[Aufruf] SWR NACHTCAFé bittet um Mithilfe für TV-Talkrunde

Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
595
6
Dank Satelliten- und Kabelfernsehen ist sie nicht nur Schwaben und Badensern ein Begriff - die Sendung NACHTCAFé des SWR. Bereits seit 1987 werden im Rahmen dieser durch Wieland Backes moderierten Gesprächsrunde in auffallend seriöser und informativer Art, hochaktuelle und sehr gut aufbereitete Themen einem bundesweiten Millionenpublikum präsentiert.

In den vergangenen Jahren meldeten sich bekannterweise immer wieder Produktionsgesellschaften, die in reißerischer Schlagzeilenmanier nach Interviewpartnern für ebenso sensationslüsternde Sendungen auf pflegeboard.de suchten. All diesen Produktionen wurde durch pflegeboard.de, vor allem jedoch durch die Mitglieder und Kolleg/innen selbst, eine deutliche Absage erteilt. D.h., bis jetzt.

Die Anfrage des NACHTCAFé lässt berechtigt hoffen, daß mit den behandelten Thematiken sorgsam und seriös umgegangen wird - einer Eigenschaft, die das NACHTCAFé des SWR bereits über die letzten 20 Jahre zu einer überaus dankenswerten und herausragenden Ausnahmeerscheinung in der Talk-Landschaft der Fernsehsender gemacht hat.

pflegeboard.de freut sich sehr, daß sich eine der renommiertesten Talk-Runden Deutschlands der Problematik am Krankenbett angenommen hat. Bei der Suche nach Interviewpartnern für die am 06. November 2008 stattfindende Aufzeichnung der NACHTCAFé-Ausgabe mit dem Titel "Patient Krankenhaus", hilft pflegeboard.de daher ausgesprochen gerne:

Hallo Herr Kröhl,

hier sind - wie telefonisch besprochen - die wichtigsten Informationen zu unserer Sendung. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Für Donnerstag, den 06. November 2008, planen wir in der SWR-Fernsehsendung NACHTCAFé eine Diskussion zum Thema "Patient Krankenhaus".

In dieser Sendung geht es um überfordertes Klinikpersonal, Fließbandarbeit bei der Patientenbetreuung, Missstände in der medizinischen Versorgung. Die Krankenhäuser in Deutschland geraten immer häufiger in die Kritik.

Neben seiner gesundheitlichen Erkrankung belastet den Patienten zusätzlich die Sorge, ob ihm am Krankenbett nicht die medizinische Abfertigung im Akkord mit unzureichender Betreuung und nachlässiger Versorgung blüht. Aber auch Ärzte und Pflegende leiden unter Bürokratie und unmenschlicher Arbeitsbelastung und sehen ihre Tätigkeit oft nicht mehr mit ihrem Berufsethos vereinbar.

Wir suchen daher einen Krankenpfleger oder eine Krankenschwester, der/die bereit wäre, seine Arbeitssituation offen zu schildern und sie mit den anderen Gästen (z.B. Arzt. Krankenhausbetreiber) zu diskutieren.

Hier sind noch ein paar Sätze zum Konzept der Sendung:
Das NACHTCAFé ist eine 90-minütige monothematische Talksendung mit sechs Gästen, die sich über gesellschaftliche, politische und kulturelle Themen unterhalten. Seit mittlerweile über 20 Jahren wird dieses Format von Wieland Backes moderiert und im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Die Diskussionsrunde kennzeichnet sich durch eine Mischung aus inhaltlicher Auseinandersetzung und persönlicher Geschichte der Gäste, die mit ihrem Temperament den Verlauf der Gesprächsrunde selbst bestimmen. Ziel ist es, aus den unterschiedlichen Positionen der Teilnehmer heraus, ein spannendes Gespräch entstehen zulassen.

Nach der Kontaktaufnahme würde ich gerne ein etwa halbstündiges Vorgespräch mit dem potentiellen Gast führen. Im Falle einer Teilnahme übernimmt der SWR selbstverständlich die Kosten für die Reise und Unterkunft und bezahlt ein Aufwandshonorar.
Die Aufzeichnung dieser Sendung findet, wie bereits erwähnt, am Donnerstag, den 06. November 2008 im Barockschlösschen Favorite in Ludwigsburg bei Stuttgart statt. Aufzeichnungsbeginn ist 20:00 Uhr. Ausgestrahlt wird die Sendung am 07. November 2008 um 22 Uhr im SWR-Fernsehen.

Ich würde mich über Antworten sehr freuen und verbleibe mit herzlichen Grüßen,

Michael Rötzscher
Red. SWR-"NACHTCAFé"
Breitscheidstraße 8
70174 Stuttgart
Tel.: 0711-9292782
Fax: 0711-9294410
Herr Rötzscher sichert den Interviewpartnern im Übrigen zu, in der Aufzeichnung (Bild & Ton) verfremdet und unkenntlich gemacht zu werden, sofern dies gewünscht oder notwendig ist.

Persönlich würde ich mich sehr freuen, wenn sich Kolleg/innen und Mitglieder dieses Forums für ein Interview bereit erklären und die sich zunehmend verschlechternde Situation des bundesdeutschen Pflegealltags aus Sicht der Pflegenden einer breiten Öffentlichkeit näher bringen würden. Die Diskussionen innerhalb des Forums sprechen eine deutliche Sprache, denn jede/r von uns hat etwas zu diesem Thema zu sagen !

Für einen Kontakt zur Redaktion des NACHTCAFé, zu Rückfragen zur Sendung oder ähnlichem, stehen Herr Rötzscher und ich euch jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Wer sich bereits jetzt vorab Online über die Sendung informieren möchte, findet unter den folgenden Verknüpfungen - im wahrsten Sinne des Wortes - sehr anschauliches und lohnendes Material, das auch einem zweiten und erwünscht kritischem Blick standhält:Die Ankündigung zur Sendung liest sich in den Fernsehzeitschriften wie folgt:
Freitag, 7. November 2008 (Woche 45)/01.10.2008
22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes

Patient Krankenhaus

Überfordertes Klinikpersonal, Fließbandarbeit bei der Patientenbetreuung, Missstände in der medizinischen Versorgung - unsere Krankenhäuser geraten immer häufiger ins Kreuzfeuer der Kritik. Wer heute als Patient in die Klinik eingeliefert wird, ist doppelt verängstigt: Neben seiner Erkrankung belastet ihn zusätzlich die Sorge, ob ihm am Krankenbett nicht die medizinische Abfertigung im Akkord mit unzureichender Minimalbetreuung und nachlässiger Schlamperei blüht. Alarmstufe rot signalisieren Ärzte und Pflegekräfte: Sie wehren sich gegen unmenschliche Arbeitsbedingungen, sehen gar die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung gefährdet. Alles eigennützige Schwarzmalerei? Stehen unsere Krankenhäuser wirklich kurz vor dem Exitus? Kann sich ein Patient überhaupt noch ohne Bedenken in ein Klinikbett legen? Oder ist das alles reine Hysterie und der Patient namens Krankenhaus eigentlich wohlauf? Darüber diskutiert Wieland Backes u.a. mit der Fernsehmoderatorin Nina Ruge.

Quelle: Presseportal: SWR - Südwestrundfunk - Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Donnerstag, 16.10.08 (Woche 42) bis Samstag, 08.11.08 (Woche 46)


INTERESSENTEN:

Wenn ihr euch gerne als Interviewpartner zur Verfügung stellen möchtet, schreibt bitte eine kurze eMail an [email protected] und fügt dort ein Kurzprofil von euch ein, damit sich die Redaktion des NACHTCAFé schon vorab ein Bild von euch machen kann:
  • Name
  • Alter
  • Beruf, seit wann, wo
  • Position
  • kurzer Werdegang (Betonung auf kurz)
  • zwei, drei Sätze zu Deinem alltäglichen Erleben in der Pflege
  • ein Satz, warum Du gerne an dieser Talk-Runde teilnehmen möchtest
  • Kontaktmöglichkeiten (Telefon, Anschrift, EMail-Adresse)
  • und ein Zükkerli wäre sicherlich ein Bild von euch, sofern ihr gerade eins zur Hand habt - aber das ist alles andere als zwingend notwendig!
Nach einer Rücksprache mit Herrn Rötzscher werden auf Grund der Zusammensetzung der Gesprächsrunde (Krankenhausträger, -betreiber, Ärzte u.a.) für diese Sendung tatsächlich ausschließlich Kolleg/innen aus der Krankenpflege, vorzugsweise dem klinischen Bereich, gesucht.

Die eingehenden EMails werden hier gesammelt und am Dienstag, dem 14. Oktober 2008, kurzfristig an den SWR weitergereicht. Ich freue mich auf eure EMails!

Mit herzlichen Grüßen,
Christian Kröhl
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
595
6
Re: [Fernsehen] SWR NACHTCAFé bittet um Mithilfe

Liebe Besucher/innen,
liebe Kolleg/innen,

um über dieses Thema zu diskutieren, verwendet bitte diesen Beitrag:
Von den bis gestern gemeldeten 26 Kolleg/innen, sind nach Vorgesprächen mit diesen derzeit leider nur 5 für die Gesprächsrunde geeignet. Dies liegt vorrangig an den aktuellen Berufsfeldern, die sich leider außerhalb des gesuchten klinischen Bereichs der stationären Krankenpflege bewegen (Kolleg/innen aus der Altenpflege, Verwaltung, Operations-technische Assistent/innen u.ä.).

Um der Redaktion des NACHTCAFé eine entsprechend breite Fächerung an unterschiedlichen Persönlichkeiten, Charakteren und Erfahrungen überreichen zu können, liegt das von mir angestrebte Ziel bei einer Personengruppe von mindestens 15 Kolleg/innen. Ich möchte euch daher nochmals freundlich aber bestimmt ins Gewissen reden: meldet euch ! :thumbsup2:

Herzliche Grüße,
Christian Kröhl
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
595
6
Re: [Fernsehen] SWR NACHTCAFé bittet um Mithilfe

Um der Redaktion des NACHTCAFé eine entsprechend breite Fächerung an unterschiedlichen Persönlichkeiten, Charakteren und Erfahrungen überreichen zu können, liegt das von mir angestrebte Ziel bei einer Personengruppe von mindestens 15 Kolleg/innen. Ich möchte euch daher nochmals freundlich aber bestimmt ins Gewissen reden: meldet euch !
Liebe Kolleg/innen,
liebe Besucher/innen,

es ist geschafft - soeben erhielt ich die Rückmeldung der 15ten Kollegin, die sich zu einem Interview bereit erklärt hat. Trotz dem gilt der Aufruf nach wie vor, denn je mehr KollegInnen sich melden - und damit möchte insbesondere gerade auch diejenigen ansprechen, die nicht in leitenden Positionen tätig sind und statt dessen tagtäglich am Bett und mit dem Patienten arbeiten - desto ausgewogener wird die Auswahl an Personen, die wir dem NACHTCAFé vorlegen können.

Überlegt also nicht, wen ihr noch vorschlagen würdet - geht lieber in euch und überlegt, was euch selbst davon abhält :wink:

Wohl an, wohl an :thumbsup2:

Herzliche Grüße,
Christian Kröhl
 
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
595
6
Die eingehenden EMails werden hier gesammelt und am Dienstag, dem 14. Oktober 2008, kurzfristig an den SWR weitergereicht. Ich freue mich auf eure EMails!
Liebe Kolleg/innen,
liebe Besucher/innen,

soeben wurde dem SWR die erste Personengruppe aus annähernd 20 möglichen Interviewpartner zugesandt. Das Ganze nun doch einen Tag früher als angekündigt, um dem SWR die Vorfeld-Recherche zu erleichtern. Weitere Rückmeldungen die ab nun bei mir eingehen, werden dem SWR am Dienstag abend um 22.00 Uhr zugesendet. Dies ist somit die letzte Möglichkeit sich als Interviewpartner über das pflegeboard zur Verfügung zu stellen.

Als kurzen Überblick hier mal eine kleine Statistik über die eingegangenen Rückmeldungen:
  • erhalten: 114 Interviewangebote
  • davon den Suchkriterien entsprechend (Krankenschwester bzw. Krankenpfleger im stationär-klinischen Bereich): 19 Personen
  • davon 2 Personen, die nur anonymisiert auftreten können.
Und während ich dies hier schreibe, sind erneut 3 Rückmeldungen eingetroffen, von denen jedoch leider nur 2 geeignet sind :thumbsup2:

Die Redaktion des SWR NACHTCAFé wird
- von heute bis einschließlich Mittwoch, dem 15. Oktober 2008 -
Kontakt mit den rück gemeldeten Kolleg/innen aufnehmen, um die ersten telefonischen Vorgespräche zu führen. Erschreckt also nicht, wenn euer Telefon klingelt :wink:

Herzliche Grüße,
Christian Kröhl.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.