GuK Ausbildung zu GUKP Aussicht einer Bewerbung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
bigge_dd

bigge_dd

Mitglied
Basis-Konto
06.01.2008
01307
www.dj-tom.de
Hallo,
ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn ich habe jede Menge Fragen.

Seit einiger Zeit überlege ich, welche Möglichkeiten ich habe, einen qualifizierten Abschluss in der Pflege zu erreichen. Ich habe 1992 eine Ausbildung zur Krankenschwester begonnen, welche ich im 2. Ausbildungsjahr als Krankenpflegehelferin beendete. Inzwischen bin ich 32 Jahre alt, habe 4 Kinder und einige Jahre in der ambulanten häuslichen Krankenpflege gearbeitet. Leider ist dieses Arbeitsverhältnis jetzt beendet wurden, weil es die Firma nicht mehr gibt. Ich habe mit der Beraterin vom Arbeitsamt bereits 2x über einen Bildungsgutschein gesprochen, welchen sie mir offensichtlich nicht geben will. Für die häusliche Pflege etc. bin ich allerdings nicht mehr qualifiert genug. Nun zu meiner eigentlichen Frage.
Hat jemand Erfahrungen, wie groß die Aussichten auf eine Ausbildungsstelle auf dem normalen Weg sind? Ich würde gern auch die verkürzte Ausbildung von 2 Jahren machen. Worauf sollte ich bei einer Bewerbung besonders achten?
Eine andere Frage, die sich mir stellt: In Dresden gibt es derzeit keinen Anbieter der GUKP als Umschulung anbietet, allerdings die Schule für Heilpraktiker. Dürfte ich als KPH und staatliche anerkannter Heilpraktiker eigentlich auch Behandlungspflege durchführen, hätte ich dann eine ähnliche Qualifikation wie ein GUKP?
Vielen Dank für Eure Geduld beim durchlesen.
Liebe Grüße Birgit
 
Qualifikation
staatl. geprüfte Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Weiterbildungen
QMB, derzeit PDL
seit SS 2008 Studium, Fernuni Hagen, BA Bildungswissenschaft
L

Lisy

Hallo Birgit,
nein, ein Heipraktiker darf in der ambulanten Pflege keine Behandlungspflege durchführen.
Wieso bewirbst du dich nicht an einer ganz normalen Schule?
Auch die Ausbildung zur Altenpflegerin kann eine gute Alternative sein.
Gruß Lisy
 
bigge_dd

bigge_dd

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
06.01.2008
01307
www.dj-tom.de
Danke Lisy für Deine Antwort.
Ich habe jetzt vom Regierungspräsidium den Bescheid erhalten, dass mir 1/2 Jahr auf die Ausbildung in der Ges.-und Krankenpflege angerechnet werden kann. Nun werde ich mich damit mal in den verschiedenen Krankenhäusern hier bewerben, mit der Hoffnung, dass ich eventuell in eine bestehende Klasse einsteigen kann, wenn mich jemand ausbilden mag.
Liebe Grüße Birgit
 
Qualifikation
staatl. geprüfte Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Weiterbildungen
QMB, derzeit PDL
seit SS 2008 Studium, Fernuni Hagen, BA Bildungswissenschaft
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

L
Hallo ihr lieben, vor einer Woche hatte ich nun mein praktisches Examen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege auf einer...
  • Erstellt von: lottaw
0
Antworten
0
Aufrufe
380
L
Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
529
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
625
N