Auflösen bei glasmapullen

P

prince07

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
21481
0
hallo,
habe in pflege heute gesucht und gegooglt aber keine eindeutige erklärung gefunden. also wie ist es mit dem hygienischen vorgehen bei folgendem beispiel:
2 Ampullen Prostavasin(tockensubstanz) in 50 ml Spritze mit Nacl mischen.
Meine frage ist wo genau muss ich jetzt kanülen wechseln? darf ich mit einer kanüle erst nacl aufziehen und dann mit der "selben" kanüle in die ampulle spritzen fürs auflösen? oder muss hierbei vorher die kanüle gewechselt werden?
 
Qualifikation
keins
Fachgebiet
keins
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Auflösen bei glasmapullen

Prostavasin a 2 ml (glaube ich)
Du kannst es z.B. so machen:
Variante 1
2 ml Spritzen, 2 Kanülen 1er
Dort ziehst Du Dir jeweils 2 ml NaCl0,9 % auf und um es richtig zu machen benutzt Du zwei frische Kanülen. Das kannst Du Dann verschlossen nebenher legen.
Dann nimmst Du Dir die Perfusorspritze ziehst 46 ml NaCl 0,9 % auf und dann nimmst Du die 2 ml Spritzen und spritzt sie dazu.
Variante 2
Oder Du ziehst Dir vorher 50 ml NaCl0,9% auf und verteilst jeweils 2 ml NaCl0,9% ohne den Rand der Glasampulle zu berühren. Dann kannst Du durchaus mit der gleichen Kanüle (ist ein System und wurde ja sonst nirgends benutzt) aus den Ampullen in die Perfusorspritze aufziehen.

Kannst Dir natürlich auch bei Variante 1 die Perfusorspritze zuerst aufziehen : Ist vom "handling" vielleicht leichter. Bei Variante 2 bin ich mir allerdings nicht unbedingt so sicher, ob das jede Hygienefachkraft so toleriert.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.