Bin neu hier

  • Ersteller guidoju
G

gonzi

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
18569
0
AW: Bin neu hier

Der AG rechnet demnächst mit der Prüfung vom MDK. Bin gespannt, was dabei rum kommt. War vorher im amb. PD, da war es ähnlich mit Spritzen usw. Da haben wir auch gedacht, nach der Prüfung durch das MDK platzt da die Bombe, war aber nicht der Fall. Läuft auch alles weiter wie bisher.

gonzi
 
B

balu73

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
52072
0
AW: Bin neu hier

Guten Abend.
vielen dank an Lisy für die nette Begrüßung. Das das Pflegen meiner Oma so viel Kraft in Anspruch nimmt hätte ich nie gedacht. Meine Frau und mich machen diese Diskusionen über die Medikamente die sie nehmen muss fertig. Sie hört uns einfach nicht zu.
Der absolute Kracher ist dann heute Morgen gewesen, das ich meine Oma nach einer Woche wieder ins Krankenhaus bringen musste. Und diesmal war es schlimmer wie beim ersten Mal vor zwei Wochen. Meine Frau und ich wollten meiner Oma noch ein paar schöne Jahre bereiten und jetzt muss sie vielleicht in ein Pflegeheim.
Lg balu73
 
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Bin neu hier

Hallo balu,
egal, was du hier liest, es gibt auch gute Heime! Manchmal ist es besser, die zu Pflegenden in ein Heim zu geben und sie dann oft und entspannt zu besuchen, als ständig mit den zu Pflegenden, seinen Partnern und seinen Kindern Streß und Ärger zu bekommen. Vor allem, weil die Pflege, wie du ja auch bemerkt hast, an den eigenen Nerven zehrt.
es gibt übrigens auch noch die Möglichkeit, sich an einen Pflegedienst zu wenden, auch das kann, wen man einen guten Dienst erwischt entlastend sein.
Am Wichtigsten ist jedoch die Erkenntniss, das ein Heimaufenthalt oder eine anderweitige Unterstützung von "außen" kein Makel ist- und schon gar nicht ein abschieben.
Ich wünsch dir sehr viel Kraft und vor allem Mut um die richtige Entscheidung für dich, den zu Pflegenden und auch für deine Familie zu finden.
Liebe Grüße Lisy
 
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Bin neu hier

Gibt auch noch die Tagespflege, und die Kurzzeitpflege, da könntet ihr au mal probieren, wie eure Angehörige sich in einem Heim zurechtfinden würde, und wie es euch dabei geht. Und wie Lisy schon geschrieben hat, in einem Heim könntet ihr sie besuchen, wann immer ihr wollt und Zeit habt,könnt mit ihr spazieren gehen, vorlesen usw., und ihr wäret sicher auch viel entspannter.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen