Altenpflege Besorgte Mama brauch Hilfe

G

Graceland

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
56317
0
Hallöchen,
schön das ich Euch gefunden habe denn ich mache mir Sorgen um meine Tochter, denn sie hat letzte Woche von dem ausbildenden Pflegeheim in der sie seit dem 1.8. dieses Jahres in Ausbildung ist die Kündigung in der Probezeit wegen angeblichen NICHTEIGNUNG für den Job erhalten.
Seitdem weint sie sich die Augen aus.

Sie hatte vorher ein einjähriges Praktikum auf der Chirugiestation in einem Krankenhaus ohne Probleme gemeistert und wusste das sie in die Pflege gehen wollte.
Da sie nur den Hauptschulabschluss hat waren wir glücklich eine Lehrstelle als APH zu bekommen (eine von 30 Bewerbungen).
Am 1. August fing sie dort an und hatte auch sofort viel Spaß, ab dem 15. August war dann für 4 Wochen Schule. Als Sie am 13. 9 zurück ins Heim kam bekam sie eine neue Mentorin.
Letzte Woche fand dann eine Prüfung (Leistungskontrolle) statt, dazu wurde einen Tag vorher erklärt wie man einen Mann wäscht.
Am Tag der Kontrolle sollte sie zum ersten mal eine Frau waschen (nicht den Mann).
Sie war so nervös weil dies zum ersten Mal seit Lehrbeginn Ganzkörperpflege war ,
dass sie mit Pauken und Trompeten durchfiel (5-).
Daraufhin kam auch prompt die Kündigung weil die Note so schlecht wäre und sie ungeeignet.
Nun ja....................was nun???
Wir sind sowas von konfus und entsetzt..................

Man sagte mir einfach.........der Beruf wäre nichts für sie.
Da frag ich mich was sie das letzte Jahr gemacht hat mit Freude (Nase gepopelt???*lach).
Ich denke meine Tochter hatte NULL Chance erhalten.
Die ersten 2 Wochen waren nur Wäsche waschen und füttern und nach dem ersten Schulblock hatte sie Probleme wieder nach 4 Wochen in den Betrieb hereinzufinden.
Sie merkte selbst das die andere Auszubildende (die nur 2. wöchentlich Schule hat und der Rest im Betrieb ist) viel weiter ist.
Bin für jede Anregung dankbar
Liebe Grüße
Ratlose Mum
 
Qualifikation
Angestellte
Fachgebiet
Nichts
F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
40
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Leider kann man (fast) nichts machen wenn man in der Probezeit gekündigt wird. Du kannst natürlich darauf warten was als schriftliche Begründung kommt, wenn da sowas wie nichteignung drinsteht kann man das natürlich gerichtlich angehen :) - allerdings ist das schwer und ohne Rechtsschutz/Gewerkschaft nicht ernsthaft machbar.
Wenn Sie absolut sicher ist das es das ist was sie will soll sie es halt neu machen. Wieso eigentlich Altenpflegehelferin? Krankenpflegehelfering gonge doch auch, abgesehen davon ist die 3-Jährige auch mit dem Abschluss möglich - wobei es natürlich schon nicht ohne ist vom Stoff her, von Hauptschulniveau zur Krankenpflegeschule wäre schon ein harter Sprung...

Wie geht es weiter, halte uns doch auf dem laufenden.

Liebe Grüße,

Nils
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
G

Graceland

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
56317
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Huhu Fripi vielen Dank für die Antwort
Sie hat die Schriftliche Kündigung ab sofort ohne Begründung (ist ja auch nicht nötig) erhalten.

KPH Ausbildungen sind in Rheinland Pfalz Rar bzw nicht auffindbar ( gibt keine Schule für KPH in Rheinland Pfalz)daher sollte es zuerst als Qualifikation die APH Ausbildung sein.
Liebe Grüße
 
Qualifikation
Angestellte
Fachgebiet
Nichts
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Sie kann sich doch in einem anderen Heim oder ambulanten Dienst erstmal ohne Ausbildung bewerben. Ich wußte garnicht das man als APH auch ausgebildet wird. KPH ja das kenne ich. Naja man lernt halt nie aus.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
F

Fripi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
40
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

So wie ich das sehe ist die Kündigung damit wirklich durch, außer neu versuchen bleibt da wohl nicht. Kopf hoch, wenn sie es wirklich will wird es auch klappen. Ich würe mir abewr nochmal eine Rückmeldung geben lassen was jetzt diese Probleme waren... Also abgesehen von dem Vorfall.


lg, Nils
 
Qualifikation
GUKP
Fachgebiet
Humanitäre Hilfe
Weiterbildungen
Algesiologische Fachassistenz
B

Bibi84

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
56112
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Hallo,ich hoffe es ist noch nicht zu viel Zeit vergangen,aber ihre Tochter könnte versuchen in einem anderen Altenheim die Ausbildung vortzusetzen,das ist möglich weil in Rlp die Schule der Träger der Ausbildung ist und nicht der Betrieb.Viel Glück weil jetzt sind ja Ferien
 
Qualifikation
Auszubildende
Fachgebiet
Altenpflege
P

Parasympathisch

AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Am Tag der Kontrolle sollte sie zum ersten mal eine Frau waschen (nicht den Mann).
Sie war so nervös weil dies zum ersten Mal seit Lehrbeginn Ganzkörperpflege war ,
dass sie mit Pauken und Trompeten durchfiel (5-).
Daraufhin kam auch prompt die Kündigung weil die Note so schlecht wäre und sie ungeeignet.
Nun ja....................was nun???
Wir sind sowas von konfus und entsetzt..................
Man sagte mir einfach.........der Beruf wäre nichts für sie.
Da frag ich mich was sie das letzte Jahr gemacht hat mit Freude (Nase gepopelt???*lach).
Ich denke meine Tochter hatte NULL Chance erhalten.
Nun ja, das Entsetzen ist sicherlich verständlich und nachvollziehbar. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein FSJ nicht gerade aussagekräftig ist in Bezug auf erlernte pflegerische Tätigkeiten und nicht immer berufsvorbereitend wahrgenommen wird. Ich kenne durchaus FSJ´ler, die sich das ganze Jahr über nicht an Patienten herangetraut haben, lieber Botengänge gemacht haben als leichte pflegerische Aufgaben zu erlernen. Die haben keine einzige Frage gestellt, haben sich lieber im Hintergrund gehalten, wußten nach einem halben Jahr noch nicht einmal, dass auch Nachttische höhenverstellbar sind und haben bis zum Schluß Hände- und Flächendesinfektionsmittel verwechselt - und wenn ich die mal gefragt habe, was sie denn nach dem FSJ mal machen möchten, dann kam mit leuchtenden Augen die Antwort "Krankenschwester" oder "Altenpflegerin". Es lag also nicht an der inneren Bereitschaft.
In meinem Ausbildungskurs war auch eine, die schlicht und ergreifend zu jung für diesen Beruf war - trotz Abitur.
Die innere Einstellung stimmte grundsätzlich schon: war am Beruf interessiert - theoretisch war sie gar nicht mal so schlecht - es mangelte aber auch bei ihr an Eigeninitiative und sie traute sich einfach nicht an die Patienten.
Vielleicht ist Deine Tochter auch einfach noch nicht so weit, diesen Beruf zu ergreifen - das kann ich aber nicht beurteilen. Ich möchte hier nur mal einen anderen Denkanstoß geben.
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

@graceland: an der Kündigung kann mal wohl nix mehr drehen.

Allerdings deine Schilderung vom völlig unschuldigen Kind kann ich so nicht nachvollziehen.

Nach 2 Monaten keine Ganzkörperwäsche?
Nicht erklärt? Was haben die im 4Wochenblock gemacht?
Hat deine Tochter kein Buch, das kann man auch mal nachlesen?
War sie die einzige die keine GK zustande brachte?
Wenn ja wieso hats bei den Anderen geklappt?
Wußte denn deine Tochter nicht, dass an dem Tag die Prüfung stattfindet?
Der Inhalt dürfte nicht überraschend gewesen sein, was soll man nach 2 Monaten sonst großartig machen?
Warum hat deine Tochter auf Station nicht gesagt, lass mich mal machen hab nächste Woche Prüfung?

Mir sind bei deinen Aussagen ein bißchen zuuuu viel die Anderen schuld.
Deine Tochter hat sicher auch ihren Anteil daran.

Ich denke meine Tochter hatte NULL Chance erhalten.
Hat sie denn welche eingefordert und die genutzt die sie erhalten hat?

Für manchen der ins Berufsleben einsteigt ist es sehr schwer zu kapieren, dass ich mich ab sofort um meine Belange selbst kümmern muss und zusehen muss, dass ich auch was Einfordere und Initiativ werde.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

@renje

ist deine Kritik nicht etwas zu hart formuliert. Ich weiss nicht mal das Alter der Tochter. Und ich kenne nun wirklich genug Beispiele von Einrichtungen, wo nach dem Motto "friss oder stirb" ausgebildet wird.

Unklar belibt für mich, wer jetzt genau was gekündigt hat. Mir ist auch nicht klar, wer diese Prüfung durchgeführt hat? Und wie sieht es mit den theoretischen Leistungen aus?

Wurde also mit der Fachschule verhandelt, ob nicht ein anderes Heim als praktischer Ausbilder in Frage kommt?
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

@thorstein:

ist deine Kritik nicht etwas zu hart formuliert
Das hast du falsch verstanden.
Wie du siehst ist das alles mit Fragezeichen versehen.
Das sind Fragen die ich mir in diesem Zusammenhang stelle, da ich grundsätzlich der Meinung bin, an einer Situation sind immer mindestens zwei Seiten beteiligt.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Pfleger*m84

Pfleger*m84

Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Muss renje völlig recht geben. der weg ins berufsleben ist schwer, denn wenn ich als azubi was wissen will, muss ich eben fragen, und nicht warten bis mich vielleicht irgendwann irgendjemand anspricht oder fragt...in bayern ist die aph ausbildung rein schulisch, man kann jederzeit den praktikumsplatz wechseln. eine 5- erscheint mir aber schon als fahrlässige handlung (gefahr, dass bw aus dem bett fällt, wasser in badewanne brühheiss und nicht kontrolliert, bew. anschreien, schlagen oder beleidigen etc.) bei einer gkw gibt es sachen zu beachten (weaschwassewrwechsel zum richtigen zeitpunkt, gesicht und intimbereich ohne seife pflegen etc.). aber keiner dieser fehler führt zu dieser benotung. ich mein die aufregung kann einen manchmal zu sachen bringen, wo man danach denkt "oh man bin ich doof". aber wie gesagt, diese fehler machen keine 5-. ich würde hier an deiner stelle mit der schule rücksprache halten...denn ich denke ja mal das die note von der schule kommt, oder? Wenn sie von der Mentor(in) kommt würd ich mal mit dieser darüber reden, wie die note zu stande kam. reden, natürlich ohne vorhaltungen etc....

Gruß
 
Qualifikation
ex. Altenpfleger, PA
Fachgebiet
Stationäre Pflege
Weiterbildungen
Praxisanleiter
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Hallo,

eine Möglichkeit - die mehrere Vorteile bringt - könnte darin bestehen das Deine Tochter eine Stelle als Helferin in einem Altenheim mit einer geringen Stundenzahl annimmt und gleichzeitig in der Tages oder Abendform den Realschulabschluß nachmacht.

Aufgrund der Helferstelle würde sie die grundpflege kennenlernen und könnte für sich herausfinden, ob ihr das wirklich dauerhaft Spaß macht.
Der Realschulabschluß hätte den Vorteil, das sie :

* gleich die 3 jährige Ausbildung in der Kranken oder Altenpflege machen könnte.
* Wenn es doch nicht Pflege sein soll, dann hat sie zumindest bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz

Gruß
CDS
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
S

stanja

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
29221
0
AW: Besorgte Mama brauch Hilfe

Ich rate Allen, die eine Ausbildung in der Pflege anfangen wollen,zu fragen, ob in dem Haus, Mentoren zur Verfügung stehen.
Ich bin der Meinung das man als Auszubildender auch Jemandem braucht, der mir profesionell zeigt, wie ich das Erlernte auch in der Praxis richtig anwende. Ich stelle immer wieder fest, das man auch in der Pflege Betriebsblind werden kann und das es auch Pflegekräfte gibt die, die Chance nicht sehen, von einem Auszubildenden etwas zu lernen. Eine alte Dame sagte es zu mir, als ich mein erstes Praktikum mit 17 gemacht habe.
Mann wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu!
 
Qualifikation
Qualitätsbeauftragte
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.