Ausbildungsplatz plötzlich abgesagt trotz schriftlicher Ausbildungszusage

A

Anna Sma

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Guten Abend zusammen,
ich werde versuchen mich kurz zu fassen.

Also, mein Name ist Anna, bin 45 Jahre alt, schon mehrere Jahren arbeite ich als Altenpflegehelferin … letztes Jahr, 2015 ab Februar, hab ich in (xxx) verbracht.

Mir ist schon in ersten Monaten wo ich gearbeitet habe angeboten worden eine Ausbildung zu machen als examinierte Altenpflegerin. Nach dem ich darüber nachgedacht habe, hab ich in April oder May 2105 zu Ausbildung zu gesagt
Es war abgemacht das ich arbeite als Altenpflegehelferin bis die Ausbildung nicht anfängt. Damit war und Job Center einverstanden.
Mein Chef hat mir eben und Platz in der Altenpflegeschule reserviert.

Am 18. Januar 2016. war ich in schule um mich anzumelden bzw. Anmeldung Formulare abzuholen. Alles war wie abgemacht, Platz in Schule war echt für mich schon reserviert. Gleiche Tag hab ich und Chef gesehen und mich mit ihm darüber kurz unterhaltet … also, alles in besten Ordnung. Tag danach, am 19. Januar, hab ich auch und schriftliche Ausbildungszusage von Chef bekommen. Eine oder 2 Wochen danach ist mein Arbeitsvertrag verlängert worden auf noch ein Jahr … bzw. bis Ausbildung nicht anfängt.

Und jetzt kommt, Tag nach dem Vertrag Verlängerung mein Chef hat mich in Büro angefordert und mir gesagt das ich soll gehen und Lehre vergessen … bzw. das ich soll selbst kündigen oder das wir Aufhebungsvertrages unterschreiben. Ich soll (die Firma) verlasen weil, so ist mir gesagt, meine Kollegen wollen das ich gehe.

Ich nehme an das ich soll nicht zusätzlich schreiben was für ein Schock das für mich ist.

Eben ich nehme an das ist nicht möglich da gegen was zu machen und dass ich soll akzeptieren dass ich einfach über den Tisch gezogen bin.

Aber trotzdem möchte ich fragen es ist da gegen etwas möglich zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Joan Doe

Joan Doe

Unterstützer/in
Basis-Konto
7
Wolfsburg
0
bzw. das ich soll selbst kündigen oder das wir Aufhebungsvertrages unterschreiben.
Mach das bitte auf keinen Fall sonst bekommst du Probleme mit dem Jobcenter (ich vermute, dass du da noch Geld bekommst) - oder mit dem Arbeitsamt.

Wenn dein Arbeitgeber dich loswerden will, dann soll er dir kündigen - so er einen Grund dafür findet!
 
mysteha

mysteha

Unterstützer/in
Basis-Konto
Ich weiß nicht, ob ich deinen Text richtig interpretiere.
Nach dem was ich lese, solltest du das Arbeitsamt informieren und dir einen Rechtsbeistand suchen.
Du bist in einem Arbeitsverhältnis, man kann dich weder dazu nötigen einem Aufhebungsvertrag zuzustimmen,
noch kann man dich zwingen selbst zu kündigen.
Wie Joan Doe schon sagt, wenn dein AG dich loswerden will, soll er dir kündigen, wenn er einen vernünftigen
Kündigungsgrund vorweisen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bengelch72
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen