Beweggründe für die Arbeit in der Krankenpflege

JensGB

JensGB

Gesperrter Benutzeraccount
Was hat sie dazu bewogen, ihren Beruf in Krankenpflege aufzunehmen? Warum machen sie die Arbeit trotz aller Schwierigkeiten zum Beispiel in der Psychiatrie? Nur wegen dem Geld, oder sind es andere Beweggründe? Spielt ein gewisser Idealismus bei der Krankenpflege eine Rolle?

Meine Kusine ist Lehrerin an einer Krankenpflegeschule und bildet junge Schwestern aus, da interessiert mich dieses Thema. Außerdem war meine Patentante lange Jahre Oberschwester in einem Krankenhaus und beim Roten Kreuz.

Bei den Beiden ist es wohl mehr der Beweggrund gewesen, die Situation der Kranken zu verbessern.

Ich glaube eine Schwester muß schon schwere Beweggründe haben, um den Job in der Psychiatrie auszuüben. Ein Pfleger, wenn er gut gebaut ist, hat es da wohl einfacher. So gut bezahlt wird der Job wohl auch nicht, wenn ich das machen sollte, würde ich mir dass dreimal überlegen. Ich kenne die Psychiatrie sehr gut von innen und weiß was da los ist, als Patient.

Zum Beispiel bei Wutausbrüchen von anderen Patienten suche ich in der Klinik gerne das Weite. Ich habe in den Jahren immer Glück gehabt, dass Pfleger, Schwestern und Ärzte in solchen Situationen schnell zur Stelle waren. Ohne das Pflegepersonal geht es in der Psychiatrie natürlich auch nicht.

LG Jens
 
Qualifikation
Frührentner
Fachgebiet
Patient
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Hallo Jens !

Bei mir war es einerseits das Ausleben meines kleinen Helfersyndroms, außerdem habe ich viel Spaß am Umgang mit Menschen. Auch medizinische Vorgänge finde ich sehr interessant, ein Studium wäre für mich aber nie in Frage gekommen, weil ich Schule immer gehasst habe. Der Beruf ist sehr anstrengend, aber er gibt mir viel zurück. Der Umgang mit Menschen in Ausnahmesituationen und das Wissen, dass man zu deren Wohlergehen ein gutes Stück beigetragen hat, ist heute noch für mich eine große Motivation. Trotz der zunehmend schwierigen Rahmenbedingungen möchte ich nichts anderes machen, auch die administrativen Tätigkeiten wie z.B. PDL reizen mich nicht, weil mir die Pflege einfach Spaß macht.

LG
Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
F

Flashmob

Hallo Jens!

Ich empfinde diesen Beruf als sehr vielseitig. Man hat medizinische, psychologische und natürlich pflegerische Aspekte - also einmal naturwissenschaftliche Herangehensweise, und dann die sozialwissenschaftliche Sicht...das Ganze ist dann auch noch praktisch ausgerichtet...also mir gefällt diese Kombination.
Man lernt so viele unterschiedliche Menschen, Verhaltensweisen, Macken, Trauriges und Lustiges kennen - man kann viel für sich selbst mitnehmen und immer wieder lernen...und das Fachwissen schadet ja nun auch nicht gerade :wink:.
Speziell in der Psychiatrie kann ich mir kein Urteil erlauben, weil ich mich für diesen Bereich für nicht so geeignet finde - ich bin da zu ungeduldig und ich möchte nicht tagtäglich über schlimme Erlebnisse reden müssen, das würde mich selbst irgendwann auch runterziehen. In einem gewissen Grad kann ich schon täglich "Leid verkraften" - also wenn Pat in einer schlechten Verfassung sind, wenn sie eine schlimme Diagnose erhalten, finde ich das zwar schlimm, aber ich persönlich kann mich da ganz gut von distanzieren. Aber in der Psychiatrie konzentriert sich das schon sehr...die Patienten sind ja aus triftigen Gründen dort...ich würde mich permanent fragen, wie ich wohl reagieren würde, wenn ich eine ähnliche Vergangenheit oder ein vergleichbares Ergebnis gehabt hätte.
 
JensGB

JensGB

Gesperrter Benutzeraccount
Solche Fragen hat hier noch nie ein Kranker, mit einer chronischen Psychose gestellt, bin ich jetzt völlig verrückt? Mit dem Aufgreifen der Idee einer Schwester zu diesem Thread springe ich hier scheinbar voll über meinen Schatten! Es könnte jetzt einer auf die Idee kommen, dass ich mir die Krankheit einbilde, was aber wohl nicht so ist.

Jens
 
Qualifikation
Frührentner
Fachgebiet
Patient
H

Honigbonbon

Mitglied
Basis-Konto
0
30625
0
Was willst du damit sagen? Ich verstehe dein letztes Posting nicht...
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Innere Med. Aufnahmestation
N

Naumburger

Mitglied
Basis-Konto
0
06618
0
Da kommt wohl das Brainstorming verbal oder in diesem Sinne als Text rein. Kenne so was, auch wenn ich keine psychische Erkrankung habe - die braucht man für solche Postings auch nicht unbedingt. Am ehesten könnte man es so beschreiben: Ich denke über bestimmte Sachen nach, unbewusst setze ich voraus das die anderen auch so darüber denken und dann schreibe ich meinen Text - natürlich ohne die notwendigen Hintergrundinformationen.

Übrigens - mir ist es dann meist ein wenig peinlich wenn ich am Thema vorbei rede, aber dafür gibt's doch die Edit-Funktion
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Forensik
JensGB

JensGB

Gesperrter Benutzeraccount
Da kommt wohl das Brainstorming verbal oder in diesem Sinne als Text rein. Kenne so was, auch wenn ich keine psychische Erkrankung habe - die braucht man für solche Postings auch nicht unbedingt. Am ehesten könnte man es so beschreiben: Ich denke über bestimmte Sachen nach, unbewusst setze ich voraus das die anderen auch so darüber denken und dann schreibe ich meinen Text - natürlich ohne die notwendigen Hintergrundinformationen.

Übrigens - mir ist es dann meist ein wenig peinlich wenn ich am Thema vorbei rede, aber dafür gibt's doch die Edit-Funktion
Die Edit-Funktion funktionert hier im Forum nur 24 Stunden, dann sitzt ein Beitrag fest, soweit ich das sehe. Bei Einträgen mit einer Passwortsicherung würde das besser klappen, dann könnte man den Beitrag mit dem Passwort wieder ändern und dass jeder Zeit.
 
Qualifikation
Frührentner
Fachgebiet
Patient
N

Naumburger

Mitglied
Basis-Konto
0
06618
0
Okay, eines besseren belehrt...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Forensik
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.