GuK Ausbildung mit 34

G

Gundelbart

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
53225
0
Hallo Ihr Lieben.

Da ich wahrscheinlich mein Referendariat an den Nagel hängen möchte um in den Krankenpflegerberuf umzusatteln, wende ich mich an Euch:

Ich bin 33 und habe nach dem Zivildienst in einem Altenheim 1998 zunächst Informatik studiert, dann abgebrochen und in Regelstudienzeit mein Lehramtsstudium absolviert, mit dem ich 2008 fertig wurde. Danach habe ich 1/2 Jahr gearbeitet und bin seitdem im Referendariat. Ich habe während des Studiums ständig gearbeitet, aber außer dem Referendariat und dem halben Jahr Arbeit nach dem Studium keine Berufserfahrung. Meins Frage lautet: Habe ich mit meinem Alter und meiner Biografie Chancen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen und nach dieser auch noch einen Arbeitsplatz, oder bin ich zu alt und ist mein Lebenslauf zu verkorkst?

Liebe Grüße,
der Bart
 
Qualifikation
Referendar
Fachgebiet
LEhramt
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Ausbildung mit 34

Das Alter sollte kein Problem darstellen. Eine bestimmte Reife und Lebenserfahrung kann sogar ein Vorteil sein. Es scheint nicht unüblich zu sein das einige erst während oder nach dem Referendariat einen anderen Weg Einschlagen anstatt tatsächlich zu unterrichten. Meine Frau, meine Ex-Freundin, eine Kollegin meiner Frau ... Bist Du Dir aber auch sicher das es die Pflege sein soll ? Ich würde mir diesen Weg offenhalten - also bewerben -, aber ich würde mich gleichzeitig bei der ARGE nach einer Umschulung erkundigen, die auch ggf. mit meinen Vorstellungen und Fähigkeiten übereinstimmt. Wenn Du die Startseite dieses Forums betrachtest wird Dir eine Aussage des DBfK auffallen: die Krankenhauspflege kollabiert ! Soll heißen, Du musst Dir klar sein in welches System Du Dich möglicherweise begibst.

Gruß C. de Saucier
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
A

AdVitamAeternam

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
47798
0
AW: Ausbildung mit 34

ich finde es so traurig @ Chef, dass wir das den Leuten immer wieder vor Augen führen müssen, denn die Berufung an sich ist eine wundervolle. Die Entscheidungsfindung steht uns mit unserer großen Tochter bevor - sie will unbedingt in die Altenpflege - ich hab schon die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen - können wir überhaupt auf bessere Zeiten hoffen?

Wenn du ganz viel Herzblut [email protected], dann mach diese Ausbildung. Viele bleiben nicht in dem Job und orientieren sich bereits kurz nach der Ausbildung um. Sei dir dessen bewusst, dass du mit dem Job kaum reich werden wirst, dir Schichten um die Ohren schlägst und wahrscheinlich selten so pflegen kannst, wie du es mal gelernt hast...

wenn du dich auf den Spagat einlassen kannst - starte - mit 34 bist du in meinen Augen alles andere als zu alt - du bringst Lebenserfahrung und Reife mit, die vielen jungen Azubis noch fehlen.

Halt uns auf dem Laufenden.

LG! Ava
 
Qualifikation
GuKP
Fachgebiet
Heimbeatmung/ambulant intensiv
A

Alraune

Mitglied
Basis-Konto
0
53844
0
Re: AW: Ausbildung mit 34

Hallo Gundelbart,
Alter dürfte kein Hinderungsgrund sein. Hinsichtlich deiner Biografie solltest du dir die Frage stellen, aus welchem Grund dein bisheriger Beruf für dich nicht weiter in Frage kommt. Möglicherweise wirst du diesen Gründen in der Pflege nämlich wieder begegnen.
Arbeitsplätze gibt es zumindest quantitativ gesehen genug allerdings nicht unbedingt in deinen Wunschbereichen.
Dein Zivildienst ist ja nun einige Zeit her, bevor du so eine grundsätzliche Entscheidung triffst würde ich erstmal ein Praktikum im Krankenhaus machen.

ich finde es so traurig @ Chef, dass wir das den Leuten immer wieder vor Augen führen müssen, denn die Berufung an sich ist eine wundervolle.
da möchte ich mal ketzerisch bemerken, dass einer der Gründe für schlechte Bezahlung und schlechte Arbeitsbedingungen genau darin liegt , dass sich so viele Leute in dem Beruf tummeln die ihn als "Berufung " ansehen.
LG
Astrid
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wohnheim Eingliederungshilfe
P

Paddy

AW: Ausbildung mit 34

Hallo Gundelbart,

ich habe zum 01.10.2010 eine Auszubildende mit 42 J. eingestellt. Es kommt nicht auf das Alter sondern auf die Person an.

LG Paddy
 
G

Gundelbart

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
53225
0
AW: Ausbildung mit 34

Danke für Eure Antworten! Ich denke, ich werde das mit den Praktika erst einmal ins Auge fassen. Was meinen Lebenslauf betrifft, werde ich mich, denke ich, im Bewerbungsgespräch gut verkaufen müssen, dann sollte es schon werden!

LG,
Bart
 
Qualifikation
Referendar
Fachgebiet
LEhramt
Chudik

Chudik

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
61389
0
AW: Ausbildung mit 34

Also ich bin 41 und habe am 1.9. meine Ausbildung zur Gesundheits und Krankenpflegerin begonnen. Bin zwar tatsächlich unser "Kursoldie", aber die nächste ist dann schon 37, dann 34, 33, nur drei sind direkt von der Schule.
Das Alter ist ganz bestimmt kein Hindernis denke ich.

LG Chudik
 
Qualifikation
Schülerin Gesndheits Und Krankenpflege
Fachgebiet
Schule
W

wasserflamme

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
64850
0
AW: Ausbildung mit 34

AW: Ausbildung mit 34

Ich bin 45 und bin im 2.Ausbildungsjahr zur ex.Altenpflegerin.Ich habe es nie bereut und würde es immer wieder tun! Es ist mein Traumberuf den ich nach langem Suchen fand.

Gruß wasserflamme
 
Qualifikation
Azubi Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegeheim
G

Gundelbart

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
53225
0
AW: Ausbildung mit 34

So, der Schnitt ist gemacht: Bin soeben durch mein 2. Staatsexamen gerasselt. Jetzt wird es mir wirklich ernst mit dem Umstieg. Wer kann mir Tips bzw. Adressen nennen, wie ich den Umstieg schaffen kann.

DANKE!!!
 
Qualifikation
Referendar
Fachgebiet
LEhramt
janto

janto

Mitglied
Basis-Konto
0
44793
0
AW: Ausbildung mit 34

Hallo Gundelbart,
im neuen AP Kurs meines Schülers sind Menschen von 16- 32 Jahre. Warum solltest du zu alt sein?
Wie oben schon gesagt, wende dich an die entsprechende Stelle der ARGE, hier gibt es manchmal brauchbare Infos, bewerbe dich bei den Fachseminaren für Altenpflege und in den Altenheimen um einen Ausbildungsplatz. Praktikum ist eine sehr gute Idee, hier hast du eine gute Grundlage, fürs Bewerbungsgespräch,und auch für dich selbst,
bestimmt war es ein Wink vom Schicksal, das du durch das zweite Examen gerasselt bist, tut mir trotzdem leid
Gruß Glaskugel
 
Qualifikation
KS, PA mit Kopf, Herz und Hand
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Praxisánleiter
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Ausbildung mit 34

Hallo, Gundelbart!
Als ich meine Ausbildung gemacht hab, war die älteste Umschülerin 53 Jahre alt und hatte damals drei volljährige Kinder. Sie hat ihr Examen mit der Note 1 gemacht, wollte sich und uns etwas beweisen. Du bist nie zu alt, um zu lernen! Wegen Deines Lebenslaufs würde ich mir auch keinen Gedanken machen, es herrscht an allen Orten der Notstand, hier in Hessen sollen 5000 Pflegekräfte fehlen.
Außerdem kannst Du dann immer noch die Karriereleiter hinaufklettern, vom Pfleger zur WBL, PDL, HL. Pflegemangement studieren, Pflegepädagogik,..........
Wenn Du gut drauf bist und motiviert, nimmt man Dich mit Handkuß. Männliche Pflegekräfte sind zudem immer noch rar, also müßte es eigentlich funzen.
Ich wünsche Dir viel Glück!
Liebe Grüße
Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Ausbildung mit 34

Du bist sicher nicht zu Alt.

Aber bist du dir sicher, dass das jetzt das Richtige ist?

Wenn ich richtig lese hast du bisher in deinem Leben noch nichts zu Ende gebracht (Studium, Ausbildung)?

Fange damit an, es wird Zeit.
Schließe dein Referendariat ab und fange dann was Neues an.

Viel Erfolg
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
G

Gundelbart

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
53225
0
AW: Ausbildung mit 34

Doch, mein Studium habe ich beendet. Das Ref auch, aber nicht bestanden.
 
Qualifikation
Referendar
Fachgebiet
LEhramt
20trixi12

20trixi12

Mitglied
Basis-Konto
0
31157
0
AW: Ausbildung mit 34

Ich war bereits ende 49 als ich eine Umschulung zur exam.Altenpflegerin angefangen habe. Ausbildung mit 2,5 abgeschlossen, stehe seit 1 1/2 Jahren in Lohn und Brot. Du siehst also, man(n) ist nie zu alt!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflegeheim
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
Re: AW: Ausbildung mit 34

Bist Du Dir aber auch sicher das es die Pflege sein soll ? Ich würde mir diesen Weg offenhalten
So skrupelos kann man nicht sein, um sich sowas zuzumuten.
Habe langjährige Erfahrungen gemacht. Also mir hier bitte nich doof kommen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
S

Schokokeks

AW: Ausbildung mit 34

Also ich bin 41 und habe am 1.9. meine Ausbildung zur Gesundheits und Krankenpflegerin begonnen. Bin zwar tatsächlich unser "Kursoldie", aber die nächste ist dann schon 37, dann 34, 33, nur drei sind direkt von der Schule.
Das Alter ist ganz bestimmt kein Hindernis denke ich.
wie wunderbar! ich werde vorraussichtlich erst mit 38 jahren in die abgespeckte version der guk ausbildung gehen (knapp an zwei drittel verkürzung), bin dann mit ca. 40 guk. habe mir schon viele gedanken gemacht, da mein werdegang tooootal untypisch ist..erst altenpflegeausbildung dann nahtlos in die guk ausbildung....

ich bin schon verrückt....LACH
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.