Innere Medizin Beckenschiefstand

S

Susy

Mitglied
Basis-Konto
0
37269
0
Hallo

bei mir besteht der Verdacht auf Beckenschiefstand. Genaueres weiss ich leider noch nicht, muss erstmal zum Orthopäden.

Wollte nur vorab schon mal wissen, wie eine mögliche Therapie aussehen kann und welches Konsequenzen ein Beckenschiefstand evtl im Alter oder so machen kann.

Über hilfreiche Informationen freue ich mich

LG Susy
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
neurochirurgie
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
3
16816
0
Re: Beckenschieftand

Hallo Susy,

Orthopäde ist schon mal gut.
Er wird das Ausmaß des Schiefstandes ermitteln und intervenieren : Eine Möglichkeit sind Einlagen in den Schuhen, die dann aber auch konsequent getragen werden sollen.
Tut man nichts, braucht man auf die Beschwerden nicht erst bis zum zum Alter zu warten. Dann werden sich auf kurz, auf lang Schwierigkeiten mit dem Stützapparat einstellen. Die Wirbelsäule wird anfangen zu zicken, der Rücken wird schmerzen, zunächst unter Belastung, später auch in Ruhe.
Unterstützend und begleitend zu den Einlegesohlen kann auch der Rücken mittels "Rückenschule" trainiert werden.
Was nun in Deinem Fall angesagt ist, wird Dir der Orthopäde sagen, laß ihn mal machen.

Egal was, tu was, solang es noch nicht hoch-akut ist,
viel Erfolg dabei,

Napster
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
S

Susy

Mitglied
Basis-Konto
0
37269
0
Hallo

danke für deine schnelle Antwort. Ok dann werd ich mal schnell einen Termin machen und mal sehen was er so dazu sagt.

Ich schilderte der Ärztin, das ich in der leiste das Gefühl habe, das es von innen einen Gegendruck gibt, daraufhin meinte sie, V.a. Beckenschiefstand.

Gruss Susy
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
neurochirurgie
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
3
16816
0
Hallo Susy,

Das Gefühl des Gegendrucks in der Leistenregion ?
Das ist ja kompliziert beschrieben !

Hast Du ansonsten Beschwerden, vor allem aus der Rückenregion ?
Wenn Du ohne Klamotten vor dem Spiegel stehst, hast Du den Eindruck, Dein Becken stünde schief ?
Bitte einen Bekannten, Dich mal vom Rücken aus zu inspizieren (Du wieder ohne Klamotten). Manche "Schiefstände" sind so schon sichtbar.

Ansonsten ist ein solcher Verdacht auch schon schnell mal geäußert. Willst Du Gewißheit, geh zum Orthopäden.

Greetz
Napster
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
S

Susy

Mitglied
Basis-Konto
0
37269
0
hi
ja ich mach mir einen Termin beim Orthopäden.

Danke für deine Antwort

Gruss Susy
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
neurochirurgie
N

Nommo

Mitglied
Basis-Konto
0
Köln
0
hi!

auf jeden fall zum orthopäden, egal ob du in einer "sitzung" vor dem spiegel was siehst oder nicht.

was du auch probieren kannst ist einen osteopathen aufzusuchen, hat meinen eltern gut geholfen. dort wird dein knochen und muskelaparat durch anschauen und tasten begutachtet, ist eine alternative therapie. ich stehe soetwas gewöhnlich eher zurückhaltend gegenüber, allerdings kann ich halt über gute erfahrungen berichten.

viel erfolg, jan
 
Qualifikation
GuKP | Assistenzarzt Anästhesie
Fachgebiet
Anästhesie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.