Bekleidung in der Pflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Fragezeichen

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.09.2018
Hallo, ich bin Auszubildender in der Pflege und habe erst gerade angefangen. Bei uns im Heim ist es so, dass wir keine Berufskleidung gestellt bekommen und sie auch zuhause reinigen müssen, ist das so richtig?
Denn die Bekleidung wird automatisch ab und zu mal dreckig.
Kann ich da nicht einfordern, dass dies von der Einrichtung gemacht wird?

Damle für doe Amtworten
 
Qualifikation
Auszubildender Altenpflege
S

Swesterruhe

Hallo,Fragezeichen ,bei uns ist es verboten Arbeitskleidung selber zu reinigen,vor allem aus hygienischen Gründen.Mann kann ja Keime nach Hause verschleppen.Es wird vom Arbeitgeber gestellt und in der Wascherei gereinigt,auf Kosten vom Arbeitgeber.
 
S

Swesterruhe

Hallo,Fragezeichen ,bei uns ist es verboten Arbeitskleidung selber zu reinigen,vor allem aus hygienischen Gründen.Mann kann ja Keime nach Hause verschleppen.Es wird vom Arbeitgeber gestellt und in der Wascherei gereinigt,auf Kosten vom Arbeitgeber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cutter
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2008
Hannover
In Niedersachsen ist es durch das Gesundheitsamt festgelegt, das der AG die Berufskleidung in der Pflege stellen muss. Ebenso muss er für die Umziehzeit aufkommen (=Arbeitszeit).
Es ist aber nicht verboten, die selbst gekaufte Arbeitskleidung mit nach Hause zu nehmen und selbst zu waschen. So ist es möglich, das jeder seine eigenen Sachen tragen+waschen darf, was in manchen Häusern zu einem echt "bunten Bild" führt. Der AG kann anordnen, das private Arbeitsbekleidung nicht getragen werden darf, wegen des "einheitlichen Bildes der Belegschaft" des Hauses oder hygienischer Bedenken. Es gibt sogar Häuser in denen die Fachkräfte, vom AG festgelegt, andere Farben tragen als Hilfskräfte.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2008
Hannover
Gerade funden. Es gibt ein Urteil aus 2017, welches das Reinigen zu Hause verbietet und der AG die Reinigung nachweislich korrekt durchführen lassen muss.

VG Regensburg, Beschluss v. 24.01.2017 – RO 5 S 16.1833
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
  • Gefällt mir
Reaktionen: KaschTax
R

Rifka H

Mitglied
Basis-Konto
10.04.2017
, DE
wenn eine spezielle Kleidung erforgerlich ist, und das ist in der stationären Pflege so, dann muss der Arbeitgeber diese stellen und auch für die Reinigung sorgen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Seniorenzentrum
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
10.09.2014
Uelzen
Hallo Fragezeichen, ich glaub, mit der speziellen Kleidung kommt man hier nicht weiter. Bei uns ist spezielle Kleidung im Sinne des Arbeitsschutzes angeraten, beziehungsweise zwingend. Unter anderem bei hohen Temperaturen waschbar.... . Das heißt trotzdem nicht, dass wir nur bestimmte Kittel und bestimmte Hosen tragen dürfen und müssen. Es ist aber erforderlich, die Kleidung zu trennen. Kleidung, mit der du zur Arbeit gehst, darf nicht in der Arbeit getragen werden. Heißt, man zieht sich um. Heißt auch, es sieht zwar unschön aus, aber es gibt Mitarbeiter, die monatelang in Jeans arbeiten statt in ''Pflegekleidung''. So ist es also eigentlich spezielle Kleidung. Ich verstehe das aber so, dass man diese selbst wäscht. Ich glaube, da käme man nicht mit durch. Ich würde dir daher empfehlen, wenn es also keine bestimmte vorgeschriebene Kleidung gibt, die der Betrieb stellt. Dass du dir Kleidung organisierst und diese zu Hause entsprechend wäschst. Hat auch Vorteile, denn die gestellte Pflegekleidung gehört einem ja nicht, und sie passt manchmal eher schlecht als recht.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
W

Werktätiger

Mitglied
Basis-Konto
23.03.2006
26169
Gerade funden. Es gibt ein Urteil aus 2017, welches das Reinigen zu Hause verbietet und der AG die Reinigung nachweislich korrekt durchführen lassen muss.

VG Regensburg, Beschluss v. 24.01.2017 – RO 5 S 16.1833
Das hab ich eben durchgelesen. Da ist kein Urteil,welches das Reinigen zu Hause verbietet, und der AG wird nicht verpflichtet, die Arbeitskleidung zu reinigen. Vielmehr hatte der AG mit seinem Antrag Erfolg: "Die Antragstellerin begehrt die Anordnung der aufschiebenden Wirkung ihrer Klage gegen eine behördliche Anordnung im Vollzug des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (PfleWoqG)." und die Kosten des Verfahrens trägt der Antragsgegner, hier so viel ich gesehen habe das Gesundheitsamt. Also das Gegenteil von siehe oben!
 
Qualifikation
Altenpfleger (exam.)
Fachgebiet
ich bin raus in die Rente
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2008
Hannover
Es wird in dem Urteil klargestellt, das der AG die Nachweispflicht über die korrekte Reinigung der Arbeitskleidung zu erbringen hat. -> Das kann er nicht, wenn die Kleidung zu Hause gewaschen wird.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
  • Gefällt mir
Reaktionen: resigniert
P

Pedopa

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.03.2016
54
Altenkirchen
Wir bekommen auch keine Arbeitskleidung und müssen auch alles allein kaufen und reinigen! Mich nervt diesbezüglich auch,WAS der eine oder andere Pfleger als Arbeitskleidung trägt
Für die Angehörigen ist das nicht selten ein absurdes Bild
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
Pflege Stationär
Weiterbildungen
Gerontopsychiatrische Pflegefachkraft
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
10.09.2014
Uelzen
Wir hingegen erhalten Arbeitskleidung. Die in der Pflege einheitlich ist. Müssen diese aber zu Hause waschen. Ja, ich weiß nicht genau, wie die Regelungen sind. Wenn es Arbeitskleidung gibt, muss diese auch getragen werden? Ob dann auch der Betrieb verpflichtet ist, diese zu waschen? Oder ob es dadurch kommt, dass einige dann doch anziehen, was sie wollen. Jedenfalls haben wir Arbeitskleidung, die aber nicht mit Namen versehen ist. An manchen Tagen bildet sich ein lustiges Bild von jeanstragenden Pflegekräften mit T-shirt und dicken Strickjacken. Nun ja. Ich persönlich finde nur, dass wer bei Pflege, Transfer, Grundpflege tätig ist, dann helle klar erkennbare Arbeitskleidung tragen sollte. Auch für Besucher ist dann klarer zu erkennen, dass es sich um Altenpfleger handelt. Namensschild dazu wäre ganz toll. Ist sogar vertraglich verpflichtet.
Es ist halt so, dass jemand in Jeans und Poloshirt auf Besucher und auch Bewohner eher so wirkt, als sei er ein Gast. Und als wäre das Kleidung, die er sonst auch in der Freizeit trägt.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
C

Cutter

Mitglied
Basis-Konto
16.11.2008
Hannover
Der AG muss in der Pflege Arbeitskleidung stellen und kann auch erwarten das Diese getragen wird. Er muss eben falls für die Reinigung und Desinfektion sorgen.
Privat besorgte Arbeitskleidung muss den Anforderungen entsprechen. So muss sie auf 60°C gewaschen werden können und immer kurze Ärmel haben. Strickjacken fallen da mal definitiv raus. Hier ist der AG in der Nachweispflicht vor dem Gesundheitsamt, das eine hygienische Reinigung der Wäsche stattgefunden hat. Jede Wäscherei bestätigt sowas in der Rechnung. Privat gewaschene Kleidung ist da eine heikle Sache, da in jedem Einzelfall eine Dokumentation über die hygienische Reinigung der privaten Arbeitsbekleidung vorliegen muss. Macht ja keiner... Aber: Solange kein Kläger -> solange kein Richter.

Der Umgang mit der Kleidung ist klar geregelt:
- Umziehräume für beide Geschlechter getrennt
- abschließbare Spinde
- die Möglichkeit die Private Kleidung deutlich/räumlich getrennt von der sauberen Arbeitsbekleidung aufbewahren (Also nicht alles nebeneinander auf Kleiderbügel)
- Arbeitsbekleidung muss vor Arbeitsbeginn frisch angezogen werden und nach der Schicht in die hygienische Reinigung. Das gilt für die gesamte Arbeitsbekleidung (Hose+Kasack). Schuhwerk desinfizieren (Sprühdesinfektion).

In jeder Einrichtung gibt's Hygienebeauftragte. Die sollten sowas in den Betrieben eigentlich umgesetzt haben. Aber wie schon geschrieben: Solange kein Kläger...
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Hannover
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

M
Was fällt euch dazu ein? Gibt es überhaupt einen Pflegenotstand? Wenn "ja", was glaubt ihr, führt dazu?
  • Erstellt von: Menschenkind
9
Antworten
9
Aufrufe
278
R
S
Ich arbeite seit 4 Jahren als examinierte Altenpflegerin in einem Seniorenheim. Der stationäre Alltag gefällt mir nicht mehr allzu gut...
  • Erstellt von: Schmetti500
1
Antworten
1
Aufrufe
215
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M
Huhn
huhu Ich wasche den Intimbereich bei älteren Bewohnern im Bett. Beziehungsweise die oder der Bewohner wäscht sich diesen im Bett selbst...
  • Erstellt von: Huhn
6
Antworten
6
Aufrufe
602
T
M
Musik und Demenz! Sie sind in der Pflege oder Therapie im Altenheim tätig? Dann unterstützen Sie mich bitte mit Ihren Antworten bei...
  • Erstellt von: MarthaKh
1
Antworten
1
Aufrufe
259
M