Allgemein Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
Worin liegt die Begründung?

Herzlichen Dank.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Warum? Was sollen das denn für rechtliche Gründe sein? Ich denke, du hast deine eigenen AGB's und Verträge?
Eine Vermittlungsagentur ist doch freie Wahl, man kann sich - so wie Du - doch auch selbst vermitteln mit den entsprechenden Verträgen.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

@Böser Wolf: Ja da hast Du völligst Recht.
Hast ne PN.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Deine pn gelesen. Das ist ja putzig...es gibt doch keinen Unterschied ob so oder so, jeder Freiberufler hat doch auch seine Berufshaftpflicht.
Ich wüsste jetzt nicht was das für rechtliche Gründe sein sollten, denn die Agentur vermittelt ja nur und haftet beispielsweise nicht für uns. Das hätte mich ja mal interessiert welche Gründe genau gemeint waren...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Deine pn gelesen. Das ist ja putzig...es gibt doch keinen Unterschied ob so oder so, jeder Freiberufler hat doch auch seine Berufshaftpflicht.
Ich wüsste jetzt nicht was das für rechtliche Gründe sein sollten, denn die Agentur vermittelt ja nur und haftet beispielsweise nicht für uns. Das hätte mich ja mal interessiert welche Gründe genau gemeint waren...
Ja mich interessiert das natürlich auch und daher probiere ich es herauszufinden.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Ja, mach mal...
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
A

Axis!

AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

um was gehts?
 
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Es geht darum, worin die Begründung liegt, dass eine Einrichtung aus rechtlichen Gründen Freiberufler nur über Vermittlungsagenturen beschäftigen will.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
A

Axis!

AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

ja das ist mir auch schon 2 mal untergekommen. verstanden hab ich das allerdings nicht da die agenturen ja rechtlich für uns auch nicht haften!

sondern nur mitkassieren und evtl ne rechnung auf unseren namen schreiben!

wer weiss was es da für absprachen zwischen den heimen und den agenturen teilweise gibt!
wobei es für die heime ja billiger wäre die agenturen ausen vor zu lassen!
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Dann sollte man diese rechtlichen Gründe mal benennen.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Es handelt sich wahrscheinlich eher darum, dass die Auftraggeber Ängste bezüglich Betriebsprüfungen durch den Rentenversicherungsträger und Finanzamt haben. Das kann ich mir gut vorstellen. U.a. kann ich mir vorstellen, dass dies nur ein vorgeschobenener Grund ist, um es leichter zu haben und ggfs. nur einen Ansprechpartner über eine Vermittlungsagentur zu haben und nicht zig unterschiedliche Dienstleistungsverträge auf dem Schreibtisch liegen zu haben.
Dann gibt es ausserdem noch Knebelverträge über Vermittlungsagenturen.
Für den Freiberufler und auch für die Auftraggeber werden von manchen Vermittlungsagenturen Knebel eingebaut, wie z.B. eine zweijährige Verpflichtung u.a. oder Konventionalstrafen zwischen 1000 und 3000 Euro bei Nichteinhaltung u.a. auch Spendengelder um eine Sperrung wieder ggfs. aufzuheben oder Spenden ohne die Möglichkeit einer Aufhebung der Sperre zu leisten als Schadensersatz. In manchen Fällen kann man dies ja an die Versicherung übergeben. Aber in manchen Fällen eben nicht und da liegt auch für mich das Problem mit Vermittlungsagenturen. Ich empfinde so Einiges als eher unseriös und daher habe ich mich nun für eine Vermittlungsagentur entschieden, die in diesen Punkten nicht knebelt. Aufgrund der Zeitarbeitsfirmen und auch der Vermittlungsagenturen ist der Markt als Anfänger mit eigener Kundenaquise fast wie leergefegt. Das ist nicht das, was ich erwartet hätte. Aber da ich zunächst mal ganz klar noch in den Kinderschuhen stecke ....brauche ich dann ja wohl doch eine Vermittlungsagenturen, um meine Existenz halten zu können. Es ist mir bei dieser Vermittlungsagentur unbenommen mich auch über andere Vermittlungsagenturen vermitteln zu lassen. Auch kann ich jederzeit komplett aussteigen ohne mich verpflichten zu müssen. Auch wenn ich mal krank werde oder etwas Unvorhersehbares geschieht wird von mir keinerlei Schadensersatz verlangt mit anschließender Sperrung bei der Agentur, die dann noch zur Folge hätte, dass ich dort noch eine Spende ableisten müsste. Ich spende auch so und da brauche ich nicht noch solche Belastungen zusätzlich über eine Vermittlungsagentur. Das hat für mich nichts mehr mit selbst und ständig zu tun.
Für mich ist es selbstverständlich, dass ich mich selbst nach einer Löschung aus einer Vermittlungsagentur, richtig auf dem Markt verhalte und mir nicht die Auftraggeber (die mir vermittelt wurden) für mich einfange bzw. kurz danach. Es ist für mich die logische Konsequenz . Allerdings lasse ich mir ungern durch Vermittlungsagenturen vorschreiben, dass ich mein Leben lang (auch nach Löschung aus der Agentur) sehr viele Auftraggeber nicht mehr kontaktieren darf. Ein angemessener Zeitraum danach ist in der Personalvermittlungsbranche zwischen 6-12 Monaten, um den Markt nicht zu arg durcheinander zu bringen und sich nicht zu arg da ins Gehege zu kommen. Aber ein Leben lang oder 2 Jahre finde ich zu gravierend und daher habe ich mich gegen solche Vermittlungsagenturen entschieden. Ich möchte selbst bestimmen dürfen, was und wie und wo ich mich mal wieder melden darf. Auch das mit dem Schadensersatz bei Krankheit empfinde ich hat eher den Charakter einer Zeitarbeitsfirma, als einer freiberuflichen Vermittlungsagentur und erscheint mir als unseriös. Daher tat ich mir bisher mit Vermittlungsagenturen sehr schwer.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

das sind jetzt deine Vermutungen, ich hätte da mal explizit nachgefragt.

Du wolltest ja nun keine Agentur, wolltest dich selbst vermitteln...und jetzt denkst du um?
Ich habe bis jetzt mit noch keiner Agentur einen Knebelvertrag schließen müssen. Allerdings ist es normal, wenn eine Agentur einen Freiberufler verpflichtet, dass dieser innerhalb eines bestimmten Zeitraums sich nicht direkt an die Einrichtungen vermittelt, die ihm die Agentur vermittelt hat. Die Agentur hat schließlich die Akquise vorgenommen und, wie du gemerkt hast, ist das nicht so einfach.
Damit habe ich kein Problem, denn solche Maßnahmen gibt es auch in der freien Wirtschaft.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Es ist für mich keine Umdenke, denn es ist nur eine Unterstützung.

Es ist selbstverständlich, dass man sich angemessen auf dem Markt verhält und ne gewisse Zeit abwartet. Das ist grundsätzlich üblich auch bei Personalvermittlungsfirmen, die sich auf Zeitarbeit und Arbeitnehmerüberlassungen spezialisiert haben.

Darüber brauchen wir auch garnicht zu diskutieren, aber Konventionalstrafen, Krankheitsknebelklauseln und Sperrungen ein Leben lang, was dazu noch die Folge hat, dass der Freiberufler dann in jedem Falle kaum noch einen Fuß auf den Markt bekommen könnte...ja das finde ich unseriös und reichlich übertrieben. Es sollte möglich sein sich gegenseitig zu vertrauen und wenn ich schon solche AGB`s lesen muss, dann schreckt mich das ehrlichgesagt massivst ab und gibt mir leider Recht mit meinem schlechtem Gefühl. Ebenso ist dabei noch zu beobachten, dass die Informationen nicht transparent genug gestaltet sind und das finde ich genauso unseriös. Es gibt durchaus mittlerweile Vermittlungsagenturen, die seriös arbeiten. Mit denen kann man reden und man spürt auch, dass da Leute vom Fach sind. Das ist mir sehr wichtig.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Aus rechtlichen Gründen nur über Vermittlungsagenturen?

Habe ja auch Kontakt mit verschiedenen Agenturen, aber so etwas, wie du hier schilderst, habe ich noch nicht erlebt.
Vielleicht nennst du die Agenturen mal, dann kann man diese ja meiden.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen