Bin Neu

Silley

Silley

Neues Mitglied
Basis-Konto
20.03.2007
59063
:eek:riginal: So, jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen mich vorzustellen....
Bin 23J. und arbeite als Krankenschw. auf einer internistischen sowie chirugischen Wahlleistungs station und bin seit 2,5 J examiniert.
ich zweifel z.zt. daran ob ich diesen Beruf mein ganzes Leben ausüben kann/ möchte.... nicht nur die körperliche sondern auch die psychische belastung nimmt immer mehr zu. Findet ihr nicht auch? Wie geht ihr damit um? Eine richtige bewältigungsstrategie habe ich noch nicht gefunden. Ich überlege nur ob ich mich neben den Beruf weiterbilde, jedoch kostet das auch eine Menge Geld....
Mich würde einfachmal interssieren wie ihr den Alltag auf den jeweiligen Stationen erlebt und wie Ihr mit Stessbewältigung umgeht.
Und vorallem wie der Zusammenhalt in eurem Team ist. Denn der ist bei uns nur teilweise gut, wir haben eine sehr dominanten und auch teilweise agressive leitung die das Personal kaum Unterstützt und so das Arbeiten nur erschwert.
Über eure Meinungen und Rückmeldungen freu ich mich...
LG:eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
Doreen1996

Doreen1996

Mitglied
Basis-Konto
03.06.2006
21077
Hallo Silley,

Erstmal herzlich willkommen
Bin auch KS, in einer gerontopsychiatrischen Einrichtung. Der Stress dort ist meist gering, nur wenn Bew. unruhig sind. Zur Selbstpflege mache ich Sport wie Fahrradfahren, Fitnesstraining etc, und auch Yoga und Autogenes Training. Die Kurse und Techniken kannst Du zB. an einer VHS erlernen. Dann kannst Du abschalten und der Beruf macht Dir vielleicht wieder mehr Spaß. Und es ist nicht so teuer wie eine WB. Im Team verstehen wir und sehr gut. Ich habe auf meiner letzten Arbeitsstelle Mobbing miterlebt und bin dann in diese Einrichtung gewechselt.
Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Anregungen geben.
Gruß Doreen
 
Qualifikation
Krankenschwester/PA
Fachgebiet
APH
G

Glücksstern

Herzlich Willkommen Silley!:eek:riginal:

Es ist immer gut, wenn man sich Gedanken macht, wie könnte es weitergehen.... Weiterbildung .... ja oder nein... was kann ich für mein persönliches Wohlbefinden tun usw.

Die Ideen von Doreen sind absolut nachahmungswert:thumbsup2: und Du könntest die eine odere andere für dich aufgreifen.
Bei den wachsenden Anforderungen brauchen wir alle Strategien um mit diesen Belastungen umgehen zu können. Es werden auch ganz tolle Seminare in Bezug auf "Selbstpflege" angeboten und ich möchte Dir ein Buch von Ruth Mamerow empfehlen: Selbstpflege, die Kunst im Beruf gesund und zufrieden zu sein. Urban & Fischer. Dieses Buch gibt tolle Denk- und Handlungsanstöße für den Berufsalltag.

Weiterbildung...... auf keinen Fall aus den Augen verlieren, es gibt etliche WB-Möglichkeiten und Du kannst nicht früh genug damit beginnen.
Klar sind viele sehr teuer, aber bedenke, was eine Zusatzqualifikation Dir beruflich und auch persönlich bringen kann. Du kannst fast überall die Weiterbildungsgebühren monatlich bezahlen, oder Gelder wie BaFög in Anspruch nehmen. Hinterher zahlt sich das wieder aus Silley.

Also setz Dir ein Ziel... anpeilen.... losgehen... und Schritt für Schritt dem Ziel immer näher kommen und dann..... megagroße Freude, weil Du einen Schritt weiter bist.:thumbsup2:

Liebe Grüße Glücksstern