Berichteblätter

M

Mutti

Mitglied
Basis-Konto
0
47623
0
hallo,

ich habe diese Woche eine Beratung beim MDK in Anspruch genommen. Das war total gut.
Das Thema war Pflegeprozess. Ich habe zur Zeit Pflegefachkräfte die sich für die Doku nicht verantwortlich fühlen, wenn sie nur 1 oder 2 mal im Monat beim Patienten sind. Eintragungen sowie Handzeichen im Durchführungsnachweis und Pflegebericht kein Problem, aber Pflegeplanungen sind das Manko. Die werden zwar eimal im Monat evaluiert, aber nicht wenn nötig zeitnah Situastionsgerecht angepasst. Wir werden unsere Dokumentationsmappen noch einmal überprüfen und nur die wichtigen Dokublätter einsortieren.
Ein guter Tipp des Beraters war, das in den Teambesprechungen ein oder mehrere Patienten vorgestellt werden, anhand der Dokumappe, und zwar von einer Pflegefachkraft die den/die Patienten z.B. eine Woche nicht gesehen hat. Die Pflegefachkraft kann dann ja nur das weitergeben was auch beschrieben ist, und man bekommt einen Überblick ob auch alles wirklich dokumentiert wird und wie dokumentiert wurde.
Das werde ich auf jeden Fall umsetzten, denn ich glaube das sich keiner im Team die Blöse geben möchte wichtige Ereignisse nicht, falsch oder doppelt und dreifach zu dokumentieren. Ich kann allen nur raten das Angebot des MDK's in Anspruch zunehmen, denn sie haben nicht nur die Funktion Qualitätsprüfungen durchzuführen sondern auch zu beraten. Es liegt ja uch in deren Interesse das es überall gut läuft.

Viel Erfolg
Mutti
 
Qualifikation
Pflegedienstleitung
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Netzwerk Demenz
anubis

anubis

Mitglied
Basis-Konto
1
99974
0
Hallo ,

Also bei uns wurde das so gemacht ( Haus intern ) das eigentlich in den Berichtsverlauf nur dann dokumentiert wurde wenn es Veränderungen am Bew. gegeben hat.
Bei unserer letzten MDK Untersuchung ( dieses Jahr im Sommer ) hat der MDK das auch begrüsst. Aussage vom MDK dazu war , das dadurch die Pflegeprobleme tranzparenter geworden sind ( Übersichtlicher ) . Den oft werden doch nur unwichtige Einträge durchgeführt und die waren Probleme vergessen.

Mfg
anubis
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeheim :)
P

Punky126

Hallo

Ich sitzte immer davor und weis nicht was ich schreiben soll dan sitzte und sitze und mir fällt nichs ein und meine Rechtschreibung ist zum fürchten dan habe ich echt panik was auf zu schreiben manschmal schreibe ich vor und hoffe das mir jemand hilft naja bin ja nur praktikantin und aber ich habe das gefühl ich gehöre dazu auch wenn ich noch nicht viel schaffe ich weis was ich kann und das ist schon eine menge aber dan denke ich auch wen ich flasch schreibe könn die wenigstens noch scherze reissen
 
K

Karle99

Mitglied
Basis-Konto
0
70374
0
Wir müssen täglich dokumentieren, auch wenn keine besonderen Vorkommnisse waren und sich beim Bewohner nichts verändert hat. Dies ist besonders schwierig, da wir nicht schreiben dürfen, dass es keine Besonderheiten gab. Viele Bewohner schlafen morgens auch noch, wenn z.B. die Medikamente gestellt werden. Diese Tatsache " Bewohner schläft noch" soll jeden Tag anderst formuliert werden und so sitzt man und überlegt lange, wie man dies heute formuliert. Schade um diese Zeit!
Wird ein neues Berichteblatt begonnen soll eine Zusammenfassung geschrieben werden, die dann immer auf dem aktuellsten Stand ist. Das halte ich für sinnvoll, auch wenn sich hier beim Bewohner oft monatelang nichts verändert hat.
Da war es früher mit Fieberkurve und Strichchen für Stuhlgang doch einfacher....
Karle99
 
Qualifikation
Krankenpflegehelferin
Fachgebiet
Stuttgart
anubis

anubis

Mitglied
Basis-Konto
1
99974
0
Hallo ,

Wie schon geschrieben machen wir nur Eintragungen wenn es Veränderungen, Arztbesuche usw. angestanden sind.
Seit neusten sollen wir nun auch nicht mehr Bew. , Klient usw. schreiben bzw. den Namen in Berichten erwähnen.
Der Grund laut QMB ist, das die Akte ja den Bew. gehört und die Akte ja auch mit seinen Namen versehen ist also warum dann den Namen in Berichten nochmal erwähnen ???? - Mir etwas unklar - aber man muß sich ja daran halten was vorgegeben ist.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeheim :)
P

Punky126

hallo anubis


Genau das finde ich ja auch Echt sitzte davor denke nach was schreib ich nur . Echt kan da eine grose kriese bekomm Ich und mein Deutsch Naja bin immer so schlau nehme die fachwörter von den andern Aber so mit den Menschen arbeiten macht spass aber mal so eine frage dieses Händedesinfektion macht man doch auch nur in die hände oder auch an den armen ? naja klingt vileicht bischen blöd
 
K

Karle99

Mitglied
Basis-Konto
0
70374
0
Hallo Momokuss!
Händedesinfektion bezieht sich tatsächlich nur auf die Hände. Es gibt genaue Vorgaben, wie diese Desinfektion vorzunehmen ist und auch wann sie vorzunehmen ist. In unserem Haus hängt dazu eine genaue Vorschrift über dem Waschbecken.Vielleicht ist das bei euch auch so.
Gruss
Karle99
 
Qualifikation
Krankenpflegehelferin
Fachgebiet
Stuttgart
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.