Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

J

Jana811

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
06112
0
Hallo zusammen,

wir ziehen in 4 Wochen ins Saarland und ab 15.10. hab ich auch gleich eine Stelle als Altenpflegehelferin in einer wunderschönen Seniorenresidenz bekommen, bin richtig happy:verknallt. Jetzt zu meinem Problem: Ich habe bereits für unseren 4jährigen Sohn einen Kita-Platz bekommen, das Problem: Alle Kitas öffnen erst 7 Uhr, manche auch erst 7.30 Uhr, meine Frühschicht beginnt, wie ja eigentlich in der Pflege meistens, 6 Uhr. Mein Mann fängt 7 Uhr an, hat auch keine Gleitzeit. Wie kann das denn gehen. Es fangen doch nicht alle erst 8 Uhr an?????? Ich habe einen Arbeitsweg von 57 km eine Strecke, muss also spätestens 4.45 Uhr losfahren. Wie machen das denn andere?????? Momentan wohnen wir ja noch in Sachsen-Anhalt, wo unsere Kita schon 5.45 Uhr aufmacht, aber in den alten Bundesländern ist es mit der Kinderbetreuung nicht so rosig. Ich bin ja schon froh, dass es wenigstens einen Ganztagsplatz gibt. Unser Sohn wird aber immer der letzte im Kiga sein, weil die meisten Kinder nur bis 14 Uhr gehen.....hmmm, bin schon ein wenig komisch angeschaut worden, weil ich voll arbeiten gehe mit 3 Kids und dann noch in Schichten. Bei uns im Osten ist das eher normal.

Wie regelt ihr das mit den Kids? Man kann sich ja auch nicht immer auf die Omas berufen. Meine Eltern könnten aus gesundheitlichen Gründen die Kids nicht bringen und abholen, vor allem wohnen sie 700 km weg.

Wie ist das bei Euch?????? Mir brennt das wirklich auf der Seele. Es muss doch auch andere Frauen geben, die in Schichten gehen und früh anfangen müssen:kopfkratz:.

Danke für eure Antworten und einen schönen Samstagabend wünsch ich euch noch.

LG Jana
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Halle
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

Willkommen im Saarland.
Da hast Du Dir ja eine Arbeitsstelle am anderen Ende des Saarlandes ausgesucht, wenn ein Weg 57km beträgt.
Bei uns im Saarland ist es oftmals so, dass man Verwandte hat, die die Kinder betreuen. Die Notwendigkeit von Ganztageskitaplätzen ist erst in den letzten Jahren gewachsen. Wenn ich es mir so richtig überlege dann kenne ich zur Zeit nicht eine Mutter im Schichtdienst, die eine Betreuung ab 5:45 durch eine Kita bräuchte, weil sie alle Hilfe in der Familie haben. Versuche mal örtlich zu inserieren, ob Du jemand findest, oder eine Tagesmutter, die Dein Kind pktl. zur Kita bringen würde.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
J

Jana811

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
06112
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

danke für deine schnelle Antwort. Hmmm.....das ist ja blöd, aber man kann ja eigentlich nicht davon ausgehen, dass Oma und Opa einspringen, selbst wenn sie um die Ecke wohnen, kann man ja nicht dauerhaft auf sie bauen, du verstehst wie ich es meine. Meine könnten es nicht aus gesundheitlichen Gründen, aber ich möchte auch nicht unbedingt auf sie angewiesen sein. Eine Tagesmutter kostet ja auch nicht gerade wenig. Gerade für Menschen in der Pflege, wo die Schicht um 6 Uhr oder 6.30 Uhr beginnt. Wer jetzt keine Verwandten hat.....sieht eher alt aus.

Wo kommst du denn genau her, wenn ich fragen darf? Wir wohnen dann im Landkreis Merzig-Wadern, ist ja landschaftlich gesehen wunderschön, für mich wie im Urlaub.

Lg Jana
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Halle
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
Berlin
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

Kannst du deine Arbeitszeit nach hinten verlagern, wenn du früh später anfängst, zu arbeiten? Also bei uns hat ein AN eine solche Vereinbarung mit dem AG getroffen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
83
Hamburg
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

Natürlich kann "man" nicht davon ausgehen, trotzdem ist der Bedarf an Kitas und/oder Krabbelgruppen erst in den letzten Jahren gestiegen und niemand eröffnet eine solche Einrichtung wenn kein Bedarf besteht.
Die Tagesmutter bräuchtest ja auch nur für die Zeit bis die Kita beginnt, die Kosten hielten sich somit in Grenzen.
Ein großes Problem könnte zudem der lange Arbeitsweg werden, im Winter kann es da schon mal passieren, dass Du bedeutend länger brauchst. Wie auch immer, rede mit dem AG oder suche per Annonce, auch mit Aushängen in örtlichen Geschäften und dergleichen, eine andere Idee habe ich leider nicht.
Good luck
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
T

takeiteasy

Mitglied
Basis-Konto
0
09456
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

Hallo, ich hab auch ne Freundin die nach Mittelfranken gezogen ist,bei der gibt es von den Kitas aus so eine Art Sammelbusse.Die Fahrer stehen dann genau Vor der Haustür und holen die Kinder der Reihe nach ab.Ebenso ist es mit dem nach Hause bringen. Vielleicht hast du ja auch keine Kontaktschwierigkeiten und der Nachbarschaft baut sich eine Freundschaft auf,wo Du das Vertrauen zu den Leuten findest und dein Kind nachmittags da auf dich warten kann. Ich weiß das ist ein heikles Thema, bin selber Mama und mein Kind ist der Erste in der Schule und in den Ferien dachte ich ich pack es nicht.Ich finde die Kinderbetreuungen sind mächtig unrealistisch.Angeblich würde sich keiner dran stören, aber viele kommen nicht klar.:kopfkratz::sad:

lg Takeiteasy
 
Qualifikation
Krankenschw. u.zertif.Wundschw.
Fachgebiet
Priv.amb.Pflegedienst
J

Jana811

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
06112
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

danke für eure Antworten. Sammelbusse gibt es bei uns auch, die Kids werden aber erst 8.45 abgeholt. und um 11.45 wieder gebracht:kopfkratz:. Geht gar nicht. Noch kennt man keinen Menschen dort, wir werden erstmal die "Neuen" sein, die beschnuppert werden müssen. Muss mein Mann jetzt mal sehen, ob er was machen kann. Er ist bei der Bundeswehr (Stabsfeldwebel), ich hoffe, er kann irgendwas drehen, dass er wenigstens erst halb 8 anfangen kann, er will dafür auf seine Mittagspause verzichten. Bei mir ist es mit später anfangen sehr schlecht, da wäre ich erst frühestens 8 Uhr auf Arbeit, da ist der größte Stress (waschen usw.) vorbei, dass kann ich nicht machen. Ich vestehe bloß nicht, warum die Kitas nicht alle 6 Uhr aufmachen, selbst wer nicht in der Pflege ist, größtenteils fängt man ja 7 bis 7.30 an, auch im Büro. Ich bin auch gelernte Sekretärin, war hier an der Universität tätig, habe auch 7 Uhr anfangen müssen, kann ja eigentlich nicht sein, dass da erst die Kitas aufmachen, das ist doch eine ganz normale Zeit......

Aber danke euch trotzdem für eure Tipps.

Lg Jana
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
Halle
T

takeiteasy

Mitglied
Basis-Konto
0
09456
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

Hallo Jana.ich kann Dich sehr gut verstehen.Bloß mal lang vorraus geplant,mach Dich da am besten so früh wie möglich kundig wie das bei euch mit der Schule läuft. Ich stand plötzlich vor den Weihnachtsferien da und die Schule hatte den kompletten Schulhort in 6 Schulen geschlossen.Also keine Ausweichmöglichkeit. Kannst Dir vorstellen wenn alle Arbeiten gehen,was Dir da durch den Kopf geht.Ist echt nicht einfach und mächtig ungerecht. Lg Gruß Takeiteasy
 
Qualifikation
Krankenschw. u.zertif.Wundschw.
Fachgebiet
Priv.amb.Pflegedienst
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Arbeitszeiten/Frühschicht/Kitas....wichtig!!!!!!!

Also bei uns im Betrieb haben die jungen Muttis, die arbeiten gehen ihre kleinen, bevor sie zur Arbeit gefahren sind, bei einer Tagesmutti im Ort abgegeben und diese brachten diese dann in die Kita. Das stimmt billig ist das nicht gerade, aber anders nicht zu regeln, wenn ihr da noch niemanden kennt.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen