Arbeitsrecht Arbeitsvertrag Pflege bei Nebenjob???

B

Brad223

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

Habe seit kurzen die Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpflegehelfer abgeschlossen und habe nun folgendes Problem. Ich bin derzeit auf Stellensuche (Teilzeit 60-85Std. +-), habe aber schon einen Nebenjob.

Im Nebenjob habe ich feste Arbeitszeiten (zb. an ungeraden Wochen jeweils an einem festen Tag abends).

Gibt es irgendwie eine Möglichkeit Arbeitsrechtlich bzw. den Arbeitsvertrag so zu gestalten, das die Nebentätigkeit nicht darunter leidet? Sprich am Arbeitstag des Nebenjobs bekommt man frei oder nur einen Frühdienst?
Ich weiß zwar das es kein Gewohnheitsrecht gibt, aber eine Regelung mit Wunschdienstbuch oder sowas in der Art kommt eigentlich nicht in Frage. Es gäbe zwar eine Vorankündigungsfrist von 4Tagen nach Teilzeit- und Befristungsgesetz. Wird man rechtzeitig informiert müsste man dann ja am Tag wo man eigentlich für einen anderen Arbeitgeber arbeiten soll einspringen? Oder gibt es dagegen Rechtlich etwas was im Widerspruch stünde?

Mfg Brad
 
Qualifikation
Altenpflegehelfer
mysteha

mysteha

Unterstützer/in
Basis-Konto
Wenn du jetzt eine Festanstellung anstrebst, musst du deinen AG über den Nebenjob informieren und dieser muss dem auch zustimmen.
Einen rechtlichen Anspruch darauf, einen Nebenjob auszuüben gibt es nicht.
Es gibt natürlich AG, die auf deinen Wunsch eingehen können, aber verpflichtend ist das nicht und im Zweifelsfall hat die Festanstellung immer
Vorrang.
 
Qualifikation
KS/PDL/Fachkraft für Gerontopsychiatrie/Hygiene/Pflegeberaterin §7a SGB XI
Fachgebiet
Tagesstätte/Demenz
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
54
Cottbus
0
. . . Du kannst natürlich so lange suchen, bis Du einen Arbeitgeber findest, der Deine Bedingungen akzeptiert (weil er inzwischen personalmäßig schon auf dem Schlauch steht). Dann würde ich das aber auch im Arbeitsvertrag schriftlich fixieren . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulli00
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
125
Wien
0
Ich denke auch. Warum nicht einfach einen Arbeitsvertrag mit festen Arbeitszeiten verhandeln?
Sollte in der heutigen Zeit möglich sein.

On man darüber info muß halte ich für Fraglich. Denn aktuell ist es kein Nebenjob. Es ist nur eben ein Job. Mit den passenden Arbeitszeiten kommt man dann auch nicht mit dem Arbeitszeitgesetz ins Gehege.

Was man natürlich nicht ausser Acht lassen sollte. Lohnt es sich nicht evtl. den Nebenjob aufzugeben? Ich habe derzeit auch einen in der Ausbildung. Anders würde sich meine Ausbildung gar nicht finanzieren lassen. Klar ist allerdings hab ich mein Examen, ist der Nebenjob gekündigt. Das weiß auch mein Nebenjobchef.
 
Zuletzt bearbeitet:
Qualifikation
Pflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen