Arbeiten in der Schweiz, direkt nach dem Examen?!

B

Basia

Mitglied
Basis-Konto
0
40472
0
Hallo Alle miteinander :eek:riginal: Ich bin 32 Jahre alt und befinde mich zur Zeit in den letzten Zügen meiner Altenpflegeausbildung :eek:riginal: . Gerne würde ich nach der Ausbildung in die Schweiz gehen, hat jemand Erfahrungen mit der Schweiz gemacht??? Weiß jemand wie man es anstellen kann, außer natürlich im Netz recherchieren, das habe ich auch schon gemacht, aber es fängt ja schon bei der Berufsbezeichnung an: Diplompflegekraft, Pflegekraft nach DN I bis III etc. etc. Fand keine Altenpflegestellen, zumindest nicht mit dieser exakten Bezeichnung :cry: .
Würdet Ihr sagen, ich sollte doch erst einmal hier in Deutschland erste Berufserfahrungen sammeln, oder ist es sinnvoll als Neuling schon in den Ausland zu gehen?????
Am liebsten hätte ich, dass jemand aus der Schweiz schreibt bzw. jemand antwortet, der schon mal da war, ist so jemand hier? :eek:riginal:
Ich freue mich auf Eure Antworten und erwarte auch kompetente Hilfe, immerhin ist mir diese Plattform von meinen geschätzten Kollegen aus der Gerontopsychiatrie empfohlen worden, und die sind sehr kompetent in ihren Fachgebieten :grin:
Grüße Basia
P.S. Habe ich als Altenpflegerin in der Schweiz überhaupt Chancen, oder werden Krankenpfleger bevorzugt (nichts gegen Krankenpfleger natürlich:eek:riginal: )
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
H

hardl

Mitglied
Basis-Konto
Hi Basia,

ich bin mir jetzt nicht sicher wie die Altenpflegeausbildung aus Deutschland in der Schweiz anerkannt ist. Ich glaube aber das sie der Ausbildung Pflegefachfrau/mann Diplom I angeglichen ist. Das kannst du aber beim SRK (Schweiter Roten Kreuz) erfahren. Mehr Infos findest du vielleicht in dem Forum. Hallo Schweiz - Informationen, Tipps und Links aus der Schweiz.. Dort sind diesbezüglich auch immer wieder anfragen.
Hier in der Schweiz sind in der Pflege immer wieder Stellen zu finden. Vor 2 1/2 Jahren habe ich sehr schnell einen Job bekommen, allerdings hatte ich schon einige Jahre berufserfahrung. Wie das nun direkt nach dem Abschluss ist weiss ich nicht. Immer vor Ort nachfragen, so habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
Wenn du die Möglichkeit hast hier zu arbeiten kann ich es dir nur empfehlen. Die Ausbildung hast du in D gemacht, was spricht also dagegen jetzt Praxiserfahrung z.B. in der Schweiz zu machen.

Gruss
Paul
 
Qualifikation
Pflegefachmann
Fachgebiet
Ambulante psychiatrische Pflege
Brigitte F.

Brigitte F.

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
8810
0
Hallo Basia,
auf der Seite jobs.ch - Der grösste Stellenmarkt der Schweiz mit den meisten Stellen und Jobs der WebSuche findest du Stellenanzeigen aus der Schweiz.
Altenpflege gibt es hier nicht wirklich. Man lernt Krankenpflege 3 Jahre und hat dann DN I. Lernt man 4 Jahre hat man DN II. Wir Deutschen sind AKP.
Das Schweizer Rote Kreuz erkennt unser Examen in der Regel an. Je nach Bedarf auf dem Arbeitsmarkt bekommt man eine Aufenthaltsbewilligung für ein Jahr. In der Regel werden Pflegeberufe immer gesucht.
Auf halloschweiz.de findest Du nützliche Hinweise.
Seit fünf Jahren arbeite ich jetzt hier in der Schweiz und es ist interessant.
Viel Glück und Gruss Brigitte
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Endoskopie
T

timber

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
79539
0
Hallo,

ich stehe selbst noch in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger und wohne an der Schweizer Grenze. Ich hab 2004/2005 6 Monate in der Schweiz als Praktikant auf ner Neuro_Reha Station gearbeitet, dort war auch ein Altenpfleger aus Deutschland, der direkt nach der Ausbildung genommen wurde. Was ich in letzter Zeit mitbekomme, sind Debatten, dass den Schweizern mittlerweile zu viele Deutsche in der Pflege sind, zumindest konnte man in Zeitungsberichten vereinzelt von solchen Aussagen lesen. Aber ich hörte von mehreren Schülern unseres Krankenhauses, dass sie direkt nach der Ausbildung in der Schweiz genommen wurden, also anscheinend ist das immer noch gut möglich.
Zum arbeiten in der Schweiz kann ich nur sagen, dass ich mir manchmal wünsche, vor meiner Ausbildung in Deutschland nicht in der Schweiz gearbeitet zu haben, da zumindest auf der Station auf der ich war, nicht zuletzt wegen dem "ganz anderen" Personalschlüssel, hervorragende Arbeit geleistet wurde, und zwar vom kompletten Team, dass war echt Sahne.
Da wurde ich als Praktikant schon mehr mit "ins Boot genommen" wie hier viele Schwestern und Pfleger auf Station. Nach dem Motto:" wie schätzt du den Zustand von Herrn so und so ein, soll er noch zusätzlich Ergotherapie bekommen oder findest du, dass überfordert ihn usw..." War anstrengend (42 Stunden-Woche; weniger Urlaub; geteilte Dienste z.B. von 7:36 - 11:15 und dann von 16:20 - 21:15; war manchmal schon heftig) aber würde sofort wieder dort anfangen.
Soweit meine Eindrücke die sicherlich nicht auf die ganze Schweiz zutreffen.

Liebe Grüße

Sascha
 
Qualifikation
Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
Fachgebiet
Innere Medizin
HL2917

HL2917

Mitglied
Basis-Konto
5
8267
0
Hallo,

habe mich gerade mit der Thematik auseinandergesetzt.
Also, man braucht als Altenpfleger in der Schweiz die Anerkennung durch das schweizerische rote Kreuz. Leider wird die deutsche Ausbildung nicht als DN I anerkannt, erst wenn man noch ein paar Kurse nachholt. Da erkundige dich am besten beim SRK. DN - Diplomniveau, DN I - Langzeitpflege, DN II Akutpflege.

Viel Erfolg,

Pflegeexpertise
 
Qualifikation
Pflegende, Gesundheitswissenschaftlerin
Fachgebiet
QM Akutkrankenhaus
S

sandybasel

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
4054
0
hallo ich bin direkt nach dem examen in die schweiz gegangen.und lebe jetzt fast 5jahre da wenn du fragen hast kannste dich gerne melden weil das ausbildungsgesetz hat sich jetzt hier geändert in der krankenpflege und damit auch die bezeichnungen also meld dich einfach wenn du was wissen möchtest.helfe dir genr weiter
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
reha
S

stoffelchenmic

Mitglied
Basis-Konto
0
8462
0
Also mittlerweile steuert die Schweiz wohl wieder auf einen Personalmangel in der Pflege zu und es lohnt sich allemal, sich jetzt zu bewerben. Bei Fragen ruhig eine private Nachricht hinterlassen :)
 
Qualifikation
Dipl. Psychiatriepflegefachfrau HF
Fachgebiet
Akutstation
S

Schwester Ate

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
53773
0
Hallo Ich bin Ate(Altenpflegerin). Ich habe versucht eine Arbeitsstelle in der schönen Schweiz zu bekommen. Ich war 3 Monate bei einem Freund in der Schweiz und habe unzählige Bewerbungen geschrieben. Bei den Schweizern ist es so, die nehmen zuerst mal ihre Landsleute...(sollten die deutschen auch mal in erwähgung ziehen). Und man muß einen sprachkurs machen um sich mit den alt eingesessenen unterhalten zu können. Ich habe damals leider keine Stelle gefunden.
 
Qualifikation
ex.Altenpflegerin
Fachgebiet
Pflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen