Arbeitsrecht Arbeitszeitgesetz - Ich kapiere es nicht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.11.2011
Leipzig
AW: Re: AW: Arbeitszeitgesetz - Ich kapiere es nicht

Oder aber der MA wird solange gemobbt bis er von selbst geht.
Bei meinem Noch AG wird so erfolgreich seit Jahren die Gründung einnes BR verhindert.
Offiziell läuft das noch nicht mal unter Mobbing, wenn man die Möglichkeit hat den MA an's andere Ende des Bundeslandes zu versetzen, so dass er dann jeden Tag vier Stunden Arbeitsweg hat ... Entweder er tritt den Dienst nicht an, weil er dazu gar nicht in der Lage ist dann kann man ihn wegen Arbeitsverweigerung abmahnen und fristlos kündigen oder er macht die Dienste und kündigt dann von selbst, weil er das weder finanziell (Benzinkosten) noch körperlich (12h Dienst + 4h Fahrzeit) auf Dauer durchhält.

Um nicht ganz ins OT abzugleiten. Die Gewerbeaufsicht hält die Füße eigentlich immer schön still. Ich hatte auch schon einen AG, der gleich gegen mehrere Regelungen verstoßen hat: 13-14h Dienst pro Tag, keine offiziellen Pausen (außer die zwischen Früh und Spätdienst), nich Einhaltung der Ruhezeit zwischen Spät und Frühdienst, oft dann da auch noch nachts Bereitschaftsdiensteinsätze. Anzeige beim Gew.aufs.amt brachte nichts.
In vielen ambulanten PD's in meiner Umgebung wird das immer noch so gehandhabt, zwar nicht so krass wie ich das damals erleben musste aber trotzdem noch ausreichend und allgemein bekannt.
Das Besete Gesetz nützt nichts, wenn die Aufsichtsbehörden einfach wegschauen.
Und ich finde es dann auch einfach unfair gegenüber den Pflegeeinrichtungen, die sich strikt an die Gesetze halten und dadurch dann höhere Personalkosten, größeren Aufwand und evtl. weniger Patienten haben, weil dann eben nicht jeder Patient den unmöglichsten Wunsch bezüglich der Zeiten in denen er versorgt werden will, erfüllt bekommt/bekommen kann ect. ...
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: Arbeitszeitgesetz - Ich kapiere es nicht

Die These lautet also, wer seine Mitarbeiter verheizt und über den Tisch zieht hat einen Vorteil am Markt. Das glaube ich nicht.
Grundsätzlich habe ich jeden Mitarbeiter gleich lange zur Verfügung. Ob ich 160 Solllstunden in 8-h Schichten oder 12-h-Schichten verbrauche, spielt bei den Personalkosten keine Rolle. Sehr wohl eine Rolle - auch bei den Kosten-spielt aber, ob der Mitarbeiter zufrieden ist und gesund bleibt.
Ein Pflegedienst, der auch seine Mitarbeiter pfleglich behandelt, kann über jeden Konkurrenten froh sein, der sich so dämlich verhält.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.11.2011
Leipzig
AW: Arbeitszeitgesetz - Ich kapiere es nicht

Grundsätzlich habe ich jeden Mitarbeiter gleich lange zur Verfügung. Ob ich 160 Solllstunden in 8-h Schichten oder 12-h-Schichten verbrauche, spielt bei den Personalkosten keine Rolle.
Nicht zwangsläufig. Wir sind in meinem Team momentan zu viert und arbeiten in 12h - Schichten (finde ich persönlich gut). Würden wir in 8h- Schichten arbeiten, würde das momentan (eine Kollegin im Urlaub) bedeuten, wir müssten ohne freien Tag arbeiten und die Kollegin die Nachtdienst hat, müsste dauerhaft im ND bleiben, da ohne FREI ja kein Wechsel in einen anderen Dienst möglich ist, im Klartext heißt dass, da wo wir in 12h Schichten zu viert klarkommen, bräuchten wir im drei Schichtsysthem noch eine zusätzliche Mitarbeiterin.

Das hat zwar jetzt nichts mit dem Arbeitszeitgesetz zu tun, ist aber ein gutes Beispiel, wie dann z.B. jemand der dagegen verstößt, erst recht Personal sparen kann, gegenüber jemandem, der sich daran hält.

Ein Pflegedienst, der auch seine Mitarbeiter pfleglich behandelt, kann über jeden Konkurrenten froh sein, der sich so dämlich verhält.
Da gebe ich dir vollkommen recht. Nur wenn du eine Region hast, wo das fast alle PD's so machen ...
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Arbeitszeitgesetz - Ich kapiere es nicht

Die These lautet also, wer seine Mitarbeiter verheizt und über den Tisch zieht hat einen Vorteil am Markt. Das glaube ich nicht.
Ich selber war ein jahrelanger Vertreter der These, das die mit dem Argument"draußen stehen genug vor der Tür" in wenigen Jahren auf der Strecke bleiben.
Von dieser Hoffnung bzw. These musste ich mich leider schon länger verabschieden, denn auch diese Häuser bekommen eigenartigerweise immer wieder personellen Nachschub.

Ohne auch nur im Ansatz, irgend jemanden angreifen zu wollen, stelle ich jetzt die These auf"im Pflegebereich laufen zuviele Schafe, Halbblinde u. interlektuell grenzwertige Persönlichkeiten" rum.

Anders ist es für mich nicht erklärbar, das sie immer wieder an die gleiche Sorte von AG kommen u. immer die gleichen Bedingungen vorfinden u. sie einfach mit sich soviel geschehen lassen.

Wie wird Pflege, denn in ein paar Jahren aussehen, wenn die akademisierung weiter nach unten rollt, haben wir dann 20 % Schäfer u. 80% Herdentiere.

Ich möchte auch M.B. recht geben, wir brauchen eine bessere Kontrolle, weg von der Doku, hin zur Fluktuation, Anzahl der Krankschreibungen, Auslastung der Einrichtung,Einzelgespräche mit den Mitarbeitern, Funktionalität des Beschwerdemanagement, Anzahl der ehrenamtlichen Helfer u.s.w. u. wenn dieses Bild dann rund ist, dann kann man auch etwas zur Einrichtung sagen.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.11.2011
Leipzig
AW: Arbeitszeitgesetz - Ich kapiere es nicht

Ohne auch nur im Ansatz, irgend jemanden angreifen zu wollen, stelle ich jetzt die These auf"im Pflegebereich laufen zuviele Schafe, Halbblinde u. interlektuell grenzwertige Persönlichkeiten" rum.
Viele PDL's werden bis zum geht nicht mehr im Thema Führung geschult (erstmal ja nicht verkehrt) und beherrschen die Kunst der Manipulation und des unter Druck setzens bis zur Perfektion.
Verstöße gegen Gesetze interessieren nicht, weil sowieso nie irgendwas passiert. Arbeite seit 13 jahren (Ausbi, net mitgerechnet) in der Pflege und noch nie habe ich eine Prüfung der BG oder Gewerbeaufsicht miterlebt oder gehört, dass in der Umgebung da mal jemand in den Pflegeeinrichtungen unterwegs gewesen wäre.
In der Heimbeatmung sowieso nicht, weil die nicht in die Wohnung dürfen, auch der MDK nicht,wenn es die Angehörigen net erlauben und die verweigern das fast immer. Was ich schade finde, da die auch oft ein gutes Feedback geben, was man noch ändern oder verbessern kann.
Wenn der MDK prüft ... gute Connections machen auch hier manchmal aus Wasser Wein, nicht überall, aber durchaus auch nicht selten, hat man dann Einrichtungen, wo es ganz offensichtliche Fehler/Mängel/Verstöße gibt und man sich dann fragt, wie kann da dann eine Prüfnote 1,0 zustande kommen.

Wiederrum viele Mitarbeiter sind überhaupt nicht über ihre Rechte informiert, machen sich aber auch keine Mühe, mal was nachzulesen oder irgendwo zu fragen, so dass es dann kein Wunder ist, wenn sie solche Märchen glauben wie:

  • in einer Notfallsituation muss ich einspringen,
  • ich muss immer erreichbar sein, weil es dafür bei uns eine Dienstanweisung gibt,
  • der AG hat das Recht sich Änderungen am DP vorzubehalten,
  • der AG kann Dienste schriftlich anweisen,
  • wenn der AG sagt er hat niemanden der die Dienste machen kann, muss ich einspringen, sonst kann ich abgemahnt werden,
  • die PDL hat das Recht sich im Notfall über das Arbeitszeitgesetz hinwegzusetzen
  • Krankmeldung per Email rechtfertigt eine Abmahnung, weil der AG das Recht hat dies zu verbieten (hab sowas mit dem passenden Kommentar meines Anwaltes an meiner Wand des Irrsinns hängen)
  • der AG darf mit Begründung Notfall/Personalmangel Urlaub einfach streichen,
  • der AG darf mit Begründung Versetzung auf eine andere Station/anderes Team den Urlaub streichen,
  • der AG darf Überstunden nach eigenem Ermessen zwangsbezahlen
  • Laut meinem Arbeitsvertrag bin ich zur Leistung von ÜStunden verpflichtet, deshalb kann mich der AG abmahnen wenn ich mich weigere
  • der AG kann mich zu Fortbildungen verpflichten, auch wenn ich es nicht als Arbeitszeit bekomme

    :spinner::dftt: und und und
alles schon mehrfach erlebt und 70% der Kollegen nehmen das einfach so hin, weil sie glauben es ist so rechtens.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

P
Hallo, im Rahmen meiner Projektarbeit habe ich eine Frage zu dem neuen Bemessungsverfahren: für Hilfskraftpersonal mit landesrechtlich...
  • Erstellt von: Pflegehexe 2022
0
Antworten
0
Aufrufe
84
Zum neuesten Beitrag
Pflegehexe 2022
P
B
Hallo, ich bin Gesundheits- und Krankenpflegerin und Langzeitkrank. Bin in einem Krankenhaus in Ostwestfalen beschäftigt, dass dem...
  • Erstellt von: Brillant
0
Antworten
0
Aufrufe
123
B
W
Hallo Ich bin in der MAV bei den Caritas . Ich brauche Muster für Dienstvereinbagungen Dienstplan , Arbeitszeit , und das BAG Urteil für...
  • Erstellt von: wallipa
0
Antworten
0
Aufrufe
86
W
C
Ich habe ein Anfrage zu meiner Arbeitsunfähigkeit. Bin schon seit einiger Zeit krankgeschrieben und seit ca. 2 Monaten aus der...
  • Erstellt von: Crispy
3
Antworten
3
Aufrufe
348
C