Innere Medizin Beschriftung von Infusionen

C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
Hallo allerseits.

Ich höre immer wieder mal die Meinung das man Infusionsbehälter aus Kunststoff nicht mit Edding beschriften darf, weil das angeblich eine Verbindung mit dem Kunststoff eingehen könnte und sogar in die Infusionslösung gelangen könnte.

Meines erachten klingt das sehr nach "magischem denken". Oder hat jemand dazu ernst zu nehmende Erkenntnisse.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
W

Words.myth

Firma Edding.

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Normalerweise ist davon auszugehen, dass bei der Beschriftung von Kunststoffbeuteln bzw. -flaschen keine Bestandteile der Tinte unserer Permanent Marker (z.B. des e-3000) durch die Kunststoffwand hindurchdiffundieren. Das Lösungsmittel der Tinte (Methoxypropanol) verdunstet relativ schnell und danach ist keine Reaktion mehr zu befürchten. Allerdings gibt es hierüber keine Studien bzw. Prüfungsergebnisse, da aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Oberflächen und Materialien keine allgemeingültige Aussage getroffen werden kann. Deshalb können wir hierfür auch keine Garantie übernehmen.

Für solche Fälle können wir Ihnen unseren edding 30 anbieten. Er enthält eine pigmentierte, permanente Tusche auf Wasserbasis und ist vom TÜV Rheinland in Kombination mit dem genannten Blutbeutel, dem Polyethylenbehälter Ecoflac plus (Gebindegröße 500 ml) exemplarisch dahingehend untersucht worden, ob die Tinte des Fasermalers ins Innere der Flasche dringt. Die mögliche Penetration der Tinte wurde anhand von zwei Komponenten Farbstoff und Lösemittel getestet. Die Untersuchungen ergaben, dass die Tinte des edding 30 Pigment Markers nicht in der wässrigen Phase innerhalb der Bestimmungsgrenzen und damit keine Durchdringung durch die Behälterwand nachgewiesen werden konnte. Der TÜV-Bericht hierüber liegt uns vor und kann Ihnen zugeschickt werden. Bitte teilen Sie uns hierfür Ihre Fax-Nr. mit, da der Bericht nicht als Datei vorliegt.

Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Meier
Product Development
...ist, was ich zu dem Thema noch gefunden hatte.

Gruss,

Words.myth
 
C

chrodechilde

Mitglied
Basis-Konto
1
36039
0
Super, vielen Dank.
das ist doch mal was amtliches. hat mir viel weiter geholfen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Neurochirurgische Wachstation
jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
Die meisten Medikamente besitzen ja heute auch interessante Aufkleber an Ampulle oder in der Packung. Den Rest schreiben wir auf das Eikett der Flasche.


Gruß
Dennis
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
Ernie35

Ernie35

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
16909
0
Hey....

das mit den Beschriften von Kunststoffflaschen und Beuteln wurde auch bei uns heiß diskutiert. Wir haben uns entschlossen alle solche Flaschen mit Aufkleber zu versehen, wo die benötigten Daten versehen sind.

Ahoi...:flowers:
 
Qualifikation
Krankenpfleger; stellv. Stationsleiter
Fachgebiet
Innere Medizin/Onkologie
P

pdlandy

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
99734
0
Hi,
habe davon auch noch nichts gehört. Entweder wir verwenden Klebchen oder schreiben auch mit Edding auf die Behältnisse der Infusionslösungen.
mfg
 
Qualifikation
PDL/HL/TQMB
Fachgebiet
Fachpflegeheim für NP
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen