Arbeitsrecht und Anteilige Rechtssprechung

N

Neverwhere

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Wieso sind im Arbeitsrecht der Anteil der Arbeitsgesetzte 20% und der Anteil der Rechtssprechung 80% ist. Bitte wenn möglich mit einem Beispielt. Danke euch
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Pflege
Veganpeppie

Veganpeppie

Mitglied
Basis-Konto
Hallo neverwhere,
woher stammen die prozentualen Anteile? Ich bin kein Jurist, kann also keine wirklichen Beispiele liefern. Grund für den hohen Anteil an Richterrecht sind aber i.d.R. fehlende gesetzliche Vorgaben, sprich: es gibt nicht für jedes Problem im Arbeitsverhältnis ein entsprechendes Gesetz, wohl aber zumindest in einigen Fragen Urteile von Obergerichten. An diese halten sich untere Instanzen grundsätzlich i.d.R. Laut diesem Wikipediaartikel (Arbeitsrecht (Deutschland) – Wikipedia) liegt ein Grund auch in unserer (jüngeren) Geschichte und ganz prinzipiell lassen sich wohl auch viele Themen nicht in ein allgemeingültiges Gesetz überführen, sondern bedürfen der individuellen Würdigung in einem Gerichtsverfahren. Was mir im Übrigen nicht klar wurde bewertest Du diese Tatsache positiv bzw. negativ oder fürchtest Du Willkür?
Ratlose Grüße
 
Qualifikation
Krankenpfleger für Psychiatrie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen