Allgemein Beitragsberechnung freiwillig GKV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
Moin,

da ich leaving-the-moon leider nicht überzeugen kann, dass der Beitrag zur GKV von dem zu versteuernden Einkommen berechnet wird, frage ich hier mal nach ob es jemand gibt, der meine Aussage unterstützt?!

Also: Berechnung erfolgt nach:
Gesamt Einkommen abzüglich aller Kosten inkl. gezahlte KK-Beiträge = zu versteuerndes Einkommen

und davon wird der künftige Beitrag ab Steuerbescheid berechnet.

Wer stimmt mir hier zu?

Danke euch.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Beitragsberechnung freiwillig GKV

Moin Böserwolf

Ich gebe zu, das ich im Steuerrecht symbolisch angetrunken bin u. mittelschwer orrientierungslos bin.

Du hast Recht, das die Beiträge zur GKV voll abzugsfähig waren, aber nach dem Bürgerentlastungsgesetz, hat es ja leichte Verschiebungen gegeben.Somit sind die damaligen Höchstbeträge nicht mehr generell anzuwenden.

Nachfolgend aus Steuer C.D.

Bislang waren die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge im Rahmen der übrigen Versicherungsbeiträge bis zu einem Höchstbetrag abzugsfähig. Seit der Neuregelung werden die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge aufgesplittet.

1. Krankenversicherung
Bei Krankenversicherungen in

den Teil der Beiträge, der auf die Basisabsicherung entfällt, und
den Teil der Beiträge, aus dem ein Anspruch auf Krankengeld oder / und Wahlleistungen resultiert.
Der Teil der Beiträge, der auf die Basisabsicherung entfällt, ist immer in voller Höhe abzugsfähig. Unabhängig davon, ob er die im weiteren Verlauf beschriebenen Höchstbeträge für die übrigen Versicherungen übersteigt.

Der Teil der Beiträge, aus dem ein Anspruch auf Krankengeld und / oder Wahlleistungen resultiert, ist nur insoweit abzugsfähig, als er und die übrigen Versicherungsbeiträge, die Höchstbeträge für die übrigen Versicherungen (weitere Details) nicht übersteigen.

Natürlich ist das zu versteuernde Einkommen die Berechnungsgrundlage.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.09.2008
kassel
AW: Beitragsberechnung freiwillig GKV

Natürlich ist das zu versteuernde Einkommen die Berechnungsgrundlage.
na endlich...

Es geht ja nicht darum, ob die vollen Beiträge oder nur ein Teil abzugsfähig sind, sondern darum, dass diese Beiträge generell vom Einkommen abgezogen werden und sich der Beitrag eben vom zu versteuernden Einkommen errechnet.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Beitragsberechnung freiwillig GKV

Ich habe mal meinen alten Steuerbescheid zur Rate gezogen - der hat noch nix mit Freiberuflichkeit zu tun.

Die Berechnung beginnt mit:

Einkünfte aus nichtselbstständige Arbeit (in Zukunft wird dort wahrscheinlich etwas ähnliches wie "Einkünfte aus freiberuflicher Arbeit" stehen)

Davon werden dann Abgezogen: Werbungskosten, Wegekosten, Freibeträge, Außergewöhnliche Belastungen etc.

Dann kommt eine Summe die nennt sich Summe der Einkünfte.
Bei mir wurde danach noch der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende abgezogen

Ergibt dann: Gesamtbetrag der Einkünfte.

Erst danach werden die geleisteten SV - Beiträge zusammengezählt (unter beschränkt abziehbare Sonderausgaben) und der anrechnungsfähige Betrag abgezogen.
Ganz unten steht dann fett: Einkommen / zu versteuerndes Einkommen.


Ich find's nicht schlimm, dass du mich bisher nicht überzeugen konntest - vielleicht kann es ja das Finanzamt. Aber ich erinnere mich auch noch sehr gut an das Gespräch mit meiner Krankenkasse, als ich gefragt habe was denn jetzt gemeint ist... mit oder ohne Abzüge von Tri-tra-trulla und die Dame mir sagte, dass das nichts mit dem zu versteuernden Einkommen zu tun hat.

Wenn du auf 100 Euro 10% Rabatt bekommst... dann werden die 10% aus den 100 Euro berechnet - niemals aus den 90 Euro die nach Abzug entstehen - dann bekämst du nämlich nur 9 Euro Rabatt und müsstest 91 löhnen. Ich verstehe einfach nicht wie das gehen soll.
In dem Papier das im Anderen Thread verlinkt wurde steht auch irgendwo auf den ersten Seiten der Satz: "unabhängig von deren steuerlichen Bewertung" wo es um die Berechnung des Einkommens geht. Ginge es um das zu versteuernde Einkommen könnte man es auch einfach hinschreiben.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.09.2008
kassel
AW: Beitragsberechnung freiwillig GKV

Wenn du auf 100 Euro 10% Rabatt bekommst... dann werden die 10% aus den 100 Euro berechnet - niemals aus den 90 Euro die nach Abzug entstehen - dann bekämst du nämlich nur 9 Euro Rabatt und müsstest 91 löhnen. Ich verstehe einfach nicht wie das gehen soll.
was denn für Rabatt? Jetzt verstehe ich nicht was du meinst?

Warte deinen Steuerbescheid ab, dann wirst du es sehen.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Beitragsberechnung freiwillig GKV

Es ist NUR ein Beispiel. Aber wenn ich dazu komme werde ich morgen bei meiner KK anrufen. :suche:
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Moin, suche auf diesem Weg Kontakt zu Pflegefachkräften in der ANÜ und Freiberuflichkeit. Nein, ich bin kein Steuerfander, noch arbeite...
  • Erstellt von: Cincinnati
2
Antworten
2
Aufrufe
233
C
M
Hallo an alle, Ich bin seid vielen Jahren freiberufliche Krankenschwester in Berlin, habe momentan den 2.Steuerberater, der auch nicht...
  • Erstellt von: Mia-Katharina
1
Antworten
1
Aufrufe
271
I
S
Man hört immer wieder, dass auf Grund der generalistischen Ausbildung viele Einrichtungen oder amb. Dienste Probleme mit Praxisanleitern...
  • Erstellt von: Stemper
1
Antworten
1
Aufrufe
398
B
Markus Voss
Hallo ihr lieben!!! Ich möchte gerne einen Intensivpflegedienst im Raum Siegburg Gründen und suche eine Partnerin oder einen Partner am...
  • Erstellt von: Markus Voss
0
Antworten
0
Aufrufe
260
Zum neuesten Beitrag
Markus Voss
Markus Voss