Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

E

Engelchen72

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
48619
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Hallo ich kann nur sagen bei mir ist das auch so wie bei dir gina.
 
Qualifikation
Ex. Altenpflegerin
Fachgebiet
Intensivpflege Ambulant
E

EmmaPeel

Mitglied
Basis-Konto
0
23843
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Guten Morgen...


Versteh mal einer diese Einrichtungen, die den Mitarbeitern die Umbesetzung des Dienstplanes überlassen!!!
Es sollte doch möglich sein, dass das die PDL oder stellv. PDL macht... Schließlich sind die auch für den Dienstplan verantwortlich.
 
Qualifikation
Altenpflegerin/Teamleitung
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
S

silversurfer

Mitglied
Basis-Konto
1
Kempten
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Ich erhalte ab den Tag an dem ich mich krank melde eine AU Bescheinigung vom Arzt. Rufe nur auf Station an.
AU = Arbeitsunfähig
Also muss es mich an diesem Tag nicht intressieren was im QM Handbuch steht. Bin ja krankgeschrieben und von der Arbeit befreit. Und ne Vertretung suchen ist auch Arbeit.

Gruss Silversurfer
 
Qualifikation
AP, FK Gerontopsychiatrie, VP, WBL, PA,
Fachgebiet
Altenheim
G

gina

Mitglied
Basis-Konto
0
Siegen
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Naja morgens um 5 auf der Kloschüssel habe ich leider eben noch keine AU, und am Wochenende kann ich sie auch nur nachreichen.
Dann wären die Patienten unversorgt und das können wir mit dem sozialen Gewissen nicht verantworten.
Darauf setzen die Verantwortlichen! Die Konsequenzen wenn ich warum auch immer keine Vertretung suche weiss ich nicht abzuschätzen, werde mal nachfragen.

liebd Grüße Gina
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambul. Pflege
S

silversurfer

Mitglied
Basis-Konto
1
Kempten
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Naja morgens um 5 auf der Kloschüssel habe ich leider eben noch keine AU, und am Wochenende kann ich sie auch nur nachreichen.
Dann wären die Patienten unversorgt und das können wir mit dem sozialen Gewissen nicht verantworten.
Darauf setzen die Verantwortlichen! Die Konsequenzen wenn ich warum auch immer keine Vertretung suche weiss ich nicht abzuschätzen, werde mal nachfragen.

liebd Grüße Gina
Hallo Gina

Naja morgens um 5 liegste auf der Intensivstation hast leider noch keine AU. Was machste dann????

Und AU am Wochenende. Bei uns gibts Ärzte die am Wochenende Bereitschaft haben

Darauf setzen die Verantwortlichen. Das ist es eben. Sie nützen euer "soziales Gewissen" aus haben aber selbst keines.


Gruss silversurfer
 
Qualifikation
AP, FK Gerontopsychiatrie, VP, WBL, PA,
Fachgebiet
Altenheim
J

Jana1

Mitglied
Basis-Konto
0
30916
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Hallo,
das habe ich bisher noch nicht gehört, das ein erkrankter Mitarbeiter sich selber um Ersatz kümmern muß. Habt Ihr keine PDL die das regelt? Dagegen kann man sich wehren.Ihr habt doch bestimmt einen BR und der muß über solche Sachen auch informiert werden.
LG Jana1
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre ALTENPFLEGE
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Wir haben grade auf Wunsch unserer Kollegen selbst ein Bereitschaftssystem eingeführt (wird grad noch ausgefeilt aber im Prinzip schon mal ganz gut). Rundum ist jeder mal im Frei drann, nach möglichkeit der erste oder letzte Tag im Frei. Das heist, meldet sich ein Kollege krank steht schon im Dienstplan wer einspringt. Weis nicht wie dort die gesetzlichkeit liegt, bei uns kommt das Anstrengen jedenfalls eh aus dem Team heraus.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

noch was,

ansonsten ist bei uns natürlich auch die Leitungsebene dafür verantwortlich.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Na hoffentlich ihr bekommt das zu Hause hocken im Frei dann au bezahlt, wie du ja geschrieben hast ist das ja dann kein frei , sondern Rufbereitschaft.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Zu Hause muss da niemand hocken. Muss eben nur erreichbar sein.
Ansonsten wäre es Bereitschaftsdienst und der ist in diesem Fall ja unnötig.
:eek:riginal:Wasserfrau
 
Qualifikation
Krankenschwester
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Na wegfahren kann man da auf keinen Fall, könnte ja schon schwierig werden, wenn ich gerade Großeinkauf mache. Und wenn ich weiß, ich könnte angerufen werden, weil ich laut Liste gerade dran bin, dann ist das ein Bereitschaftsdienst, und sollte bezahlt werden.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Bereitschaftsdienst =

der AN hat sich an einem vom AG bestimmten Ort aufzuhalten, von wo aus er unverzüglich die Arbeit aufnehmen kann (in der Einrichtung)...................ist extra zu vergüten

Rufbereitschaft =

der AN muss in einer vorher vom AG festgelegten Zeit erreichbar und abbrufbereit zur Arbeitsaufnahme sein (aber nicht in fünf Minuten, hier geht die Rechtssprechung von einer Arbeitsaufnahme nach 30 Minuten aus ) Die gesamte Zeit der Rufbereitschaft ist zu vergüten, nicht nur etwa ein Zeitkorridor von 1h, da man ja bereit sein muss, evtl. eine ganze Schicht zu übernehmen..................ist extra zu vergüten

Bei Rufbereitschaft und Bereitschaftsdiensten sind auch die Pausen zwischen den Schichten einzuhalten, was in den meisten ambulanten Diensten nicht der Fall ist ( Beispiel :14-17 Uhr Rufbereitschaft, 17-21 Uhr Dienst, dann weiter Rufbereitschaft bis zum Beginn der Frühschicht um 6 Uhr dann bis 11,30 Uhr Dienst ............GEHT GAR NICHT !!!, das sind 21,5 h Dienst !!!!.....und hier wurde die Rufbereitschaft nicht mal vergütet !

Und von wegen selbst organisieren, das ist ja toll für den AG, wenn's gut läuft wird er sich freuen. Schwierig wird's, wenn nichts schriftlich hinterlegt ist z.B. mit der Bezahlung, da habt ihr nichts in der Hand.
Dienstplanplanung und Sicherstellung der personellen Ressource ist nun mal Aufgabe der Dienstgeber und der weiß auch genau um die Notwendigkeit, Personalausfall organisieren zu müssen und bekommt aufgrund seiner höheren Verantwortung auch mehr Geld !

LG
romana (die heute grad bei einer MAV-FB zu Arbeitszeitregelung und Vergütung TVöD-B war)
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
A

Axis!

AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

`wer kann sein frei schon genießen wenn er dauernd angst haben muss angerufen zu werden? also ich nicht!
 
E

Emeline

Mitglied
Basis-Konto
0
25488
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Ist wirklich interessant was alles praktiziert wird. Private Telefonlisten , die vermutlich bei Kollegen daheim liegen. Da stellt sich mir die Frage, wird das vermeintlich private Telefon vom Arbeitgeber bezahlt? Also meine Telefonantrag und die Telefonrechnungen wurden zu meiner Angestelltenzeit von mir bezahlt. Mein AG (große Klinik in HH) hatte meine Tel.Nr. gar nicht. Telefon haben ist Privatvergnügen. Einspringen weil Kollege krank, ja, aber ich würde keinen Kollegen anrufen, der sich im Frei befindet.
Bei Verdi gibt es die Broschüre: Dienstplan- Mein Frei gehört mir.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich, Bereich: Heimbeatmung
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Ist doch auch kein richtiges FREI, im DP müsste dann schon Rufbereitschaft stehen.
Wasserfrau
 
Qualifikation
Krankenschwester
T

Teetrinkerin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
Frankfurt
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Kann jemand einen Paragraphen nennen, dass ich dem AG ein stichhaltiges Gegenargument für seinen Wunsch nach der Handynummer seiner Angestellten hat, obwohl sämtlich notwendige Daten für eine normale Kontaktaufnahme wie Anschrift und Festnetzanschluss bekannt sind?
Damit ein für allemal Ruhe herrscht?
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
Pflege
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Dieser thread bestätigt mal wieder meine, seit Jahren gepflegte vorgehensweise meine Telefonnummern getrennt zu halten.

Sehe keinen Grund irgendeinem AG meine PRIVATE Telnr. zu geben.

Habe eine "Diensthandy" des lieben Friendens willen, mit eigener Nummer - prepaid.
Ist ein älteres Teil, Karte kostet 20€ im Jahr.

Bin prinzipiell erreichbar, aber nur wenn ich es will! :bae:

Wenn der AG will, dass ich im Frei erreichbar bin, ja dann soll er Rufbereitschaft anordenen und natürlich bezahlen.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
E

Emeline

Mitglied
Basis-Konto
0
25488
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Hallo Teetrinkerin,
leider kann ich dir keinen § nennen. Aber ich bin gerne bereit bei Gelegenheit meine Anwältin danach zu fragen.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten. Ich selber wurde vor einigen Jahren genötigt meine TelefonNr. zu nennen. Selbst unter Androhung einer Abmahnung habe ich mich geweigert. Bei uns war damals der Krankenstand extrem hoch, keiner wollte mehr angerufen werden. Das ganze ging bis zur PDL, die mit Abmahnung drohte. Ich informierte mich also bei Verdi und bei einem Rechtsanwalt und bekam Recht, meine Telefonnummer nicht zu nennen.
Man könnte das ganze zwar unkollegial nennen aber einen Anspruch hat der AG nicht. Wäre doch auch Blödsinn, ich bin doch gar nicht verpflichtet mir ein Telefon oder Handy zuzulegen. Also, wer seine Telnr. für sich behalten will, der behält sie dann eben für sich.
Und wer jetzt nicht den Mut und die Nerven hat, seinem AG die Stirn zu bieten, na gut, dann gebt ihm die NR. vom Gemüsehändler oder der Lottozentrale oder sonst wem.
Meinem Beispiel sind später übrigens noch einige andere Kollegen gefolgt. In engen Zeiten kam dann die Stationleitung und sogar die Abteilungsleitung zum Dienst. Man hat zwei Pobacken und auf einer davon muss man die Sache dann eben mal aussitzen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflich, Bereich: Heimbeatmung
T

Teetrinkerin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
Frankfurt
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Emeline, dem AG die TN vom Gemüsehändler zu geben finde ich eine gute Idee. Die Vorstellung wenn er dann dort anruft! Köstlich! :devil:
Im Ernst, ich hatte Diskussionen mit Leuten, die sind echt noch der Meinung, man müsste für den AG "aber doch erreichbar sein"?
Dann möchte ich als AN dann aber auch die PRIVATE Handynummer der PDL und Heimleitung haben, um jederzeit, wenn ich einen Notfall definiere, dort anrufen können.
Im Ernst Leute, ich habe viel Zeit verbracht zu diesem Thema zu googeln und wenn wir hier im Board bei der Pflegebranche bleiben, bei Angestellten im KH und Pflegeheim mit festen Verträgen und Dienstzeiten reicht die Festnetznummer, es sei denn dass Bereitschaften verschiedener Art ausgemacht sind.
DANN allerdings sollte es auch ein Diensthandy geben.

Ich persönlich würde für die Herausgabe meiner Handynummer eine Abmahnung riskieren und dann dagegen klagen.

Nein, nein, nein, nein - keine Handynummer.
Nein.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
Pflege
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Arbeitsvertretung bei Krankmeldung am Wochenende!

Verstehe jetzt wirklich nicht den Unterschied zwischen Bekanntgabe meiner Festnetznummer und Handynummer?

Muss ich dann die ganze Familie instruieren:
Wenn die Nummer xy im Display erscheint, nicht abheben - oder wie soll ich mir das vorstellen?
Nicht abheben kann ich beim Handy auch!
Da kann ich sogar Nr. automatisch abweisen lassen!

Mein Handy kann ich auch abschalten, mein Festnetz nicht.

Gut, bin ich im Telebuch eingetragen, braucht der AG nur googeln, aber auch eintragen lassen muss ich mich nicht.

Da find ich die Idee mit nem Zweithandy schon geschmeidiger.
Dem Beispiel sind übrigens schon einige/viele Kollegen gefolgt.

Ist es eigentlich nicht völlig wurscht ob Handy oder Festnetz?
Gehts hier nicht grundsätzlich um die (ge- er- zwungene) Herausgabe von Telnr. und den Anspruch der ständigen Erreichbarkeit im Frei?
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.