Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Baby auf Erwachsenenintensiv

  1. Hallo,
    ich hatte letztens auf unserer Erwachsenenintensiv wiedermal ein Baby ( 3Mon.)nach Sturz zu versorgen.Beatmet, sediert mit Hirndrucksonde und Drainage und leicht instabil. Ich sollte dann noch 2 erwachsene, nachbeatmete Hirn-TU-Pat. post-OP aufnehmen bzw.betreuen ( laufen bei uns als "leichte Pat.").
    Mit was für einen Pflegeschlüssel versorgt ihr solche Kinder auf eurer Intensiv?
    Gruss,
    gagorob
     
  2. Hallo gagorob,

    simple Antwort: gar nicht.
    Alles was in der Altersklasse unter sechs Jahren liegt und primär oder zu erwartend intensivpflichtig ist/wird wird via ITW/Kinder-NAW in einer der beiden nächstgelegene Fachkliniken gebracht, da wir keine Pädiatrie und nur eine sehr begrenzte Gynäkologie/Geburtshilfe haben.

    Gruss,

    Surrogat
     
  3. Servus.
    Wir haben immer wieder kleine und kleinste Kinder auf unserer Intensiv.
    Allerdings wird nach Moeglichkeit eine Einzelbetreuung angestrebt, da kinder eine aeussersat intensive und nahe Betreuung brauchen. Die Sedierung wirkt nicht so gut wie bei Erwachsenen und Kinder haben auch kleinere Reserven. Wenn aber die Station voll ist. Dann betreut man noch einen weiteren Patienten. Also hoechstens 2 Patienten insgesamt. Ein Kind und noch 2 weitere Patienten ist echt gefaehrlich, da man nicht immer in der Naehe es Kindes sein kann.
    so laeufts bei uns.

    Gruesse aus den Bergen
    Joern
     
  4. Hallo,

    wenn eben möglich gehört ein Baby nicht auf Erwachsenenintensiv, da sich das Personal dort gar nicht mit kindgemäßen Normwerten usw. auskennt,
    wenn aber eine Verlegung nicht möglich ist, sollte eine möglichst kontínuierliche Anwesenheit der Eltern ermöglicht werden, da diese die Reaktionen ihres Kindes möglicherweise an besten einschätzen können.

    Wie der Personalschlüssel aussehen muss, kommt auf den Zustand des Kindes an, das ist denke ich aber ähnlich zu den Erwachsenen.

    Liebe Grüße,
    Meggy
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Baby auf Erwachsenenintensiv“ in der Kategorie „Kinderintensivpflege“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen

    Besucher fanden diese Seite u.a. bei der Suche nach:

    1. kinder auf intensiv