Altenpflege Ausbildung in Teilzeit zur Pflegefachkraft

S

Schnuffelchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
33739
0
Hallo, ich bin neu hier, aber ich habe schon viele gute Beiträge gelesen. Ich bin 48 Jahre alt, Verkäuferin im einzelhandel und habe nach 30 jahren die Nase voll. Ich hätte die Möglichkeit eine Teilzeitausbildung in der Altenpflege zu machen. Ich kann gut mit älteren Lweuten, habe Einfühlungsvermögen und mag die alten Leutchen einfach. Wer kennt sich mit einer solchen Ausbildung aus, ist das in meinem alter noch sinnvoll, wie sind die aussichten zu arbeiten und und und.....Ich bin ziemlich unschlüssig, vor allem was das lernen angeht. Bitte gebt mir einen tipp.:smile:
 
Qualifikation
verkäuferin
Fachgebiet
Non Food
Pfleger*m84

Pfleger*m84

Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
AW: Ausbildung in Teilzeit zur Pflegefachkraft

also in meiner ehemaligen klasse war auch eine 52 jahre alt und sie hat als zweitbeste abgeschnitten;) das einzige was ich dir dazu sagen kann ist: berufsbegleitend meines wissens nach 5 jahre. naja, dann bist du aber allerweil 53 jahre wenn du fertig bist, trotzdem würde ich persönlich deine aussichten auf eine anstellung nach der ausbildung für gut halten. denn fachkräfte werden händewringend gesucht...aber wir haben hier einige mitglieder die die ausbildung in teilzeit machen, die werden sicherlich noch antworten und dir genaueres sagen können...

Gruß und viel Spaß und Erfolg falls du dich dafür entscheidest. Hast du schonmal in einem Pflegeheim oder einem ambulanten dienst gearbeitet? wenn nicht würde ich dir vorher ein praktikum dringend empfehlen...


Gruß
 
Qualifikation
ex. Altenpfleger, PA
Fachgebiet
Stationäre Pflege
Weiterbildungen
Praxisanleiter
Z

Zauberbaer

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
44866
0
AW: Ausbildung in Teilzeit zur Pflegefachkraft

Hallo Schnuffelchen,

auch mit 48 Jahren ist die Altenpflegeausbildung eine gewinnbringende Ausbildung und du hast sehr gute Aussichten nach deinem Abschluß einen sicheren Arbeitsplatz bis zur Rente zu bekommen. In NRW ist es so geregelt, da du einen Arbeitgeber haben mußt, der mit der Ausbildung einverstanden sein muß. Du bist dort als Pflegehelfer mit deinem normalen Gehalt angestellt und einem Ausbildungsvertrag zusätzlich zu deinem Arbeitsvertrag. Die Ausbildungsdauer liegt zwischen 3 bis 5 Jahren, kommt auf die Schule an, wie sie den Zeitplan erstellt hat. Ansonsten ist die berufsbegleitenden AP-Ausbildung genauso wie die Vollzeit (3 Jahre) Ausbildung. Falls du noch Fragen hast, melde dich doch einfach.

Gruß

der Zauberbaer
 
Qualifikation
Pflegepädagogin
Fachgebiet
FSA
S

Schnuffelchen

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
33739
0
AW: Ausbildung in Teilzeit zur Pflegefachkraft

guten morgen zauberbär, gleich habe ich einen Termin beim DRK, über die die Ausbildung liefe. Ich bin sehr gespannt, hab natürlich viele Fragen....! Die bieten auch die Möglichkeit als Präsenzkraft zu arbeiten. Innerlich hab ich mich wahrscheinlich schon entschieden, die Ausbildung zu machen, brauche nur noch etwas Starthilfe. Mein Lebensgefährte steht voll hinter mir und das ist ja auch schon was. Ich lass mich gleich überraschen. Danke noch mal für dein Veto für die ausbildung.
 
Qualifikation
verkäuferin
Fachgebiet
Non Food
A

ankemaka66

Mitglied
Basis-Konto
0
72285
0
AW: Ausbildung in Teilzeit zur Pflegefachkraft

HAllo Schnuffelchen,
wie ist es dir denn in der Zwischenzeit ergangen? Ich bin 44 und mach seit September die Ausbildung. Nicht berufsbegleitend sondern ganz normal in drei Jahren. War schon vorher als Helferin in dem Heim und werde jetzt vom Arbeitsamt als Umschulung bezahlt. So krieg ich das Geld wie als Helferin und nicht wie als AzuBi. In meinem Kurs gibt es auch ein paar über 50 und wir älteren bereichern die Klasse auch schön. Ist echt eine gute Mischung: Die jungen flippigen und die etwas ruhigeren älteren. Es ist ein schönes miteinander Lernen. Also nur Mut....
Machs gut, Andrea
 
Qualifikation
Altenpflegeschülerin
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.