GuK Ausbildungsbeginn - Betriebsarzt - Bandscheibe

A

Ampelmännchen

Hallo,

habe vor einer Woche die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger begonnen und nun steht bald die Erstuntersuchung beim Betriebsarzt an.
Vor zwei Jahren bin ich an der Bandscheibe (LWS) operiert worden. Seitdem habe ich aber durch Sport, Physiotherapie usw. keine Probleme mehr damit. Kann der Betriebsarzt, wenn er z. B. bei der Untersuchung die Narbe entdeckt, meine Kündigung erwirken?
Hab total Angst deswegen, weil mir die Ausbildung bisher sehr viel Spaß macht.
Was meint ihr dazu?
 
P

practocless

Mitglied
Basis-Konto
0
47495
0
Wenn es tatsächlich triftige Gründe gibt das deine Gesundheit unter diesem Beruf leiden könnte dann kann er seine Bedenken dem Gesundheitsamt gegenüber melden bzw. der Schule. Ich wunder mich jetzt aber ein Wenig, ich musste bevor ich den Beruf begonnen hatte, also noch vor meiner Ausbildung ein Gesundheitszeugnis vom Hausarzt vorlegen das Bestätigt dass ich für diesen Beruf gesundheitlich geeignet bin. War das bei dir nicht der Fall? Oder hat sich da was geändert?
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger/Praxisanleiter
Fachgebiet
Zentrale Notaufnahme/Ambulanz
A

Ampelmännchen

Ja das ist immer noch so, musste auch ein Attest von meinem Hausarzt vorlegen. Nachdem das ganze aber wie gesagt schon 2 Jahre her ist und ich auch keine Beschwerden mehr habe, hat er mir die Eignung für den Beruf attestiert. Aber was, wenn der Betriebsarzt anderer Meinung ist?
 
S

Sittichfreundin

Mitglied
Basis-Konto
4
35457
0
Huhu,
also wenn die Krankheit überstanden ist und Du keine Einschränkungen mit den Tätigkeiten in der Pflege hast, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass der Betriebsarzt da ein Problem draus macht. Es kommt doch darauf an, wie es Dir jetzt geht und ob Du alle Tätigkeiten ausführen kannst. Also ich würde mir da mal nicht zu viele Gedanken machen. :bg:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere, Stroke Unit
E

E-Lyte

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hey Ampelmännchen!

War bei mir damals genauso. Hausarzt Attest, danach Betriebsarzt. Habe gesagt, dasss ich früher mal Knieschmerzen hatte wegen Plattfüßen. Seit ich aber Einlagen trage, aber keine. Und das war für die betriebsärztin in Ordnung.

Viel besseres Beispiel von meinem Freund:

Der hat wirklich eine sichtbare Skoliose. Überhaupt nicht zu übersehen. Betriebsärztin hat auch ganz entsetzt gemeint, ob das überhaupt gehen würde und er doch dran denken soll, das dieser Beruf absolut "Rückenungesund" wäre.
Da hat mein Freund ihr eindringlich erklärt, dass des absolut sein Beruf ist und er sich nichts anderes vorstellen könnte.
Da war es für sie okay. Gab keine Beanstandung :)

Also, wenn des schon bei meinem Freund geklappt hat, dann wird des bei dir erst recht so sein!!!
Nur Mut! Man muss nur für seine Sachen kämpfen!!!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensiv
A

Ampelmännchen

So,

gestern war also der Termin, ist wirklich alles gut gelaufen.
Er hat gemeint, so lange jetzt wieder alles in Ordnung ist...
Vielen Dank an alle, ihr habt mir sehr geholfen!
 
ScruBs

ScruBs

Mitglied
Basis-Konto
1
NRW
0
So,

gestern war also der Termin, ist wirklich alles gut gelaufen.
Er hat gemeint, so lange jetzt wieder alles in Ordnung ist...
Vielen Dank an alle, ihr habt mir sehr geholfen!
Viel Spaß bei deinem weiteren Werdegang ..
 
Qualifikation
hauptamtl. Praxisanleitung
Fachgebiet
Praxisanleitung
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen