Behandlungspflege ohne Verordnung durch Hilfskraft

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

pfleger0815

Neues Mitglied
Basis-Konto
16.08.2006
39104
Hallo,

bin neu und denke das ich hier gut aufgehoben bin.
Kurz zu meiner Person: Männlich, 36, Leiter eines amb. Pflegedienstes in MD, 4 Fachkräfte, 3 Hilfskräfte.

Nun habe ich mit 2 Hilfskräften erhebliche Probleme. Ich habe den Beiden vor einem Jahr nahegelegt, eine Ausbildung zu machen, da die neuen Anforderungen an das Personal immer größer werden. Sie haben zwar angefangen, die Ausbildung dann aber abgebrochen. Nach mehrfachem Fehlverhalten habe ich dann eine der Beiden abgemahnt und nun gehen beide auf die Barrikaden.
Sie drohen mir mit Anzeigen wegen falscher Leistungsabrechnung, Urkundenfälschung und Behandlungspflege bei Pat. durch Hilfskräfte.
Wegen den ersten beiden Sachen habe ich überhaupt keine Bedenken, da ich lückenlose Nachweise habe. Wegen der Behandlungspflege hätte ich aber folgende Fragen. Anzumerken ist, dass ich bis vor Kurzem ausschließlich nach SGBXI gearbeitet habe wegen unzureichender Personalstärke. Mögliche Behandlungen wurden ggf. als Serviceleistung erbracht, jedoch nur von Fachkräften als Arbeitsauftrag. Dennoch hatten die Beiden offenbar öfter ihre Finger an Sachen die sie nicht als Arbeitsauftrag erhalten haben d.h. sie haben einen Verband gewechselt und dgl.
Kann man mir daraus nun einen Strick drehen? Ein entsprechender Arbeitsauftrag lag nicht vor, laut Arbeitsvertrag hatte ich solche Tätigkeiten ausdrücklich untersagt, Pat. wußten, das sie keine Fachkräfte sind, eine Verordnung lag nicht vor.
Freue mich über Antworten

MfG
Mario
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Magdeburg
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo, gehen Sie in den Bereich Rechtsfragen ....., dort finden sich etliche Beiträge zu diesem Thema.
Ihr PD hat eine SGB V Zulassung???
Dann gibt es auch einen Rahmenvertrag, Leistungsbeschreibungen und Honorarverträge zu der SGB V Zulassung. In Unterlagen sind, Bundesland unterschiedich, aufgelistet welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und wer welche Tätigkeiten und Behandlungspflegen ausführen darf.
Im Bezug auf die Report-Sendung dieser Woche, AOK stellt fest: 50 % der Pflegedienste rechnen in betrügerischer Absicht falsch ab, wird wohl mit Problemen zu rechnen sein, sollte es zu einer Anzeige kommen.
Ungelernte Kräfte dürfen KEINE Behandlungspflege durchführen. APH und KPH dürfen unter bestimmten Voraussetzungen, nach Einweisung, Unterweisung, Einarbeitung, Beaufsichtigung durch Fachkräfte, wenn alles fein säuberlich dokumentiert wurde und die verantwortliche PFK davon überzeugt ist dass die APH/KPH die Arbeiten Ordnungsgemäß ausführen können, geringfügige Behandlungspflegen ausführen. Da zu gehören: An/Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, S.C. Injektionen, Salbeneinreibungen, Gabe von vorgerichteten Medikamnenten, an/abhängen von SK. Hoffentlich habe ich jetzt nix vergessen:innocent:
Diese Angaben beziehen sich auf Hessen.
Anders Bundesland, andere varianten möglich.
Jedenfalls schauen sie sich Ihre Leistungsnachweie an, wer hat dort die Behandlungspflegen unterschrieben und wer hat sie durch geführt.

Grüße Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
M

Murkel

Hallo pfleger0815,

in NRW wird es rein rechtlich folgendermaßen gehändelt: Wenn keine Verordnung nach SGB V vorliegt, darf jede Hilfskraft die von Griesuh aufgezählten Behandlungen durchführen. Sobald jedoch eine von der Krankenkasse genehmigte Verordnung im Spiel ist und die Behandlung abgerechnet wird, ist eine Pflegefachkraft zur Durchführung erforderlich. Wörtlich wurde mir von AOK- und BEK- Verantwortlichen gesagt: Sie (die Pflegehilfskräfte) dürfen alles machen, solange es nicht abgerechnet wird. :eek:riginal:Also wenn die Damen nur Service-Leistungen durchgeführt haben, dürften Sie keine Probleme bekommen. Jedoch sollten Sie als Pdl. schon wissen, wer in ihrem PD welche Tätigkeiten durchführt. Denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.:wink:
Grüße Murkel
 
L

Lisy

pfleger0815,
wenn du die Behandlungspflege den beiden schriftlich untersagt hast, bist du haftungsrechtlich auf der sicheren Seite und wie murkel schon sagte, wenn keine Verordnung vorlag und du keinen Rahmenvertrag zum SGB V hast ist es den Kassen zumindest in BW egal.
Wenn du einen Dachverband hast wende dich an den, wenn nicht such dir einen Dachverband, die helfen weiter.
Gruß Lisy
 
P

pfleger0815

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.08.2006
39104
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

@Griesuh
Jedenfalls schauen sie sich Ihre Leistungsnachweie an, wer hat dort die Behandlungspflegen unterschrieben und wer hat sie durch geführt.
Da es keine Verordnung gab, gibt es auch keine LNW's und somit keine Unterschriften. Beispielsweise haben Pat. den Wunsch geäußert, sich heute nicht selber spritzen zu müssen und die Beiden haben das dann gemacht.

@ Murkel
Jedoch sollten Sie als Pdl. schon wissen, wer in ihrem PD welche Tätigkeiten durchführt. Denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Mehr als stetig darauf hinweisen, daß Solche Tätigkeiten nicht in das Aufgabengebiet einer Hilfskraft fallen, kann ich nicht. Mir wurde auch die ganze Zeit nichts davon berichtet, weder von MA's noch von Pat. Mag sein, daß die ganze Sache auch nur der "Erpressung" dienen soll, da ich kurzum die Kündigung aussprechen werde.

@Lisy
So denke ich auch, da den Kassen kein offensichtlicher Schaden entstanden ist. Wozu also eine teure Nachforschung einleiten.

Gruss Mario
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Magdeburg
L

Lisy

Pfleger0815,
ich würd auch so handeln, hoffentlich bekommst du einen guten Ersatz.
Und ich möcht nicht wissen, was meine MA so alles machen von dem ich nichts weis. In der ambulanten Pflege sind die Kollegen nicht so leicht zu kontrollieren.
Gruß Lisy
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

# Cube
Hallo zuasammen, ich überlege einen ambulanten Pflegedienst zu gründen, habe aber keine Vorstellung womit ich anfangen soll. Ich habe...
  • Erstellt von: # Cube
6
Antworten
6
Aufrufe
354
Zum neuesten Beitrag
Daniela97877
Daniela97877
Julia1122
Hallo miteinander, Seit letztem Jahr können Einrichtungen ja Mindereinnahmen geltend machen. Hat jemand Erfahrung damit, wie es mit...
  • Erstellt von: Julia1122
0
Antworten
0
Aufrufe
168
Julia1122
mysteha
Guten Morgen, nutzt jemand die Software von meinpflegedienst.com und kann etwas dazu sagen? Für Antworten wäre ich dankbar
  • Erstellt von: mysteha
0
Antworten
0
Aufrufe
90
mysteha
M
Hallo an Alle, mich interessiert mal aus Neugier welche Institution kontrolliert den die Abrechnung zur gesundheitlichen Vorsorgeplanung...
  • Erstellt von: Muddi26
1
Antworten
1
Aufrufe
208
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M