Intensiv Augenpflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Marc Piwinski

Hi, Ich arbeite bei einem mobilen Intensivpflegedienst.Mein Pat. ist 24 Jahre alt,beatmungspfl., apallisches Hirnsyndrom, z.N Reanimation 1997.

Jetzt hat er ja halt auch einen fehlenden Lidschluss.Wir nutzen "künstliche Tränen (wirkstoff: Polayvinylalkohol).Was gibt es denn für alternativen???
wir haben es schon mal mit Corneregel -Salbe versucht, weiß allerdings nicht, ob das wirklich nur zur Befeuchtung ded Auges dient.

Jetzt habe ich die Mutter des Jungen überreden können, Vit-A POS -Salbe zu nehmen, da diese ja das Auge länger feucht hält (ist ja halt ein Gel).

Stimmt Ihr dem Zu oder sagt Ihr, nein, nimm die Augentropfen.

Problem ist weiter, dass die AT ja sehr schnell wieder wegtrocknen,und die Augen wollte ich ihm nicht die ganze Zeit zukleben....
 
M

Maddin

Neues Mitglied
Basis-Konto
31.08.2003
www.last-online.de
Wir benutzen Coliquifilm (Wirkstoff hab ich net im Kopf). Ist ein Gel und funkt gut, mMn.

Man kann die Lider mit feuchten Kompressen beschweren, um sie zu schließen. Es gibt auch so Gelpads (weiß den Namen leider nicht), die auf das offene Auge gelegt werden können und vor dem Austrocknen schützen. Sind aber sicherlich recht teuer, was wohl auch der Grund ist, warum wir die nicht mehr haben.. ;)
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Med. Intensiv UKBF Berlin
G

glitzermaus

Mitglied
Basis-Konto
20.09.2003
14167
Also ich empfehle siccaprotect Augentropfen sind nur Tränerersatzflüssigkeit, Corneregel verwenden wir nur kurzfristig bei echten Augenproblemen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin QB
Fachgebiet
Stationär
N

ninjaturtle

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.10.2004
Hallo,

bin seit heute neu hier und habe gleich ein Thema gefunden:) , das mich interessiert. Finde ich toll!

Also bezüglich Augenpflege: Ich finde am besten ist eine Tränenersatzflüssigkeit, sprich: Augentropfen (behindert nicht die Sicht, verklebt die Augenlider nicht). Problem: um wirklich wirkungsvoll zu sein reicht eine Einbringung 2-3 mal am Tag leider nicht aus, weil, wie Du schon in deinem Beitrag geschrieben hast, hält nicht lange. Also muss man es häufiger anwenden (so alle 3-4 Stunden). Wenn das jemand machen kann wäre toll, sonst bleibt nur ein Gel. Da gibt es schon Unterschiede in der Qualität: Corneagel ist zwar vom Wirkstoff optimal (Bepanthen), leider klebt das Zeug wie irre:( . VitApos-Salbe halte ich da schon für angenehmer für den Patienten.
Jetzt noch ein kurzes Wort zu feuchten Kompressen auf den Augen: sollte man leider nicht machen, und zwar aus 2 Gründen:
1. man nimmt dem Pat die Fähigkeit zu gucken (und schliesslich weiss man ja auch bei appalischen Patienten nicht wirklich was sie mitbekommen und ob sie es vielleicht als störend empfinden)
2. die feuchten Kompressen prägen ihr Gittermuster durch das Eigengewicht auf die Hornhaut des Patienten und schädigen diese somit auf dauer!!! Würde ich lassen.

Gruss Ninjaturtle
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester
Fachgebiet
chir. Intensiv
J

Jens Schouten

Mitglied
Basis-Konto
Frage zehn Köche und Du erhälst zwanzig Rezepte!

Hat schonmal jemand aus dieser fröhlichen Runde den Augenarzt befragt?

Mit brennenden Augen....

Jens
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Pflegemanagement Innere Medizin
S

spud

Mitglied
Basis-Konto
03.09.2004
67165
Danke Jens dieser Satz lag mir nun schon Tage auf der Zunge....



Gruss
spud
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Internistische Intensiv
N

ninjaturtle

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.10.2004
Frage zehn Köche und Du erhälst zwanzig Rezepte!

Hat schonmal jemand aus dieser fröhlichen Runde den Augenarzt befragt?

Mit brennenden Augen....

Jens
Hallo!

Bin prinzipiell völlig deiner Meinung. Leider habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass sich die wenigsten (Augen)ärzte Gedanken darüber machen ob z.B. die Applikationsweise für den Patienten geeignet ist, oder wie bei der erwähnten Augensalbe diese nach kurzer Zeit so austrocknet, dass der Patient aus eigener Kraft seine Augen nicht mehr öffnen kann. Vielleich hast du bessere Erfahrungen gemacht. Ich finde es deshalb nicht schlecht sich darüber zu unterhalten (um z.B. mit dem Arzt darüber reden zu können), auch wenn wir letztendlich keine wirkliche Entscheidungsfreiheit in dieser Sache haben.
Gruss ninjaturtle
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester
Fachgebiet
chir. Intensiv
J

Jens Schouten

Mitglied
Basis-Konto
Leider habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass sich die wenigsten (Augen)ärzte Gedanken darüber machen ob z.B. die Applikationsweise für den Patienten geeignet ist, oder wie bei der erwähnten Augensalbe diese nach kurzer Zeit so austrocknet, dass der Patient aus eigener Kraft seine Augen nicht mehr öffnen kann.
Es ist Sache des (Augen)Arztes, sich hierüber Gedanken zu machen. Unser Aufgabe ist es, ihm unsere Observierungen hierzu mitzuteilen, sodaß er adäquat (re)agieren kann. Statt also zu filosofieren, was nun die bessere Lösung sei, müssen wir schlicht und einfach dem (Augen)Arzt abverlangen, was des (Augen)Arztes ist: Eine Verordnung einer guten Therapie.
Somit können wir uns wieder auf das konzentrieren, was der Pflegekraft ist: Pflegen.
Viele Grüße, Jens
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Pflegemanagement Innere Medizin
K

kpaduck

Themenstarter/in
Wobei die Pflege der Augen auch zu unserern Aufgaben gehört, jedoch auch wiederrum nicht die richtige Auswahl des optimalen Pflegeproduktes wie bei sehr sensiblen Organ wie dem Auge.
Ich denk das ist eine Gespächsgrundlage zwischen Pflege und (Augen)Arzt.

KP
 
J

Jens Schouten

Mitglied
Basis-Konto
Ja! Nichts hinzu zu fügen.

Jens
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Pflegemanagement Innere Medizin
F

Fritz

Mitglied
Basis-Konto
06.11.2004
69117
Ahoi!

Wenn ich auch etwas spät dran bin:
Der konsiliarische Augenarzt, der unsere Patienten behandelt empfiehlt:
Vit-A-pos Gel und Vidisicgel oder ähnliches (gegen Austrocknen) über Tag im 2 stdl. Wechsel;
über Nacht eine Dexpanthenolhaltige Salbe abends einmalig.
Das Auge darf offen bleiben; keine Kompressen zum Beschweren, keine Uhrglasverbände!
Bei Entzündungszeichen (Rötung): Antibiotikahaltige Salbe/Tropfen, z.B. Refobacin im Wechsel mit Vit-A-pos Gel.

Das war´s

Gruß

Fritz
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Heidelberg
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

B
  • Gesperrt
Hallo. Gibt es Neuerungen bei der Augenpflege von sedierten Patienten, deren Lid schließt? Schonmal Danke, Barbara.
  • Erstellt von: Barbara J
6
Antworten
6
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
J
  • Gesperrt
Hallo Kolleginen, suche Info`s zum Thema Augenpflege beim beatmeten Pat.. Für Eure Tips vielen Dank. Stefan
  • Erstellt von: Jonas
5
Antworten
5
Aufrufe
3K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de