Bei Teilzeit keine volle Anrechnung der Stunden bei Fort-/Weiterbildungen?

  • Ersteller Nugget
  • Schlagworte
    stunden
N

Nugget

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.05.2017
, DE
Liebe Kollegen,
Ist es rechtens, das bei einer Fort-/Weiterbildung, die acht Stunden dauert, Teilzeitkräfte nur die Stunden anteilig Ihres Beschäftigungsumfangs, in diesem Fall, 50% = 4 Std., 75% =6 Std. angerechnet werden? Man war doch 8 Stunden dort, das müsste doch dann die komplette Arbeitszeit sein? Oder täusche ich mich.
Tarifvertrag AVR.
Wir sind mehrere Kollegen und können es nicht glauben, da man so ja dann Arbeitszeit verschenkt.
 
Qualifikation
Altenpflegefachkraft
Fachgebiet
Seniorenzentrum
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
14.07.2020
Wer hat die Fortbildung in Auftrag gegeben?
Du oder dein Vorgesetzter?

Du ist das Privatvergnügen, hat dein Vorgesetzter dazu aber beauftragt dann ist es Arbeitszeit und entsprechend zu vergüten.

Ich denke das du die Fortbildung selber angesteuert hast und entsprechend ist das gutschreiben der Tagesstunden nett von deinem AG. Das müsste er nicht tuen.
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
S

Sunnymami123

Mitglied
Basis-Konto
22.09.2020
Liebe Kollegen,
Ist es rechtens, das bei einer Fort-/Weiterbildung, die acht Stunden dauert, Teilzeitkräfte nur die Stunden anteilig Ihres Beschäftigungsumfangs, in diesem Fall, 50% = 4 Std., 75% =6 Std. angerechnet werden? Man war doch 8 Stunden dort, das müsste doch dann die komplette Arbeitszeit sein? Oder täusche ich mich.
Tarifvertrag AVR.
Wir sind mehrere Kollegen und können es nicht glauben, da man so ja dann Arbeitszeit verschenkt.
Also wenn die Fort-/Weiterbildung von deinem AG aus geht muss er dir die Srunden geben - ist zumindest bei uns so, dass uns die Std.gutgeschrieben werden…Lg, Sunny
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
Altenpflege
Saxon

Saxon

Mitglied
Basis-Konto
15.09.2020
Recht einfach zu beantworten ! Wenn die WB notwendig war und im WB Plan durch den Träger / Einrichtung organisiert / angeordnet ist - war. Dann ist die Zeit / Dauer der WB wie geleistete Arbeitszeit zu werten. Art und Umfang wird ja entsprechend dokumentiert, sprich Dauer der WB Maßnahme.Ist auch schon allein ein rechtlicher Gesichtspunkt ( Versicherung ).
Geht auf euren AG einfach noch mal in Ruhe zu und versucht dies abschließend zu klären.
Sollte der AG an solch einer unverhältnismäßigen Meinung weiter bestehen..........Sorry dann liegt aber was richtig im Argen und die Wertigkeit der Personals in den Augen des AG gleich Null.
Ihr alle seit Wertvoll und müßt euch eigentlich so etwas nicht antun, gibt ja auch andere Anbieter die ihr Personal wertschätzen.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger Anästhesie u. Intensivmedizin
Fachgebiet
Palliativ care
Weiterbildungen
PDL, Heimleiter, Dozent
Studium
Uni Leipzig

Verwandte Forenthemen

Leeny94
Hallo ich bräuchte eure Hilfe :) Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich eine Umfrage erstellt zur Personalgewinnung der Generation Z...
  • Erstellt von: Leeny94
0
Antworten
0
Aufrufe
150
Leeny94
S
Hallo ihr Lieben, derzeit geht es bei uns drunter und drüber Folgendes: Gestern Abend, nach meinem Spätdienst (sind zu zweit für 24Bew...
  • Erstellt von: Sunnymami123
6
Antworten
6
Aufrufe
1K
Saxon
mcmarkus44
Zwei Pflegekräfte eine Fach und eine Pflegeasistenzkraft für das ganze 24 Bewohner Heim mit Küche Hauswirtschaft Besucher testen und...
  • Erstellt von: mcmarkus44
3
Antworten
3
Aufrufe
691
Saxon
G
Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es bei kirchlichen Trägern wie Caritas oder Diakonie heutezutage bei Fragen der...
  • Erstellt von: gonzo87
7
Antworten
7
Aufrufe
895
I