Biographiearbeit in der ambulanten Pflege?

A

andreas68

Ich hätte da mal 'ne Frage...:
Inwiefern müssen in der ambulanten Pflege biographische Gesichtspunkte in die Pflegeanamnese, - planung und -dokumentation eingebracht werden? Ist eine gezielte biographische Anamnese wie etwa in der stationären Altenpflege erforderlich? Und fortlaufende Biographiearbeit? Gibt es Vorgaben des medizinischen Dienstes bzw. des Gesetzgebers?
Schon jetzt vielen Dank für Eure Antwort!
Frohe Weihnachten!
Andreas.
 
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
0
56130
0
Hallo Andreas :eek:riginal:

spontan würde ich sagen, dass sich doch die Pflege im ambulanten Bereich nicht von der im stationären Bereich unterscheidet. also vom wesentlichen her. und somit wäre es für mich eigentlich logisch bzw. wichtig, dass die biographischen Punkte genauso in Anamnese und Planung gehören.

aber dies ist nur meine persönliche Meinung. leider kann ich dir nicht mit Vorgaben vom MDK oder Gesetzgeber dienen. :blushing:

lieben Gruß und fröhliche Weihnachtszeit auch dir

Lilly :flowers:
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
A

andreas68

Hallo Lilly!
Vielen Dank! Arbeitest Du in der ambulanten Pflege? Falls ja - wie arbeitet Ihr konkret mit der Biographie? Und wie schlägt sich das in Planung und Dokumentation nieder?
Herzliche Grüße!
Andreas.
 
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
0
56130
0
Hallo Andreas :eek:riginal:

nein ich arbeite leider nicht in der ambulanten Pflege. kann dir daher auch hier leider nicht mit ausreichend Info`s dienen.
tut mir leid :blushing:

ich arbeite in der stationären Altenpflege. wir haben vorgefertigte Anamneseblätter wo auch die Biographie aufgenommen ist. wichtige Punkte werden hieraus mit in die Pflegeplanung zu den jeweilog passenden AEDLs aufgenommen.

schade das ich dir nicht weiter helfen kann, wie in meiner ersten Antwort geschrieben, war dies lediglich meine persönliche Meinung.
mir war bzw. ist leider nicht bekannt/bewusst, dass es da zu der ambulanten Pflege, ich nenne es mal Unterschiede", gibt.

vllt meldet sich ja noch ein Wissender :laughing: hoffe dir kann noch adäquat weitergeholfen werden.

bis bald, schöne Feiertage nochmal und einen guten Rutsch

l.G. Lilly :flowers:
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
F

ferdi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
44379
0
Hallo,

leider kommt die Bographiearbeit in der ambulanten Pflege immer noch zu kurz.
In der Behandlungspflege ist es überflüssig. Nach SGB XI, vor allem im Umgang mit Dementen find ich es sehr wichtig.

ferdi
 
Qualifikation
AP,
Fachgebiet
nach Bedarf
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Andreas,
wie Lilly schon richtig erkannt hat, ist die Biographiearbeit auch in der Ambulanten Pflege wichtig und der MDK will einen Bezug zwischen der Biographiearbeit und den Pflegeplanungen sehen.
Außerdem hilft es bestimmte Probleme besser zu erkennen.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
K

Karle99

Mitglied
Basis-Konto
0
70374
0
Hallo,
ich arbeite auch in der ambulanten Pflege. Bei uns gibt es sogenannte Biografiebögen, die der Klient selbständig ausfüllen darf- aber nicht muss. Füllt er den Bogen nicht aus, dann kommt dieser mit dem Vermerk, dass der Klient es nicht ausfüllen möchte in die Doku. Ebenso kommt auch der ausgefüllte Biografiebogen in die Doku. Mehr geschieht aber nicht damit, es besteht auch kein Bezug dazu in der Pflegeplanung. Der MDK hat hier noch nie etwas beanstandet.

Karle99
 
Qualifikation
Krankenpflegehelferin
Fachgebiet
Stuttgart
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen