Altenpflege Ausbildung Altenpflegerin

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

woodstock

Erstmal ein "Hallo" an euch alle....
Ich fange mit 43 Jahren ab dem 1.9.2015 meine Ausbildung als Altenpflegerin an.Nach dem großen "wollen",kommen die ersten Zweifel.Ich bin seit über 25 Jahren aus der Schule raus und frage mich,ob ich den Schulstoff schaffe?!Arbeite jetzt seit 11 Jahren in der Pflege,aber Theorie und Praxis sind doch ein himmelweiter Unterschied.
Kann mir hier jemand sagen,was der Stoff im ersten Jahr ist (Niedersachsen)

Danke für eure Hilfe!

LG Woodstock
 
F

Fuchs1205

Neues Mitglied
Basis-Konto
18.04.2007
35516
AW: Ausbildung Altenpflegerin

Hallo Woodstock,
ich kenne zwar den Lehrplan in Niedersachsen nicht - aber er sollte nicht allzu sehr von denen der anderen Bundesländern abweichen.
Was macht man am Anfang? Grundlagen, Grundlagen, Grundlagen.
Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre und selbstverständlich die grundlegende Pflege.
Meistens kommen noch Themenblöcke wie Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten, Recht, Hygiene oder ähnliches dazu.
Bei der Ausgestaltung sind die Ausbildungsstätten relativ autonom, deswegen gibt es auch innerhalb eines Bundeslandes Unterschiede.
Aber natürlich müssen alle wichtigen und prüfungsrelevanten Themen vermittelt werden.
Gerade die Inhalte der ersten Monateb wirst Du Dir nach 11 Jahren Arbeit in der Pflege lässig aus dem Ärmel schütteln können.:schlaf:
Und die neuen Inhalte lernen sich mit Vorwissen einfacher und besser.

Ich will Dir Mut machen!
Die älteren Azubis lernen zwar etwas langsamer aber dafür gründlicher!
Und außerdem können sie sich die Zusammenhänge meistens deutlich besser vorstellen und merken.
Ob Du Deine Ausbildung erfolgreich abschließen wirst, wird nicht an Deinem Alter hängen, sondern eher an der Motivation, dem Durchhaltevermögen und dem positiven Ziel vor Augen.
Du schaffst es! :troest:

Liebe Grüße
Fuchs 1205
 
Qualifikation
Krankenschwester, STL, Lehrer f. Pflegeberufe, Berufsbetreuer, Schulleitung
Fachgebiet
Schule f. Gesundheitsberufe in einer Fachklinik für Psychiatrie
Weiterbildungen
Krankenpflegeausbildung mit Examen, STL-Lehrgang, div. Führungskräfte-Trainings, QM-Assistent, WB zum Lehrer f. Pflegeberufe, Stressbewältigungstrainer, Fernlehrgang f. Berufsbetreuer,
S

Speddy

Mitglied
Basis-Konto
09.07.2012
31226
AW: Ausbildung Altenpflegerin

Hallo, ich fange mit 61 Jahren im September noch eine Ausbildung in Niedersachsen an, allerdings berufsbegleitend. Da ist der Streß nicht so groß. Ich bin erst seit 4 Jahren in der Pflege. Es macht mir so viel Freude und ich möchte eh länger arbeiten, allerdings nicht Vollzeit. Habe einige Fachkurse in den 4 Jahren besucht und das Lernen wird schwieriger. Aber ich denke, wie die Dame vorher geschrieben hat, wir haben Erfahrung und können Zusammenhänge besser verstehen als die ganz Jungen. Nur Mut. Glg Angelika
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Weiterbildungen
Palliative Care, Diabetes-Fachkraft, Wundexpertin, Palliative Care
  • Gefällt mir
Reaktionen: NurseMicha
S

Stylah

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.11.2013
Heiligenberg
AW: Ausbildung Altenpflegerin

Bin zwar "erst" 10 Jahre aus der Schule raus gewesen mit meinen "jungen" 27 Jahren, trotzdem muss ich ehrlich sagen hatte ich auch ein wenig Angst als es am Montag bei uns in Baden-Württemberg los ging. Aber ich muss sagen alles in allem isses garnicht sooooooo derbe wie ich gedacht habe. Klar die ersten beiden Tage 10h reine Theorie, reine Berieselung von Vorne aber ich denke das wird sich nun legen und wir beginnen "richtig". Natürlich ist das faktische wichtig aber ganz ehrlich... nach 7 Jahren Pflegeerfahrung langweilt es sehr... Macht ihr schon die generalisierte bzw AP und GKP zusammen? ist das bei euch überhaupt möglich???

Es grüßt

Stylah
 
Qualifikation
AP-Schüler
Fachgebiet
Palliativ, Demenz, Sucht
G

Gerhild

Themenstarter/in
AW: Ausbildung Altenpflegerin

@speddy - das der Stress berufsbegleitend nicht so groß ist, kann ich nicht bestätigen, ihr müsst ja das gleiche lernen wie die anderen. Meine berufsbegleitenden Schüler klagen mitunter ganz schön über Stress,sie müssen arbeiten und mitunter haben sie am Vortag Spätdienst und müssen dann in die Schule, während die anderen im Schulblock einfach nur Schule haben. Der Vorteil der berufsbegleitend ist allerdings eine hohe Praxiserfahrung. Nachteilig ist dass sich im Lauf der Zeit viele kleine fachliche Fehler eingschlichen haben und da stehe ich dann und sage: das ist fachlich nicht korrekt.
@woodstock - der Stoff der jeweiligen Lehrjahre steht im Lehrplan und der ist in allen Bundesländern gleich
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Laura Gaes
Hallo Unsere Klasse International Nursing Team, der Oberkurs der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH...
  • Erstellt von: Laura Gaes
0
Antworten
0
Aufrufe
180
Laura Gaes
Lisa.77761
Hallo, Ich bin derzeit an einer facharbeit für die Mentorenweiterbildung und nun benötige ich aussagen zu dem soll ist Zustand zwischen...
  • Erstellt von: Lisa.77761
0
Antworten
0
Aufrufe
381
Lisa.77761
niceguyy
Guten Tag, ich möchte mich erstmal für die Aufnahme bedanken. Ich hoffe meine Fragen sind hier richtig. Ich bin zurzeit im 3 Lehrjahr...
  • Erstellt von: niceguyy
3
Antworten
3
Aufrufe
617
N
petruschka66
Hallo Die Altenpflegeschule möchte unbedingt oder mehr gesagt besteht drauf, das die praktische Prüfung bei den Kunden statt finden...
  • Erstellt von: petruschka66
2
Antworten
2
Aufrufe
620
C