GuK Altenpflege Allgemein Ausbildung zum Pflegefachmann ambulant oder stationär ?

T

Twisco

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.01.2021
Hallo, ich habe mich jetzt dazu entschlossen eine 3. Jährige Ausbildung zum pflegefachmann zu beginnen.

Ich habe schon ein Praktikum in einem stationären Heim absolviert, kann mir aber vorstellen das der Umgang mit den „Patienten„ im ambulanten Bereich angenehmer ist und das ein großer Vorteil für die Ausbildung wäre.

jetzt zu meinem bedenken. Kann es sein das eine Ausbildung im ambulanten Bereich nicht so „hochwertig„ sein könnte wie in einem Pflegeheim ? ich befürchte das man relativ alleine da steht was schul Sachen usw angeht.

würde mich wirklich über ein paar pro und Kontra Beiträge im Bezug auf ambulant oder stationär Ausbildung machen angeht.
vielen Dank im Voraus !
 
Qualifikation
.
T

Timo45-3

Mitglied
Basis-Konto
03.01.2021
Kiel
Hallo,
also was schwerstpflege angeht ist es in Ambulanten diensten häufig etwas schwierig. Es gibt aber auch intensivpflegedienste etc. Was social skills angeht ist es wohl in etwa gleichwertig, wenn auch etwas anders.
Im ambulanten dienst wirst du verstärkt lernen, wie man improvisiert und selbstständig arbeitet, was dir dein ganzes Berufsleben helfen wird.
Allgemein lernt man im AD viel über Pflegkassen, Krankenkassen und Abrechnungsgedöns (Wovon ich als Pflegeheimer keine Ahnung habe).
Außerdem wirst du ja einige Praktika machen können, in denen du dann spezielle Pflege und Behandlungspflege lernst.
Jeder Bereich (Auch der Stationäre) ist ein Stück weit limitiert also ich glaube das ist dann eigentlich egal in welchen Bereich du gehst. Wenn die AD zusagt, dann mal los, hauptsache du fühlst dich wohl bei der Arbeit.
In der Schule war es bei uns so, dass die Schüler aus dem AD nicht besser oder schlechter waren.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

L.G.
 
Qualifikation
Examinierter Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeeinrichtung Stationär
T

Twisco

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2021
Hallo,
also was schwerstpflege angeht ist es in Ambulanten diensten häufig etwas schwierig. Es gibt aber auch intensivpflegedienste etc. Was social skills angeht ist es wohl in etwa gleichwertig, wenn auch etwas anders.
Im ambulanten dienst wirst du verstärkt lernen, wie man improvisiert und selbstständig arbeitet, was dir dein ganzes Berufsleben helfen wird.
Allgemein lernt man im AD viel über Pflegkassen, Krankenkassen und Abrechnungsgedöns (Wovon ich als Pflegeheimer keine Ahnung habe).
Außerdem wirst du ja einige Praktika machen können, in denen du dann spezielle Pflege und Behandlungspflege lernst.
Jeder Bereich (Auch der Stationäre) ist ein Stück weit limitiert also ich glaube das ist dann eigentlich egal in welchen Bereich du gehst. Wenn die AD zusagt, dann mal los, hauptsache du fühlst dich wohl bei der Arbeit.
In der Schule war es bei uns so, dass die Schüler aus dem AD nicht besser oder schlechter waren.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

L.G.
danke schonmal für die Antwort !
das mit dem improvisieren und selbständig arbeiten habe ich mir schon gedacht. Aber solang ich am anfang jemanden exam. mit dabei haben werde der mir alles bei bringt wird das schon gut gehen, ich habe nähmlich gehört das im AD oft wenig zeit für azubis genommen wird oder man mit pflegehelfern mit fährt.

würdest du als jemand aus dem Pflegeheim sagen, dass man im Heim etwas mehr lernt wie im AD ? Im Bezug auf pflegekassen usw. Wovon du in der Ausbildung nicht viel gelernt hast.
 
Qualifikation
.
T

Timo45-3

Mitglied
Basis-Konto
03.01.2021
Kiel
Naja,
ich habe ja auch ein Praktikum im AD gemacht und da bin ich fast immer bei meiner mentorin mitgefahren und wurde massiv angeleitet, deutlich mehr als im Heim.
Es kommt halt immer auf den AD an in dem man Arbeitet, das Spektrum ist riesig.
was jetzt die vielfältigkeit der Pflege an sich angeht schon in der Regel. Aber das kann man wohl durch praktika auch lernen.
Aber tendentiell schon, glaube ich.
 
Qualifikation
Examinierter Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeeinrichtung Stationär
B

bowielein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.12.2008
Bonndorf
ist es nicht so, dass man mit der neuen Ausbildung kein Heim/AD mehr aussucht, sondern nur noch die Schule, und diese dann die Praktikas vermittelt?
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
T

Twisco

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2021
Naja,
ich habe ja auch ein Praktikum im AD gemacht und da bin ich fast immer bei meiner mentorin mitgefahren und wurde massiv angeleitet, deutlich mehr als im Heim.
Es kommt halt immer auf den AD an in dem man Arbeitet, das Spektrum ist riesig.
was jetzt die vielfältigkeit der Pflege an sich angeht schon in der Regel. Aber das kann man wohl durch praktika auch lernen.
Aber tendentiell schon, glaube ich.
kann man denn (wenn auch aus Erfahrung) sagen ob ein großer Verband (Caritas , drk usw.) oder eher ein privater AD besser oder ausbildungsfreundlicher ist ?
 
Qualifikation
.
T

Twisco

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2021
ist es nicht so, dass man mit der neuen Ausbildung kein Heim/AD mehr aussucht, sondern nur noch die Schule, und diese dann die Praktikas vermittelt?
davon habe ich noch nichts gehört und habe schon relativ viel rum gelesen
 
Qualifikation
.
T

Timo45-3

Mitglied
Basis-Konto
03.01.2021
Kiel
Also Tendentiell sagt man, dass man sich eher an stiftungen wenden solle und nicht an die Privatwirtschaft. Bei einfachen Unternehmen kann man sehr viel Glück aber auch sehr viel Pech haben.
Also Diakonie, AWO, Caritas, DRK sind meist in Ordnung, Privatunternehmen sind oft Gewinnorientierter und sparen am Personal und den zu pflegenden ein.
Also eher Stiftung, welche da besser oder schlechter ist, ist dabei regional unterschiedlich.
In bayern hat man wohl teilweise noch religiösen Druck in der Caritas und so, in Schleswig- Holstein ist man was religion angeht eher... locker.
 
Qualifikation
Examinierter Altenpfleger
Fachgebiet
Pflegeeinrichtung Stationär
T

Twisco

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2021
Also Tendentiell sagt man, dass man sich eher an stiftungen wenden solle und nicht an die Privatwirtschaft. Bei einfachen Unternehmen kann man sehr viel Glück aber auch sehr viel Pech haben.
Also Diakonie, AWO, Caritas, DRK sind meist in Ordnung, Privatunternehmen sind oft Gewinnorientierter und sparen am Personal und den zu pflegenden ein.
Also eher Stiftung, welche da besser oder schlechter ist, ist dabei regional unterschiedlich.
In bayern hat man wohl teilweise noch religiösen Druck in der Caritas und so, in Schleswig- Holstein ist man was religion angeht eher... locker.
ich bin aus Hessen.
vielen Dank schonmal für deine guten Antworten. Hat mir aufjedenfall etwas weitergeholfen
 
Qualifikation
.
T

Twisco

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.01.2021
Über weitere Meinungen oder Erfahrungen würde ich mich sehr freuen! :)
 
Qualifikation
.
B

bowielein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.12.2008
Bonndorf
Um dir die Zukunft nicht zu verbauen sollte man darauf achten, dass eine Generalistische Ausbildung möglich ist.
 
Qualifikation
Intensivpfleger
Fachgebiet
Rottweil
N

Nandus

Mitglied
Basis-Konto
16.02.2012
Grundsätzlich ist nur eine generalistische Ausbildung nach dem 01.02.2020 möglich!
Der Unterschied ist (hier bitte einmal die Stundentafel öffnen: Anlage 7 PflAPrV - Einzelnorm )
I.​
Orientierungseinsatz 400h
V.​
Vertiefungseinsatz im Bereich eines Pflichteinsatzes 500h
VI.​
Weitere Einsätze/Stunden zur freien Verteilung 160h​

Diese werden, insbesonder I. und v. beim eignen Träger durchgeführt. Sonst müssen alle die gleichen Einsätze machen!

Nach altem Recht war alles anders. Hier zählt altes Erfahrungswissen nicht mehr wirklich!
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenpfleger
Studium
BSc. Pflegewissenschaft/Pflegemanagement
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rosi S.
J. Jan

J. Jan

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.07.2021
Rottal-Inn
Hallo!

Die Ausbildung in einem Pflegeheim bzw in einer Ambulanten Pflege unterscheidet sich kaum vom Inhalt. Aus meiner Erfahrung her kann ich dir hier ein paar Pros bzw Kontras nennen.

Ambulante Pflege:

+ Kein dauerhafter stress da du Zeit hast zwischen den Fahrten
+ Flexiblere Arbeit (Da die Touren mal länger mal kürzer sind)

- Nicht immer eine Ansprechperson
- Zeitdruck durch die fahrten

Stationäre Pflege

+ Ansprechpartner bei Problemen verfügbar
+ Keine langen Fahrten

- Stress da dauerhafte Belastung
- Feste Schichten

Sollte es dir weiter geholfen haben freue ich mich!
 
Qualifikation
Pflegefachhelfer
Fachgebiet
KKH
N

Nandus

Mitglied
Basis-Konto
16.02.2012
Ich muss J.Jan widersprechen. Es gibt für alle Auszubildenen Praxisanleiter mit 10% Praxisanleitung in den Einsätzen, sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich.
In der Regel ist die PDL von Mo-Fr. in der ambulanten Pflege ansprechbar bei problemen, insbesonderer eigener Azubis.
Die Ausbildung ist in der ambulanten Pflege genauso hochwertig wie in der stationären. Da man sehr häufig mitfährt wahrscheinlich sogar enger was die Betreuung betrifft. Auch muss wie überall die Pflegeplanung erfolgen.
 
Qualifikation
Gesundheits und Krankenpfleger
Studium
BSc. Pflegewissenschaft/Pflegemanagement
Wärter

Wärter

Mitglied
Basis-Konto
11.09.2007
Bonn
Hallo Twisco, entscheidend ist, wie ernst es der Betrieb mit seiner Ausbildungsverantwortung nimmt. Wenn du dich also bestimmte Ausbildungsbetriebe in deiner Nähe ins Auge gefasst hast, bitte um ein Vorstellungsgespräch. Du kannst das Gespräch eröffnen mit einem: „Mir ist meine Ausbildung wichtig, ich will etwas lernen, um nach der Ausbildung meiner Verantwortung gerecht zu werden und mich evtl. auch weiterzubilden.“ Wenn du magst, frag, ob du beim Vorstellungsgespräch auch mit einem Praxisanleitenden sprechen kannst. Mir würde das reichen.... und dort, wo eine Pflegedienstleitung dieses Erstgespräch in die Hände eines Praxisanleitenden legt, haben diese ein gutes Standing und das wäre schon ein super Pluspunkt. Hospitiere zwei Tage, wenn du mehrere Ausbildungsbetriebe im Blick hast. Das ist gut investierte Zeit und geht meist unbürokratisch. Neben privaten Trägern und konfessionellen gibt es auch kommunale Träger. Der öffentliche Dienst bezahlt gut und arbeitet auch aus Interesse am Gemeinwohl. Nicht immer glänzt dort alles, aber meine Erfahrung ist sehr gut.

Nimm dir ein paar Fragen mit zum Gespräch, du kannst sie auch vorher per Mail schicken, damit sich deine Gesprächspartner darauf vorbereiten können.

Werde ich einen festen Praxisanleitenden haben und habe wir dann auch soweit möglich gemeinsam Dienst. Also fahren wir im Ambulanten Dienst gemeinsame Touren oder haben wir im stationären Bereich gemeinsame Schichte?

Was ist ihnen bei Auszubildenden wichtig? Geht’s nur um Themen wie Flexibilität und Belastbarkeit? Oder suchen sie Menschen die neuen Themen in ihr Haus bringen und sich einbringen?

Werde ich im Dienstplan als normaler Mitarbeitender geführt oder bin ich zusätzlich im Dienst?

Wirklich persönlich beurteilen kann ich nur den stationären Bereich, grundsätzlich kann es aber in beiden Bereichen gut gelingen. Wenn der Ambulante Dienst gut ausbildet, hast du immer eine 1 zu 1 Begleitung und nach der Tour noch Zeit für administrative Inhalte. Ich glaube aber, dass eine stationäre Einrichtung breiter aufgestellt ist und du mehr siehst und lernst. Wenn du noch Fragen hast, immer gerne.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Stationär
  • Gefällt mir
Reaktionen: J. Jan

Verwandte Forenthemen

Laura Gaes
Hallo Unsere Klasse International Nursing Team, der Oberkurs der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH...
  • Erstellt von: Laura Gaes
0
Antworten
0
Aufrufe
62
Laura Gaes
Lisa.77761
Hallo, Ich bin derzeit an einer facharbeit für die Mentorenweiterbildung und nun benötige ich aussagen zu dem soll ist Zustand zwischen...
  • Erstellt von: Lisa.77761
0
Antworten
0
Aufrufe
324
Lisa.77761
niceguyy
Guten Tag, ich möchte mich erstmal für die Aufnahme bedanken. Ich hoffe meine Fragen sind hier richtig. Ich bin zurzeit im 3 Lehrjahr...
  • Erstellt von: niceguyy
3
Antworten
3
Aufrufe
526
N
petruschka66
Hallo Die Altenpflegeschule möchte unbedingt oder mehr gesagt besteht drauf, das die praktische Prüfung bei den Kunden statt finden...
  • Erstellt von: petruschka66
2
Antworten
2
Aufrufe
528
C