Befreiung von der RV und Scheinselbständigkeit

Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
Bei FB, Agenturen und Einrichtungen herrscht leider immer noch die Meinung vor, dass - wer eine schriftliche Befreiung der RV hat - vor dem
Vorwurf der Scheinselbständigkeit sicher ist.

Dem ist jedoch nicht so.

Altenpfleger sind ja generell von der Rentenversicherungspflicht nicht erfasst, im Gegensatz zur Krankenpflege.

Jeder, der sich darüber informieren möchte, kann es ganz genau auf der Website der RV nachlesen, wenn er eingibt:

Erläuterungen zum Antrag auf Feststellung des sozialversicherungsrechtlichen Status - V028.

Wichtig ist der Satz:

Die Prüfung, ob Versicherungspflicht aufgrund einer selbständigen Tätigkeit vorliegt und ggf. eine Befreiungsmöglichkeit von dieser Versicherungspflicht besteht, ist nicht Gegenstand des Statusfeststellungsverfahrens und erfolgt in einem gesonderten Verfahren.
Dies bezieht sich u.a. darauf, dass man - wenn man gesetzlich krankenversichert ist und von seiner KK als Selbständiger anerkannt wurde -
trotzdem bei einer Betriebsprüfung als Scheinselbständig eingestuft werden kann.

Es sind also, wie schon desöfteren (und nicht nur von mir) beschrieben, 2 Paar Schuhe.
 
B

bahlsen

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
AW: Befreiung von der RV und Scheinselbständigkeit

ja, das scheinen wirklich viele Freiberufler- was sehr sehr schade ist nicht begreifen zu wollen, und die Agenturen die Deppen- schreiben ja mittlerweile viele Angebote aus- nur mir Rentenbefreiung- , gerade die Agenturen, welche meist die ersten Ansprechpartner sind, sollten dieses aufklären, ich finde das alles sehr schade und furchtbar
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Befreiung von der RV und Scheinselbständigkeit

Ich habe zwei Agenturen schon mal "aufgeklärt", aber trotzdem drängen sie darauf, dass man eine Befreiung hat. Denke mal, dass die es eigentlich wissen müssen - na gut, viele FB verstehen es ja auch nicht - denn sonst würden sie ggf. eine FB mehr vermitteln können. Ist doch auch ein Zeichen, dass auch die Einrichtungen den Unterschied nicht begreifen. Ich bin als Altenpfleger nicht versicherungspflichtig und ich denke, das würde mir die RV auch bestätigen, damit vergibt sie sich ja nix - aber sie kann mich bei einer Betriebsprüfung trotzdem als scheinselbständig einstufen.

Bin echt am überlegen ob ich es so mache wie Maryram ....
 
M

Maryram

Mitglied
Basis-Konto
AW: Befreiung von der RV und Scheinselbständigkeit

Wir leben seit Jahren in den Richtlinien des "Moments". Die Kriterien zur Feststellung von Scheinselbständigkeit wurden in den letzten Jahren von der DRV mehrfach willkürlich geändert. Da kommt auch kein Gericht hinterher.

Zur Zeit ist es so, dass sie die FBler mit Befreiung und deren Ag in Ruhe lassen. Das nutze ich jetzt aus. Punkt. Wer weiss, ob ich in ein paar Monaten Probleme bekomme, weil ich keine roten Haare habe. Dann muss ich mich eben in Haarfärbetechniken einarbeiten.

Es bleibt uns nichts anderes übrig, als der momentanen Laune der DRV einen Schritt vorraus zu sein.

Wir können generell die Willkür der DRV nicht stoppen - aber wir können sie vor immer neue Aufgaben stellen.
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Befreiung von der RV und Scheinselbständigkeit

Da kann ich mich nur wundern, in welchem Rechtsstaat wir eigentlich leben, wenn eine Behörde so willkürlich arbeiten kann.
Ich finde es schon sehr ärgerlich wie hier vorgegangen wird. Gibt es 5 Kriterien und die erfüllt man, werden schnell 3 neue geschaffen und so ausgerichtet, dass man genau die Schwachstellen rausgreift.
Bis jetzt kann ich mich ja nicht beschweren. In über 5 Jahren eine Betriebsprüfung, Ergebnis steht noch aus und Auftragslage bisher immer sehr gut.
Aber ich mag keine Willkür. Frage mich, welche Lobby hinter dem allen steht?!
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen