Ausbildung über Wegebau

P

Premiumsister

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
0
Hi. .Ich arbeite seit zwei Jahren in privaten Pflegeeinrichtung. Nun fange ich im September die dreijährige Ausbildung an . Mein Chef willwill das überüber wegebau laufen lassen, ist sich soweit klar dass das geht. Nun meine Frage.. Ich arbeite z. Zt 75% und verdiene 1500 brutto. Als ich mit meinem Chef überüber den Ausbildungsvetrag sprach, fragte ich wie dasdas denn mitmit meinem Lohn sei ob nicht mehr drin ist das ich ja dann 100%arbeiten werde . Er meinte nur lapidar . Mal gucken was sich noch machen lässt.. Jetzt hab ich mich natürlich etwas eingelesen, muss mir doch eigentlich den Mindestlohn für 100%zahlen?! Nächste Woche mache ich den Vertrag mit ihm und will wissen waswas ich sagen kann.. Weil mir 1500 Euro fürfür drei Jahre Vollzeitausbildung komme ich nicht hin.. Hat jemand da Ahnung von ? Liebe Grüße und danke
 
Qualifikation
Pflegeassistent
Fachgebiet
Altenpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ostfriesenjung
D

Der Eine

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Premiumsister,

Habe Mal versucht, im Netz deine Situation zu recherchieren. Allerdings muss ich zugeben, dass zu einer sicheren Aussage zu viele Hintergrundinformationen nötig sind, die du verständlicherweise nicht gegeben hast (oder kannst)
Am einfachsten wendest du dich an die Argentur für Arbeit (Arbeitsamt) und lässt dich dort beraten.Das Thema ist meine Ansicht nach für sichere Aussagen in Foren zu komplex.

LG Der Eine
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
OP
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
125
Wien
0
Da musst du mit dem AAmt sprechen. Wenn ich mich jetzt recht entsinne. Altenpflege wird auf jedenfall unterstützt. Krankenpflege nicht.

Eins kann ich dir aber sagen, Ausbildungsvergütungen fallen nicht unter den Mindestlohn. Vergleiche vorher in den Einrichtungen die Vergütungen. Private zahlen gerne mal etwas weniger. Natürlich kann man das aber auch zu seinen Gunsten Verhandeln wenn es keine Tarife gibt.
 
Qualifikation
Pflege
Ostfriesenjung

Ostfriesenjung

Mitglied
Basis-Konto
Hi. .Ich arbeite seit zwei Jahren in privaten Pflegeeinrichtung. Nun fange ich im September die dreijährige Ausbildung an . Mein Chef willwill das überüber wegebau laufen lassen, ist sich soweit klar dass das geht. Nun meine Frage.. Ich arbeite z. Zt 75% und verdiene 1500 brutto. Als ich mit meinem Chef überüber den Ausbildungsvetrag sprach, fragte ich wie dasdas denn mitmit meinem Lohn sei ob nicht mehr drin ist das ich ja dann 100%arbeiten werde . Er meinte nur lapidar . Mal gucken was sich noch machen lässt.. Jetzt hab ich mich natürlich etwas eingelesen, muss mir doch eigentlich den Mindestlohn für 100%zahlen?! Nächste Woche mache ich den Vertrag mit ihm und will wissen waswas ich sagen kann.. Weil mir 1500 Euro fürfür drei Jahre Vollzeitausbildung komme ich nicht hin.. Hat jemand da Ahnung von ? Liebe Grüße und danke
Moin, ich kann die sagen, dass ich in Wilhelmshaven meine Ausbildung von 2012-2015 mit WeGeBau Förderung gemacht habe.
Damals wurde mein Nachtwachengehalt von 25 Std auf 38,5 Std hochgerechnet. Somit hatte ich quasi ein volles Gehalt in der Ausbildung. Dieses Gehalt teilten sich in den drei Jahren mein AG mit dem Amt zu 50 %. Ist also im Endeffekt günstiger für deinen AG...
Im Moment ist es allerdings hier im ostfriesischen so, dass kaum noch die Förderung erteilt wird, bzw keiner dvon erfährt...
LG Mirko
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
AiP in Ostfriesland
Weiterbildungen
Fachkraft zur außerklinischen Beatmungspflege
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
125
Wien
0
...
Im Moment ist es allerdings hier im ostfriesischen so, dass kaum noch die Förderung erteilt wird, bzw keiner dvon erfährt...
LG Mirko
Ich hab 2015 In NRW keine Unterstützung zur GuK erhalten. Altenpflege hätten sie locker übernommen, aber nicht GuK. Da musste ich mich alleine 3 Jahre mit dem Azubigehalt durchschlagen. Ging nur mit Nebenjob.
 
Qualifikation
Pflege
Ostfriesenjung

Ostfriesenjung

Mitglied
Basis-Konto
Ich hab 2015 In NRW keine Unterstützung zur GuK erhalten. Altenpflege hätten sie locker übernommen, aber nicht GuK. Da musste ich mich alleine 3 Jahre mit dem Azubigehalt durchschlagen. Ging nur mit Nebenjob.
Leider ist es so, dass sich die Bestimmungen für diese Förderung ständig ändern, sowieso von Bundesland zu Bundesland...wir waren am Anfang mit 18 Leuten im der Klasse, zum Schluss mit 12...mehr als die Hälfte waren älter als 40...allerdings hatten nur 3 von uns die Förderung...kommt auch immer auf den Sachbearbeiter oder Fallmanager beim Arbeitsamt an...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
AiP in Ostfriesland
Weiterbildungen
Fachkraft zur außerklinischen Beatmungspflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen