, Mobbing, "weichen" und "harten" PDL einiges kennengelernt.
Viele sind konfliktscheu, wo sie mal auf den Tisch hauen müssten ziehen sie sich vornehm zurück und wo es nicht nötig ist herrscht unnötiger Druck.

Habe Helferinnen kennengelernt, die meinten ihnen gehöre das Heim persönlich und es gibt Kolleginnen (in der Hauptsache), die lassen alles mit sich machen. Redet man dann mal mit den Leuten und lässt sie ernsthaft wissen: mit mir nicht, kommt man auf einmal sehr gut mit ihnen klar.

Mit anderen Worten: wer alles mit sich machen lässt - mit dem wird auch alles gemacht, der eine hält das 10 Jahre aus, der andere nur 2 oder andere 2 Monate und dann heisst es tschüss...auf ins nächste Chaos.

Habe auch tolle Teams kennengelernt, da war es eine Wohltat, da fühlte man sich gleich heimisch, aber relativ selten.

Vielleicht sind Frauen dann anders, bestimmt sogar, nicht- dass ich als Mann von einer Frau nicht annehme, die meisten PDL sind Frauen - aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass ein Unterschied da ist. Viele waren froh wenn mal ein Mann "ins Haus kommt" und stellten fest, dass das Arbeiten irgendwie entspannter ist. Vielleicht lässt man sich dann als Frau nicht mehr so gehen....keine Ahnung.

So, das gehört zwar auch nicht zum Thema, aber mir war gerade danach:wink:
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Bitte nochmal um Hilfe

Vielleicht lässt man sich dann als Frau nicht mehr so gehen....keine Ahnung.
in der tat: keine ahnung.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Bitte nochmal um Hilfe

in der tat: keine ahnung.
Nö Eisenbarth, ich möchte Böserwolf bei pflichten.Ein Kerl kann ein ganzes Frauen-Team, verändern,umgekehrt verändert sich ja auch die Ausdrucksweise der Kerle.
Die Frauen zicken, nörgeln,beissen nicht mehr so hinterm Rücken u. manches mal wird dann doch 4613 hinters Ohr geschmiert
Böserwolf::super:Du hast Recht: es gibt gravierende Unterschiede zwischen den Geschlechtern, aber gemeinsam zu arbeiten macht doch Spass.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
F

frama

Mitglied
Basis-Konto
11.01.2011
siegburg
AW: Re: Bitte nochmal um Hilfe

Also ich würde nicht zugeben , dass die
Krankheit auch während des Urlaubs bestand , ohne vorher einen Anwalt zu Rate zu ziehen . Es könnte sein , dass der AG. dir sonst aus deiner Gutmütigkeit einen Strick dreht , insbesondere weil mir noch nicht wirklich klar ist : Was will der AG überhaupt ? Sucht er Gründe um dich los zu werden oder sollst einfach nur als abschreckendes Beispiel dienen ?
 
Qualifikation
WBL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: Re: Bitte nochmal um Hilfe

Also ich würde nicht zugeben , dass die
Krankheit auch während des Urlaubs bestand
das ist ja nun noch unverständlicher...vor dem Urlaub krank - im Urlaub gesund - und sofort danach nahtlos wieder krank?

Wie soll man das denn interpretieren? Bei Urlaubsbeginn hat eine Spontanheilung eingesetzt?
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo, im Rahmen meiner Projektarbeit habe ich eine Frage zu dem neuen Bemessungsverfahren: für Hilfskraftpersonal mit landesrechtlich...
  • Erstellt von: Pflegehexe 2022
0
Antworten
0
Aufrufe
42
Zum neuesten Beitrag
Pflegehexe 2022
P
B
Hallo, ich bin Gesundheits- und Krankenpflegerin und Langzeitkrank. Bin in einem Krankenhaus in Ostwestfalen beschäftigt, dass dem...
  • Erstellt von: Brillant
0
Antworten
0
Aufrufe
111
B
W
Hallo Ich bin in der MAV bei den Caritas . Ich brauche Muster für Dienstvereinbagungen Dienstplan , Arbeitszeit , und das BAG Urteil für...
  • Erstellt von: wallipa
0
Antworten
0
Aufrufe
77
W
C
Ich habe ein Anfrage zu meiner Arbeitsunfähigkeit. Bin schon seit einiger Zeit krankgeschrieben und seit ca. 2 Monaten aus der...
  • Erstellt von: Crispy
1
Antworten
1
Aufrufe
298
C