Arzthelferin im Altenheim

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

altenheimeule

Mitglied
Basis-Konto
21.08.2005
53819
Also!!
  • Die Ausbildung zur Pflegefachkraft (PFK ) ist geregelt! BASTA!
  • Die Grundlagen wurden vom Kollegen Griesuh vollständig und korrekt erläutert.
Außerdem werden hier Äpfel mit Birnen vermischt.
Die Frage die Du stellst, ist nach der Ausbildungsqualität. Diese ist, dass muss ich zugeben, je nach Bundesland und Fachseminar sehr unterschiedlich, oft auch Defizitär!
Die andere Frage nach der Kontrolle der Nicht – PFK ist berechtigt, aber es ist auch ein Qualitätsmerkmal jeder Einrichtung.
Zitat: Bei uns im Heim gibt es Krankenschwestern und auch Altenpfleger für die man sich schämen muß und bei denen man sich die Frage stellt wie sie ihr Examen gemacht haben.
Ich wäre natürlich gern bereit die Grundpflege zu absolvieren und dafür eine Prüfung abzulegen.
Aber 3 Jahre lernen für das?
Das ist doch der Witz in Tüten

Allerdings, wenn Dir das alles so schlimm erscheint, dann, sorry, gehe doch bitte wieder in eine Arztpraxis oder mach Deine Ausbildung und fang an Dinge zu verändern. Wir haben in der Pflege genug Menschen die Probleme aufwerfen können, aber zu wenig, die Probleme als Herausforderung verstehen und anfangen die zu bearbeiten.
Vielleicht wäre auch der Wechsel zu einem anderen Träger eine Lösung. Allerdings würde dieser Schritt im Raum Köln nicht so einfach. Denn egal, wie qualitativ deine Pflegeausbildung auch war, hier bekommst Du nur eine Stelle mit „Schein“!

Also, hör auf zu maulen uns mach was!

Mit freundlichen Grüßen
Martin
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Lehrer für Pflege und TQM (zert.); Datenschutzbeauftragter
Weiterbildungen
Lehrer für Pflege
Beschwerdemanagement
Controlling
QM
Management für soziale Einrichtungen
TQM
Datenschutz
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
L

Lisy

Danke, Martin,
nimmst mir "das Wort aus dem Mund". konnte mich leider nicht so gut ausdrücken.
Gruß Lisy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Ich wäre natürlich gern bereit die Grundpflege zu absolvieren und dafür eine Prüfung abzulegen.
dann empfehle ich Dir die ausbildung zur Krankenpflegehelferin

Aber 3 Jahre lernen für das?
Das ist doch der Witz in Tüten.
Entschuldige, dass ich jetzt in wenig emotional werde ...

Wie borniert bist Du eigentlich????? :mad_2:
Du hast eine dreijährige Ausbildung erfolgreich absolviert. In dieser Ausbildung wurden dir Dinge vermittelt, die in anderen Ausbildungsberufen nicht vermittelt werden. Ansonsten wäre es unsinnig, dass es verschiedene Berufe gibt.
Ich kann mich auch 5 Jahre in eine Arztpraxis an den Empfang setzen und dafür sorgen, dass der Laden läuft. Habe ich deswegen das Wissen, dass Du hast??
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
Vielen Dank Martin und Monika,
Ihr sprecht aus meiner Seele!!!
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
C

Claudia Andrea

Neues Mitglied
Basis-Konto
25.05.2006
59581
Eine Ausbildung zum AltenpflegerIn behinhaltet nicht nur Grundpflege, ich kann nur sagen bei uns wird sehr wohl darauf geachtet wer wie pflegt und es werden auch stichprobenartige Kontrollen gemacht.Für neue MA gibt es Einarbeitungsbögen die vom Anleiter sowie MA abgezeichnet werden müssen, und durch PDL kontrolliert werden. Die Einarbeitungszeit liegt bei 4 Wochen.
In 3 Jahren lernt man nicht nur Grundpflege, oder hast du als Arzthelferin eine ausreichende Kenntnis z. zB. über Demenzerkrankungen.
Aus deinem Beitrag glaube ich zu erkennen, das du etwas frustriert bist, darüber wie bei euch der Arbeitsalltag praktiziert wird, aber es ist nicht überall so, obwohl es genug schwarze Schafe gibt, die nur an Profit denken!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Stationäre Altenpflege
C

charleene

Zum Thema kontrollieren wie jem. die Pflege durchführt. Ich muss nicht danebenstehen und sehen wie jem pflegt, ich erkenne das beim nächsten Inko-wechsel, beim kurzen Gespräch oder beim Treff im Speisesaal.
Es gibt ja nun wirklich Menschen, die pflegt man noch so gut und sehen dennoch aus wie der letzte Bahnhofspenner. Aber dennoch kann man den Unterschied zwischen gut oder schlecht gepflegt auf einen Blick erkennen. Wenn man denn professionell pflegt und ein kleines bischen Erfahrung hat.
 
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Ich muss nicht danebenstehen und sehen wie jem pflegt, ich erkenne das beim nächsten Inko-wechsel, beim kurzen Gespräch oder beim Treff im Speisesaal.
Es gibt ja nun wirklich Menschen, die pflegt man noch so gut und sehen dennoch aus wie der letzte Bahnhofspenner. Aber dennoch kann man den Unterschied zwischen gut oder schlecht gepflegt auf einen Blick erkennen. Wenn man denn professionell pflegt und ein kleines bischen Erfahrung hat.
Hallo Charleene

Wo bleibt da die professionalität? Ich würde nie einen Bewohner mit "einem Penner" vergleichen, wir haben es immer mit Menschen zu tun. Wo bleibt Dein Ehrenkodex? Egal welcher Nationalität, Glaubensrichtung oder Lebenserfahrung / einstellung. Glaubst Du das sich die Menschen die auf der Strasse leben , sich das ausgesucht haben?

Denk bitte noch mal über Deine Wortwahl nach. Ich möchte Dich aber auf keinen Fall persönlich angreifen.

Mit freundlichen Grüßen

DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
C

charleene

Um Himmelswillen, was habe ich da nur wieder geschrieben?!?!?!?! Wie konnte ich es nur wagen, den Begriff Bahnhofspenner zu verwenden, wo man diesen an jeder Straßenecke hört. Echt? haben wir es mit Menschen zu tun, die womöglich sogar Gefühle haben? Ich dachte wir arbeiten auf einem Bauernhof.

Ehrenkodex? gehörst Du einer Sekte oder Bruderschaft an?
 
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Um Himmelswillen, was habe ich da nur wieder geschrieben?!?!?!?! Wie konnte ich es nur wagen, den Begriff Bahnhofspenner zu verwenden, wo man diesen an jeder Straßenecke hört. Echt? haben wir es mit Menschen zu tun, die womöglich sogar Gefühle haben? Ich dachte wir arbeiten auf einem Bauernhof.

Ehrenkodex? gehörst Du einer Sekte oder Bruderschaft an?
Also, bitte! So führt man sicher keine Diskussion!!

Ich höre an Strassenecken jede Menge diskriminierender Worte und Begriffe, die ich im Leben nicht zur Beschreibung von Patienten/Bewohnern wählen würde, schon gar nicht in einem öffentlichen Forum!!

Und völlig daneben finde ich den Zusammenhang zwischen "Ehrenkodex" und "Bruderschaft" oder "Sekte".

Sorry, aber solche Beiträge kann ich nicht ernst nehmen.
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Mitglieder
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo,

zugegeben,
ich hab diesen Thread gestern erst gelesen, und nach der Hälfte hab ich aufgehört, weil mir mein Kopf vom vielen Schütteln fast abgefallen ist:blink: .

Jetzt habe ich den Rest gelesen, und will nuntrotzdem einen kleinen Teil meines "Senfes" dazu beitragen.

@charleene:
Du schreibst von Professionalität, und antwortest mit solchen Beiträgen?
Sorry, da fehlen mir wirklich die Worte.
Vielleicht solltest du in Situationen antworten, wo du weniger emotional geladen bist, es gibt kein schönes Bild von Dir.
Den Meinungen von DvD und Monika58 schließe ich mich vollkommen an.

Irgendwie verliert dieser Thread sein eigentliches Thema.

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
20.01.2006
30655
Mir kommt es auch vor, als würde der eine oder die andere hier etwas emotional reagieren, oder ein klein wenig dünnhäutig. Aber, ich kann das wirklich verstehen. Es ist nämlich ziemlich unangebracht, wie ganz selbstverständlich professionelle Pflege immer wieder in der Öffentlichkeit in die "das kann doch jeder" Ecke gestellt wird.
Und dann kommen leider auch noch die Ungelernten, zu denen ich ja auch gehöre, und denken das könnten sie genauso gut, oder vielleicht sogar besser...:whistling

Denn dummerweise begegnen auch mir, in meinem Berufsalltag, Fachkräfte die sich nicht korrekt verhalten und natürlich hab ich auch schon mal gedacht das oder jenes hätte nicht passieren dürfen....

das Übelste war wohl der WBLer, der eine neue Bewohnerin kennenlernt, ihr Zimmer verlässt und laut meint:"Was für eine dumme Kuh!"
So zynisch will ich nie werden...aber ich bin inzwischen, weil ich erlebt hab wie hilflos/machtlos ich solch einem Vorgesetzten gegenüber bin, und ermutigt durch Beiträge dieses Forums, entschlossen.
Ich mache die Ausbildung. Ich bin jetzt 46 Jahre alt, aber es ist egal....ich hab noch zuviele Jahre zu arbeiten, um das mit Helferstatus weiterzumachen. Und es gehört zur Professionalität einfach mehr als Herz/Gefühl und "das bischen Grundpflege":eek:riginal:
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
L

Lisy

Wuschelkopf,
ich find deine Einstellung klasse, wünsch dir, daß du es schaffst und bewundere deinen Mut
Gruß Lisy
 
Isis

Isis

Aktives Mitglied
Basis-Konto
16.05.2005
2
Hallo wuschelkopp,
herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung!!! Ich wünsche Dir viel Spaß und Glück bei Deiner Ausbildung!!:thumbsup:
 
Qualifikation
Krankenschwester/Nachtwache
Fachgebiet
Altenpflegeheim
S

Sihaso1

Mich regt die ganze Diskussion zwischen euch auf! Pflegefachkraft zu sein ist doch mehr als nur Grund- und Behandlungspflege! Und genau dieses gewisse Tüpfelchen wird in einer 3- jährigen Pflegeausbildung erlernt und im Laufe der Zeit werden diese Pflegekompetenzen erweitert (Menschen die nichts mehr dazulernen gibt es in jeder Sparte!). Dieses Wissen hat eine Arzthelferin nicht und sollte deshalb nicht mit einer Pflegefachkraft verglichen oder gleichgesetzt werden. Ich kenne diese Problematik und habe sie schon sehr oft in der Praxis erlebt... mein Fazit stell nie ne Arzthelferin ein! Sorry
 
C

charleene

wuschelkopp: wir waren eine umschulungsklasse und die meisten meiner mitschülerinnen, waren zwischen 30 und 40 teils frisch geschieden und alleinerziehend. ALLE bis auf eine Ausnahme haben die Ausbildung geschafft. Eine Mitschülerin, war zu Beginn der Ausbildung bereits 52, auch sie hat ihr Examen bestanden.

Die meisten haben sich anfangs mit dem lernen ein wenig schwer getan, schließlich liegt die Schulzeit ja auch schon eine Weile zurück, dennoch waren wir alle nach kurzer Zeit wieder im Lernablauf drin. In unserem Kurs waren auch alle sehr motiviert gewesen, so daß der Leistungsstandard relativ hoch war. Wir haben uns in kleinen Gruppen zusammengeschlossen und haben den Stoff nochmal gemeinsam durchgearbeitet.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Ausbildung, mach Dir keinen Kopp - andere haben das auch geschafft!

Deine Pflegeerfahrung wird Dir auf jeden Fall von Vorteil sein, im Gegensatz zu manchem Mitschüler hast Du schon eine Menge erlebt und kannst mitreden. Im Grund genommen fehlt Dir nur das fachliche Hintergrundwissen und evtl. der eine oder andere Denkanstoß "warum nicht mal anders". Immer daran denken: Wenn man will, schafft man alles.

Liebe Grüße und viel Glück
charleene
 
W

wuschelkopp

Mitglied
Basis-Konto
20.01.2006
30655
Vielen Dank für die Unterstützung. Das bedeutet mir eine Menge. Vor fünfzehn Jahren wollte ich die Ausbildung unbedingt machen. Dann begegnete ich bei der Arbeit so vielen Fachkräften mit erschreckender Einstellung zum Job und zum Umgang im Kollegenkreis, das mir der Mut flöten ging.
Und ich habe lange Zeit ähnlich gedacht wie die Strangeröffnerin. :blushing:
Tut mir leid, kommt nie wieder vor.

Durch das Mitlesen im Forum, habe ich erlebt was für ein sehr viel spannenderes Berufsbild Altenpflege ist, als ich jemals gesehen habe.

Dazu kam, ich habe mich in den letzen eineinhalb Jahren nahezu ständig beworben, und erlebt wie eingeschränkt ich durch den Helferstatus bin. Ich will das nicht mehr, ich will "richtig mitspielen".:smile:
und ich hab so viele Fachkräfte erlebt, mit ganz toller Einstellung, die mir viel weitergegeben haben....
jetzt muss ich nur noch meine Vorgesetzten überzeugen. Davon das es eine gute Idee ist, mich auf die Schule zu schicken. Aber ich schaffe das schon...

Den Vorteil, den ich wirklich hab, sehe ich eher in einer nahezu "bombensicheren" Motivation. Mich hat nix mürbe gemacht oder dazu gebracht auszubrennen, kein mobbender Vorgesetzter, keine eineinhalb Jahre weitestgehend im Teildienst arbeiten und so einige andere üble Sachen, die ich hier garnicht schreiben kann, weil es dann möglich wäre mich zu identifizieren...:ermm: und die Arbeit mit alten Menschen und dem Sterben. Natürlich ist das nicht immer einfach. Aber, dafür braucht es genau Professionalität. Nicht Abgebrühtheit, sondern eine vernünftige Distanz/Nähe. EInen guten Umgang mit sich selbst, Ausstausch mit Kollegen, möglichst mit solchen die es besser können, einem Tipps geben können, einen mitziehen. Denkanstösse geben.

Ich bin sehr dankbar. Gerade auch, weil ich schon häufiger kurz davor war aufzugeben. Gehört bestimmt auch dazu, Zweifel zu haben. Und zu überdenken, was man tut.
 
Qualifikation
Pflegehelferin
Fachgebiet
Pflegeheim
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Person
C

Carolin279

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.01.2006
95180
habt ihr schon einmal darüber nachgedacht dass manche altenheime sogar spezeill 1 oder 2 arzthelferinnen einstelen, denn sie können medizinische tätigkeiten besser und müssen dann auch hauptsächlich diese machen. wenn sie pflegedinge übernehmen dann ist das aber auch okay. also wertet den beruf arzthelferin der übrigens jetz tmedizinische angestellte heißt nucht ab sondern eher auf. acj a und als sogenannte stationssekretäriennnen können sie auch eingstzt werden und da sind sie dann sowas die die leitung und übernehmen v.a. den papierkram
 
Qualifikation
Schülerin
Fachgebiet
schule
C

Carolin279

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.01.2006
95180
habt ihr schon einmal darüber nachgedacht dass manche altenheime sogar spezeill 1 oder 2 arzthelferinnen einstelen, denn sie können medizinische tätigkeiten besser und müssen dann auch hauptsächlich diese machen. wenn sie pflegedinge übernehmen dann ist das aber auch okay. also wertet den beruf arzthelferin der übrigens jetz tmedizinische angestellte heißt nucht ab sondern eher auf. acj a und als sogenannte stationssekretäriennnen können sie auch eingstzt werden und da sind sie dann sowas die die leitung und übernehmen v.a. den papierkram
 
Qualifikation
Schülerin
Fachgebiet
schule
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
:wassat: Am meisten interessiert mich jetzt aber, wo Du diese Informationen her hast.

Es mag ja an der Hitze liegen, aber mir kommt keine Erleuchtung.

:grin: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
U

UlrichFürst

habt ihr schon einmal darüber nachgedacht dass manche altenheime sogar spezeill 1 oder 2 arzthelferinnen einstelen, denn sie können medizinische tätigkeiten besser und müssen dann auch hauptsächlich diese machen. wenn sie pflegedinge übernehmen dann ist das aber auch okay. also wertet den beruf arzthelferin der übrigens jetz tmedizinische angestellte heißt nucht ab sondern eher auf. acj a und als sogenannte stationssekretäriennnen können sie auch eingstzt werden und da sind sie dann sowas die die leitung und übernehmen v.a. den papierkram
Ich empfinde das weder als Ab- noch als Aufwertung, sondern es sind halt verschiedene Berufe, die für verschiedene Tätigkeiten unterschiedliche Qualifikationen haben...

Ulrich
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Huhn
Hallo. ich würde interessieren wie eure Bedingungen aussehen und was ihr wie gewichtet. Hier ist man ja mehr oder weniger anonym. Will...
  • Erstellt von: Huhn
0
Antworten
0
Aufrufe
296
Huhn
R
Hallo zusammen, liebe Pflegeboard-Nutzer! Im Rahmen meiner Recherche Arbeit "Digitalisierung von Pflege-Organisation- und Planung"...
  • Erstellt von: Rene N.
0
Antworten
0
Aufrufe
212
R
Q
Hallo Zusammen, ich finde zwar zahlreiche Tracker, aber irgendwie keinen, der nicht potentiell recht "leicht abgelegt" werden kann...
  • Erstellt von: Quallus
8
Antworten
8
Aufrufe
497
L
M
Hallo ihr Lieben, war jemand von euch schon mal in der Position als "Führungskraft" und hat danach wieder als normale Pflegekraft...
  • Erstellt von: Motte95
0
Antworten
0
Aufrufe
383
M