Arbeitszeitabrechnung nach Fortbildung

A

Andrea2

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.07.2007
48529
Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen.Ich bin Andrea und ich arbeite in einer heilpädag. Einrichtung mit behinderten jungen Erwachsenen zusammen.Ich bin Kinderkrankenschwester und arbeite im Wohnheim Die Einrichtung wurde vor 2 Jahren eröffnet.Leider haben wir mit ständig neuen Problemen zu kämpfen. Was mich jetzt interessiert,ist folgendes.Ich nehme an einer Fortbildung teil und möchte wissen ist die Fahrtzeit schon als Arbeitszeit anzurechnen oder nur die Zeit die ich in der Fortbildung bin. Gibt es eine gesetzl. Regelung oder wird das Hausintern geregelt?Danke im Voraus!
Andrea
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Heilpäd.Einrichtung
G

Goldlocke

Mitglied
Basis-Konto
17.09.2007
47447
Hallo Andrea
Soweit ich informiert bin, zählt nur die Zeit in der die Fortbildung stattfindet als Arbeitszeit. An-und Abfahrt zählen somit zur Freizeit
LG Britt
 
Qualifikation
ex.Altenpflegerin
Fachgebiet
stat.Altenpflege
J

JoAn 98

Mitglied
Basis-Konto
15.10.2007
Braunschweig
Hallo Andrea
bei uns werden Fortbildungen nach der Dienstzeit berechnet, d.h. meine tgl. Dienstzeit beträgt mit 7 Std, bekomme ich auch für die FOBI 7 Std. berechnet. Werde ich vom AG auf eine FOBI geschickt, die über 3 Tage geht, sind das 21 Std. Dann wird auch noch das Hotel bezahlt und Essen- und Fahrgeld bekomme ich auch noch. Teilzeitkräfte bekommen ebenfalls die 7 Std. berechnet, wenn es sich um Ganztagsfortbildungen handelt.
Gruß, JoAn
 
Qualifikation
ex. Altenpflegerin, WBL
Fachgebiet
Alten- u. Pflegeheim
T

Tombili

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.06.2007
22207
Hey Andrea,
am besten fragst du die Pflegedienstleitung,denn bei mir wurde auch schon mal Wegezeit mit bezahlt.
 
Qualifikation
Seit 1990 Krankenschwester und seit 2008 PA
Fachgebiet
Chir.Gyn.Senologie
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
Hallo,

bei dienstlich notwendigen Fortbildungen werden die Fahrzeiten nach TVÖD bezahlt bzw. angerechnet aber nur die Fahrzeit die über die übliche Fahrzeit zur Arbeitsstätte hinausgeht, denn ich müsste ja sonst auch zur Arbeit. Dienstlich zweckmäßige, sowie Fortbildungen aus vorwiegend persönlichem Anlass - in der Regel keine Anrechnung.

Stunden üblicherweise dasselbe. Bei einer 38,5Std./5Tage Woche ist die Regelarbeitszeit 7,7Std. diese werden dann pro Tag verrechnet. Bei dienstlich notwendigen Fortbildung oder Dienstreisen kanns mal mehr sein. Aber wo ist das schon. Fortbildungen beginnen meist um 9 Uhr bis 12Uhr oder 13 Uhr. 1 - 1.5 Std. Pause. Selbst wenn die Fortbildung bis 18Uhr dauern würde wären die 7,7Stunden schwerlich überschritten, da ja laut Stundenplan meist auch noch streng gerechnet vormittag und nachmittag ein Kurzpause ausgewiesen ist. Meist ist der An- und/oder Abreisetag nur halb und wird voll vergütet. Also selbst wenn es mal nach dem Abendessen noch weitergeht, würden die Stunden wahrscheinlich nicht überschritten.

Und - in der Fort- und Weiterbildung sind arbeitsrechtlich 1Std. 60Min. und nicht wie Schulstunden 45Min. auch wenn in 45Min.einheiten eingeteilt.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
D

dieKathi

Mitglied
Basis-Konto
19.01.2007
Bietigheim
Hallo Andrea
bei uns werden Fortbildungen nach der Dienstzeit berechnet, d.h. meine tgl. Dienstzeit beträgt mit 7 Std, bekomme ich auch für die FOBI 7 Std. berechnet. Werde ich vom AG auf eine FOBI geschickt, die über 3 Tage geht, sind das 21 Std. Dann wird auch noch das Hotel bezahlt und Essen- und Fahrgeld bekomme ich auch noch. Teilzeitkräfte bekommen ebenfalls die 7 Std. berechnet, wenn es sich um Ganztagsfortbildungen handelt.
Gruß, JoAn
Hallo JoAn,
nach welchem Tarif ist das so geregelt bei euch?
Ich habe die nächsten zwei Tage eine jeweils ganztägige Fortbildung, diese wird mir jedoch nur mit meiner Regelarbeitszeit von je 3,85 Std. angerechnet.
Mein Tarifvertrag ist der AVR Diakonie Ba-Wü.
Würde mich schon interessieren (und meine Teilzeit-Kolleg/innen sicher auch), obs da eine andere Regelung gibt...

Viele Grüße,
dieKathi
 
Qualifikation
Wohnheimbetreuerin / Krankenschwester
Fachgebiet
Behindertenwohnheim