Bewerbungsgespräch

A

Alexa

Neues Mitglied
Basis-Konto
22.08.2006
90491
vielleicht kann mir jemand Tipps geben, bin im Vorstellungsgespräch gefragt worden wo meine Profession in der Pflege liegt. Konnt mir nix drunter vorstellen, was kann damit gemeint sein?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
keinen
G

geisslerweinzierl

Neues Mitglied
Basis-Konto
22.08.2006
24937
Hallo mit Profession ist zum einen deine Einstellung und deine persönlichen Schwerpunkte gemeint warum z. B. du den Beruf gewählt hast/ Welche Zukunft die Pflege hat
 
Qualifikation
Pflegedienstleiter
Fachgebiet
Nordfriesland
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
"Profession" ist definiert als die Tätigkeit, mit dem jemand sein Geld verdienen möchte.
Sprich: man hat Dich gefragt, in welchem Tätigkeitsbereich Du Dich wohl fühlst und welche berufliche Perspektive Du für Dich selber siehst.

gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
vielleicht wo meine Profession in der Pflege liegt. Konnt mir nix drunter vorstellen, was kann damit gemeint sein?
Hallo Alexa,

Profession meint im Allgemeinen Verständnis einen akademischen Beruf der sich vom normalen Gelderwerbsberuf abgrenzt. So unterscheidet man auch im Englischen occupation und professsion.

2.1 Definition des Wortes Profession:
,,Ein für die Gesellschaft relevanter Dienstleistungsberuf mit hohem Prestige und Einkommen, der hochgradig spezialisiertes und systematisiertes, nur im Laufe langer Ausbildung erwerbbares tech-
nisches und / oder institutionelles Wissen relativ autonom und kollektivitätsorientiert anwendet
(z.B. Arzt, Richter)". (W. Fuchs, u.a. ,,Lexikon der Soziologie", 1978)

Er/Sie hat dich gefragt ob du einen akademischen Grad innerhalb der Pflege erworben hast.

Jetzt kann man nur vermuten, wie das gemeint war, (er/sie hat ja deine Bewerbungsunterlagen vor sich liegen und kennt deinen Werdegang). Wollte er wissen ob du die Unterscheidung kennst und weißt wie die Professionalisierung in der Pflege vorangeht und wie du dazu stehst und in welcher Richtung dein Beitrag dazu ist (d.h. wie hast du dich spezialisiert innehalb deines Berufes). Ich könnte mir vorstellen, dass gemeint war welche Weiterbildungen du gemacht hast oder welche du anstrebst, ob du dir nach deiner allgemeinen Ausbildung, Fachkenntnisse in bestimmten Bereichen angeeignet hast in denen du ganz besonders fit bist (Bsp. septische Thoraxchirurgie, Stomapflege ).
Aber vielleicht war es auch so, dass er/sie die Unterscheidung nicht gekannt hat und sich einfach besonders gut ausdrücken wollte. Denn eine Profession innerhalb eines Berufes kann man nicht haben.
In solchen Zweifelsfällen frage ich immer "was genau meinen sie damit?"

Ich hoffe du kannst was damit anfangen.
Gruß Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie