AZUBI ungeimpft

  • Ersteller Muddi26
  • Schlagworte
    impfung
M

Muddi26

Mitglied
Basis-Konto
03.03.2017
Hallo zusammen,
ich muss mal für einen AZUBI anfragen, kann im Netz nichts finden. Was wird den aus minderjährigen Auszubildenden in der Pflege wenn die Eltern einer Impfung definitiv nicht zustimmen. Azubi traut sich nicht zur Impfung weil die Eltern definitiv gegen die Impfung sind. Das ist doch sicher kein Einzelfall? Wer kann dazu eine rechtliche Auskunft geben. Wir können es uns doch gar nicht leisten, Azubis ihre Ausbildung nicht fertig machen zu lassen.
Danke schon mal für die Beiträge
Muddi26
 
Qualifikation
AP
B

bowielein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.12.2008
Bonndorf
Ab 16 Jahren ist eine Zustimmung der Eltern für eine Impfung nicht mehr notwendig.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
M

Muddi26

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
03.03.2017
Ab 16 Jahren ist eine Zustimmung der Eltern für eine Impfung nicht mehr notwendig.
Ja das ist mir bewusst. Jedoch steckt der AZUBI in der Zwickmühle, ich kenne die Eltern nicht, Sie verlangen, die Impfung zu verweigern, ansonsten gäbe es Ärger zu Hause. Da steht ja ein Zerwürfnis im Elternhaus im Raum. Es macht unserem AZUBI natürlich Angst. Daher suche ich gerade nach irgendeiner rechtlichen Vorgabe. Ich denke, es ergeht evtl. nicht nur unserem Azubi so. Sicher gibt es da mehr Impfgegner, oder gar Corona Leugner unter den Eltern.
 
Qualifikation
AP
N

Nandus

Mitglied
Basis-Konto
16.02.2012
Das Gesundheitsamt entscheidet. Evtl. heimliche Impfung und Impfung verleugnen und anschließend die Stellungnahme warum man ungeimpft ist schriftlich zur Niederschrift im Gesundheitsamt.
Das ist zwar verlogen, aber wahrscheinlich die einzige Möglichkeit.
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenpfleger
Studium
BSc. Pflegewissenschaft/Pflegemanagement
M

Muddi26

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
03.03.2017
Das Gesundheitsamt entscheidet. Evtl. heimliche Impfung und Impfung verleugnen und anschließend die Stellungnahme warum man ungeimpft ist schriftlich zur Niederschrift im Gesundheitsamt.
Das ist zwar verlogen, aber wahrscheinlich die einzige Möglichkeit.
Danke für den Tipp, werd ich mal so weiter geben. Kann solche Eltern nicht verstehen. Naja hab mir schon gedacht, dass da kaum Möglichkeiten gibt. Einen Versuch wars trotzdem wert. Könnt ja sein, dass irgendeine Lösung gibt. Bin sicher, es ist kein Einzelfall. Wird man wohl erst im März mehr erfahren.
Grüße
Muddi 26
 
Qualifikation
AP

Verwandte Forenthemen

Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
126
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
142
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
5
Antworten
5
Aufrufe
227
L
M
Hallo ihr Lieben, war jemand von euch schon mal in der Position als "Führungskraft" und hat danach wieder als normale Pflegekraft...
  • Erstellt von: Motte95
0
Antworten
0
Aufrufe
241
M