Beschwerde von Nachbarn wegen Lärmbelästigung während häuslicher Pflege

G

gucky

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.08.2007
55765
:mad_2: Hallo Ihr da draußen,
ich habe folgendes Problem.
Ich meine Ehefrau und meine Demenzkranke Mutter wohnen seit ca. 11 Monaten in einem 4 Familienhaus. Wir als Mieter. Die anderen Hausbewohner als Wohnungseigentümer. Meine Mutter ruft in der Nacht wenn Sie auf den Klostuhl muss od. auch mal im Traum. Nun beschwert sich die Eigentümerin in der Wohnung unter uns, weil meine Mutter Nachts ruft. Dies ist jedoch nicht abzustellen, da meine Mutter Demenz- und Parkinson krank ist. Sie bekommt schon Medikamente dass Sie Nachts schläft, aber wenn man auf die Toilette muss, dann ist es eben so. Keiner unserer anderen Nachbarn hört etwas nur diese besagte Frau [Name gelöscht] geändert. Sie muss auch schon unsere Vormieter aus der Wohnung verekelt haben. Einen Rechtsanwalt habe ich schon eingeschaltet. Diese Frau hat nun einen Brief an unsere Vermieter geschickt. Diese kommen heute Abend zu uns um mit uns zu besprechen, was zu tun ist. Hier sei zu sagen, dass ich meine Vermieter schon vor Wochen informiert habe und diese auf unserer Seite stehen. Ausziehen werden wir auch nicht. Ins Altenheim kommt meine Mutter wegen dieser Dame auch nicht.
Ich möchte, wenn möglich von einem von Euch ein aktuelles Gerichtsurteil, zum Thema: Lärmbelästigung in der häuslichen Pflege
 
Qualifikation
Dozent FH
Fachgebiet
Studentenlehre
Borgi

Borgi

Aktives Mitglied
Basis-Konto
15.09.2006
86647
Hallo Gucky...

Ich verstehe Deine Verärgerung gut
aber: musst Du hier unbedingt vollen Namen und dresse der Dame hier veröffentlichen???

LG Petra
 
Qualifikation
Krankenschwester/Pain Nurse
Fachgebiet
Neurologie
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Gucky,

ich empfehle Dir zu diesem Thema einfach mal eine Suchmaschine nach [google]Lärmbelästigung in der häuslichen Pflege[/google] zu befragen. Dort finden sich im Übrigen auch zahlreiche Urteile zu Verstössen gegen den Datenschutz und gegen Persönlichkeitsrechte - und ich werde es kein zweites Mal zulassen, daß Du aus diesem Vorfall eine personenbezogene Vendetta machst. Dafür habe ich keinerlei Verständnis. Das ist eine Unverschämtheit und sollte das nochmal vorkommen, sperre ich Deinen Account.

Christian Kröhl.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
L

Löwenherz

Mitglied
Basis-Konto
10.03.2006
63150
Hallo Gucky,

ich kann ebenfalls verstehen, daß du verärgert bist.
Aber so ist das wohl im Leben: jeder hat seine Aspekte die er als Priorität sieht wie er sein Leben gestaltet, worüber er sich aufregt und was ihm gleichgültig ist.
Besagte Nachbarin die sich ärgert ist vielleicht eine der vielen Betroffenen die schlecht schlafen können?
Es kann viele Gründe geben die sie dazu bewegen sich zu beschweren.

Meine Frage an dich:
warum fragst du hier nach einem Gerichtsurteil?
Du hast einen Anwalt eingeschaltet, sagst du, dann ist er eigentlich der Fachmann für das Raussuchen der Urteile die bisher gefällt wurden.
Im Übrigen hast du deine Position ganz klar gestellt - nun ist wohl einzig und allein die Frage wer von euch den längeren Atem hat bzw. wer es zuerst nicht mehr miteinander aushält.

Gruß,
Löwenherz
 
Qualifikation
Hygienefachkraft
Fachgebiet
Gesundheitszentrum