Arbeiten im Ausland

ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hallo Kolegen!

Ich habe mich heute hier angemeldet und gleich die erste Frage: Wer kann mir sagen wo ich im Forum meine Fragen rund um das Thema:

Arbeiten in Österreich/Schweiz

loswerden kann?:eek:riginal:
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
B

biene1962

Hallo ozean drive,

also ich würde sagen unter Pflegestudium & Beruf....versuche es dort einmal.

Gruß
biene
 
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Werd ich da mal machen - Dank biene :)
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
D

dero1910

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
57250
0
hallo...
also deine fragen rund um das arbeiten in der schweiz, darfst du mir stellen :) ich habe in nrw gelehrnt und bin seit januar 2006 in der schwiiz am arbeiten...aber österreich keine ahnung
also, was möchtest du wissen ??
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
privat medizin schweiz
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hallo Dero1910!

in welchem Bereich und in welcher Region arbeitest du in Schweiz?
Ich habe gehört, dass die Mentalität schwierig ist - also das die Schweizer schon eher ihren eigenen Stiefel machen???

War es schwierig die Stelle zu bekommen?
Wie sind die Arbeitszeiten - zu welchen Konditionen?

Gruß Florian :spinner:
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
D

dero1910

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
57250
0
hallo.
erstmal vorab, es ist hier ein ganz anderes system, ein ganz anderes leben, einfach allein deswegen, das wir hier nicht eu sind.
hier zu arbeiten ist am anfang sehr schwierig, es ist alles anders, man muss viel mehr wissen, hat viel mehr aufgaben und viel viel mehr verantwortung wie in deutschland...hat aber auch viel mehr kompetenz...
zum beispiel, hier lege ich selber die viggos, nehme blut ab, erstgabe antibiose i.v. ist meine aufgabe, transfusionen sämtlicher art ist alleine meine ding, überhaupt i.v. injektionen verabrabreichen gehört ebenfalls zu meinen aufgaben. du siehst, es ist anders und schwieriger. das waren nur ein paar wenige beispiele.um was zu lernen und selbstständig zu sein ist die scheiz das beste was einem passieren kann. es ist nur sehr schwierig eine stelle zu finden, denn die schweizer pflegefachfrauen lernen 4-jahre und sind aber mit uns gleichgestellt. in den meisten kliniken arbeitet man mehr in der behandlungspflege.
ich arbeite im kanton zürich- 8std 25min pro tag. das ist aber von kanton zu kanton anders, von spital zu spital verschieden. mein lohn beträgt umgerrechnet ca 2900euro, aber die lebenserhaltungskosten sind hier natürlich viel viel höher als in d, zum beispiel kostet ein glas marmelade zwischen 5 und 8 euro.
die sprache versteht man am anfang zum beispiel auch nicht.

nunja, wenn du sonst irgendwelche fragen hast, kannst du natürlich jederzeit schreiben.
ich bin seit januar 2006 hier, sofort nach dem examen hier her.es war hart alleine und 500 km weit weg von zuhaus, aber ich bereue es auf gar keinen fall-für mein wissen ist das hier das beste.dennoch steht fest, das ich irgendwann zurück nach hause gehe. schweizer sind sehr ehrlich und korrekt, aber auch sehr kalt.

also, überleg es dir sehr gut...
bis bald, dero:eek:riginal:
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
privat medizin schweiz
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hallo dero1910!

Danke für die Infos! Klingt sehr abschreckend. Also das die Mentalität so abgekühlt und verhalten - vorallem gegenüber Deutschen ist hab ich jetzt schon öfter gehört. Wie kommst du damit klar? Warum bist du eigentlich in die Schweiz gegangen? Was bleibt vom Brutto Gehalt? Wie viel Geld braucht man Monatlich zum Leben (Miete,Lebensmittel,Freizeit)?

Viele Grüße Florian
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
L

Linus

Mitglied
Basis-Konto
0
6330
0
Hallo Florian,

deine Fragen zu Österreich kannst Du mir stellen. Ich habe in Berlin gelernt und arbeite seid März 2005 in Tirol.

LG
Jule
 
Qualifikation
Dipl. DpGKS
Fachgebiet
Fachkrankenschwester für Neurologie und Psychiatrie
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hey Jule!

Na dann erzähl mal:

In welchem Bereich bist du tätig?
Wie sind die Meschen dort bzw. wie sind deine Kolegen?
Arbeiten noch mehr Deutsche in deiner Abteilung/KH
Wie sind die Rahmenbedingungen?

LG Florian
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
L

Linus

Mitglied
Basis-Konto
0
6330
0
Hey Jule!

Na dann erzähl mal:

In welchem Bereich bist du tätig?
Wie sind die Meschen dort bzw. wie sind deine Kolegen?
Arbeiten noch mehr Deutsche in deiner Abteilung/KH
Wie sind die Rahmenbedingungen?

LG Florian
Hallo Florian,

Also ich mache gerade die Sonderausbildung zur Fachschwester für Neurologie und Psychiatrie.
Im März vor zwei Jahren bin ich nach Osttirol gegangen. Die Menschen dort sind sehr freundlich und helfen gerne. Mein Problem war dass ich dort meine Musik nicht machen konnte und somit keinen neuen privaten Freundeskreis aufbauen konnte. Obwohl die Mensch dort sehr nett sind, bleiben sie doch viel unter sich und es ist sehr schwer Anschluss zu finden, da doch viel davon ausgehen, dass Du nicht lange bleiben wirst. Das Krankenhaus hat leider keinen guten Ruf. Das System ist krank und wird durch die neue PD saniert, dass allerdings wird mit sicherheit einige Jahre andauern. Also das Krankenhaus kann ich Dir nicht wirklich empfehlen.
Jetzt arbeite ich in Kufstein. Der totale Gegensatz zum anderen Krankenhaus. Ich freu mich jeden Tag darüber, dort arbeiten zu dürfen !
So, aber jetzt zu Deinen Fragen. Schwierig kann es sein, gleich in einer Großstadt einen Job zu bekommen. Es kann sein, muss aber nicht, dass Du Dich darauf einstellen musst, erst mal in die Pampa zu ziehen. Viele Krankenhäuser haben Wohnheime, mal in weniger, mal im besseren Zustand. Unsers in Kufstein ist Top :thumbsup2:. Wir haben im Krankenhaus ein super Klima. Klar gibt es immer Leute, die aus der Reihe tanzen, aber im großen und ganzen bin ich super zufrieden und die Menschen die dort arbeiten auch.
Im Krankenhaus, abeiten alle Nationalitäten. Da Kufstein direkt an der Deutschen Grenze liegt, abeiten natürlich viel Deutsche dort. Gerne wird sich über die deutschen kranken Touristen aufgeregt, aber die sind manchmal auch wirklich schwierig auf der Station :wink: Die Rahmenbedingungen sind klasse. Wir haben eine Top PD. Ich hatte heute zum Beispiel ein Gespräch mit ihr, wie auch bei allen anderen Gespräche mit ihr, bin ich mit einem Glücksgefühl rausgegangen. Mann kann mit ihr super reden und sie ist bemüht, dass man den Bereich und die Station findet, auf der man sich wohl fühlt. Leider geht sie aber im September und es kommt eine neue PD.
In Österreich arbeitest Du im gehobenen Dienst und wirst auch gut bezahlt. Klar sind die Lebenserhaltungskosten hier höher, aber wir haben immer die Möglichkeit nach Deutschland rüber zu fahren und dort einzukaufen. (Rosenheim liegt eine halbe Stunde mit dem Auto, entfernt, Kiefersfelden 5 min.) Wir bekommen hier 13 und 14 Monatsgehalt, d.h. alle drei Monate das anderthalb fache.
Die Anzahl der Urlaubstage ist gleich wie in Deutschland. Was ganz anders ist, sind die Arbeitszeiten. Hier werden immernoch die Geteilten Dienste gearbeitet, auf den normalen Stationen. In den Funktionesbereichen werden zwölfstunden Dienste gearbeitet, in manchen Krankenhäusern ist das auch auf normal Stationen standart. Dann gibt´s Nachmittagsdienste, Vormittgsdienste, Mittagsdienste und natürlich Nachtdienste, die in der Regel immer 12h lang sind.
Also, so lange sich in Deutschland nichts ändert, bleibe ich in Österreich! Vielleicht auch für immer, mal schaun :eek:riginal:

Gern kannst Du mir noch weitere Fragen beantworten. Ich kann eigentlich nur jedem empfehlen nach Österreich zu gehen !

Lg
Jule
 
Qualifikation
Dipl. DpGKS
Fachgebiet
Fachkrankenschwester für Neurologie und Psychiatrie
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hallo Jule!

Klingt ja erst mal ganz interessant! Was für Musik spielst du denn? Wie bist du auf die Idee gekommen, nach Ö zu gehen? Was ist besser als in D? Hast du nun am Monatsende mehr in der Tasche als hierzulande? (GEHALT=1400 netto richtig?) Wie hoch sind die Wohnkosten? Hast du doch noch Freunde gefunden? Bist du eigentlich alleine nach Ö oder mit Familie? Kranke deutsche Touristen - schwierig - wie jetzt??? Habe mir gerade mal Kufstein auf der Karte angesehen. Was macht man eigentlich, wenn man frei hat in so einer ländlichen Gegend noch dazu? Gerade wenn es so schwierig ist Anschluss zu finden? Arbeitszeiten: Wie nochmal wird normalerweise auf einer Station gearbeitet? Wo bewirbt man sich? Hattest du Schwierigkeiten mit deinem deutschen Diplom? Fragen über Fragen :)


Tausend Dank dir! FLORIAN
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
L

Linus

Mitglied
Basis-Konto
0
6330
0
Hallo Florian,

Ich singe in einem Chor und habe Gesangsunterricht. Instrumente spiele ich auch ein paar, aber man muss Prioritäten setzten, zeitlich kann ich nur Gesangsunterricht nehmen.
Ich bin über die Homepage Job Arzt, Job Krankenschwester und andere medizinische Berufe in der Jobbörse sanojobs auf eine Anzeige gestoßen und habe mich einfach mal veworben und es hat gleich geklappt. Nervig ist unter umständen die Anerkennung Deines Diploms. Das kann unter umständen 3-6 Monate dauern. Ich habe da ständig angerufen und die hatten wohl die schnauze voll von mir, jedenfalls hatte ich es in 2 Monaten. :wink: Du kannst auch direkt nach Wien fahren und es vor Ort anerkennen lassen. Kosten waren vor einem Jahr 150 €. Zuständig ist das Amt für Frauen und Gesundheit in Wien, so hat es vor zwei Jahren geheißen. Die ändern alle Nase lang ihren Namen.
Was ich hier persönlich besser finde? Nachts die 12h Dienste, besseres Gehalt (ca. 1600€ netto), bessere Lebensqualität und Freizeitmöglichkeiten, ( ich habe vorher in Berlin gelebt ). Arbeiten im gehobenen Dienst, macht sich durch das Gehalt und Ansehen in der Bevölkerung bemerkbar. Ich arbeite zu Zeit in einem Krankenhaus, welches als vorzeige Krankenhaus in Tirol bezeichnet wird. Auch bei uns wird eingesparrt, aber noch lange nicht so extrem wie in D. Unbefristete Arbeitsverträge!
Wenn Du jemand bist, der sich gerne sportlich betätigt, hast Du hier in Ö. so gut wie alle Möglichkeiten. Ich fahre zum Beispiel gerne Ski, (wir wohnen am größten Skigebiet Österreichs) gehe Bergwandern, Klettern, Schwimmen, Skaten usw.
Ich habe hier definitiv mehr am Monatsende als in D. Aber das hängt von jedem selbst ab, wie sparsam er lebt. Ich habe mir in D. mit meinem Gehalt nicht vorstellen können ein Auto zu unterhalten. Die Wohnkosten sind wie in D von Ort zu Ort unterschiedlich. Auf dem Land (in der Pampa) bekommst du unter umständes preiswerte und schöne Wohnungen, dann kommt aber das Benzingeld dazu (1,15 kostet derzeit super) Ich wohne mit einer Kollegin direkt in der Stadt, wir haben eine 100m2 Wohnung mit zwei Bädern und zwei Klo´s, kostet 834€ warm. Hinzu kommt natürlich noch Heizung und so. Beim Telefon kann ich Dir jetzt schon abraten, der Telekom Ö beizutreten. Du zahlst ein heiden Geld fürs anmeldung und abmelden. Wir haben die Gesellschaft Inode. Und telefonieren tun wir über Skype.
Freunde habe ich hier in Kufstein sehr schnell gefunden. Wenn Du signalisierst, dass es Dir hier gefällt und du länger oder sogar für immer bleiben willst, wirst Du keine Schwierigkeiten mit dem Anschluss bekommen. Schwierig ist es in Gebieten, die sehr von hohen Bergen umgeben sind. Die Menschen dort sagen von sich selbst, je höher die Berge desto enger der Blickwinkel.
Ich bin nicht ganz alleine nach Österreich gegangen, ich habe meinen Golden Retriever Linus mitgenommen. Der war mir am Anfang eine echte Stütze. Es ist schon so, dass man mit ca. einem Jahr Eingewöhungszeit rechnen muss. Blöd mit einem Hund sind natürlich auch die langen Dienste, aber ich habe mich mit einer Kollegin angefreundet, die auch einen Hund hat. So passen wir gegenseitig auf unsere Caoten auf.
Wie die Arbeitszeiten auf einer normalen Station sind, ist vom jeweiligen Krankenhaus abhängig. Die Regel ist das es in Ö die 40h Woche gibt. Also bei meiner Mitbewohnerin wird wie folgt gerabeitet. 7-15:30; 7-10 Pause 15-20 das ist geteilter Dienst (langer) 7-12 Pause 15-18 kurzer geteilter Dienst; Mittagsdienst 11:20-20. Dann gibt es noch Vormittagdienste von 7-12 und Nachmittagsdienste von 15-20 Uhr. Ich werde auf der Intensiv eher 12h Dienste machen , dort gibt es auch die Mittags-, und Vormittagsdienste.
Solltest Du Dich für Ö entscheiden, rate ich Dir vor dem Vorstellungstermin die Dienstzeiten zu erfragen!
Bewerben kannst Du Dich generell überall. Heißer Tip ist Kitzbühl, wenn Du dich für OP, Orthopadie und Chirurgie interessierst. Da suchen sie gerade so viel ich weiß. Das Krankenhaus wird für Sportunfälle umstruckturiert. Du kannst es auch bei uns in Kufstein probieren. Das Krankenhaus ist sehr begehrt, also schwierig reinzukommen. Aber wer weiß wie aussagekräftig und interessant Deine Bewerbung ist.
Ok ich glaub ich habe erst mal die ersten Fragen beantwortet, Ich stehe Dir gerne für weitere Fagen zur Verfügung. Du wirst immer Menschen finden, die es in Ö nicht so toll finden, ich habe beide Seiten, die nicht so tollen und die tollen, kennen gelernt und bin super zufrieden in Ö. leben und arbeiten zu können.

Lg
Jule
 
Qualifikation
Dipl. DpGKS
Fachgebiet
Fachkrankenschwester für Neurologie und Psychiatrie
I

Insane

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
50823
0
Hallo zusammen!

Ich würde nach meinem Examen gerne ins Ausland auswandern, genauer gesagt nach Norwegen. Hab natürlich auch schon einige Infos zum Land, zu den Leuten und zum Gesundheitssystem.
Mich würde nun interessieren ob hier irgendwer Erfahrungen in und/oder mit Skandinavien gesammelt hat.
Hat jemand dort gearbeitet oder tut es vllt im Moment?
Ich mache mir vor allem Gedanken darüber ob ich dort einen Job bekomme ohne oder mit wenig Berufserfahrung.
Außerdem habe ich gehört dass die Lebenshaltungskosten dort sehr hoch sind, andererseits ist die Bezahlung dort gerade in der Pflege besser.
Die Sprache sollte man natürlich auch vorher lernen, vllt hat da jmd Tipps?
Generell suche ich nach allen Infos die in Bezug zu diesem Thema stehen. Wäre über Erfahrungsberichte, Links und Infos sehr dankbar :)
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Krankenpflegeschule
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
19
8041
0
Du wirst immer Menschen finden, die es in Ö nicht so toll finden, ich habe beide Seiten, die nicht so tollen und die tollen, kennen gelernt und bin super zufrieden in Ö. leben und arbeiten zu können.
Da freut sich die Cyberhex aber ganz besonders, wenn ihr Land so gelobt wird.:eek:riginal:

Aber im Ernst, im Moment sieht es in Ö mit den Arbeitsstellen für diplomiertes Pflegepersonal (DGKS/DGKP) recht gut aus. Vor allem die privaten Heime und in der Hauskrankenpflege (=ambulante Pflege) suchen immer wieder Personal und es arbeiten schon viele Pflegekräfte aus D bei uns.
Die Arbeitsbedingungen sind aber von Bundesland zu Bundesland und von Arbeitgeber zu Arbeitgeber sehr unterschiedlich.

Die größeren Krankenhäuser sind alle gewerkschaftlich organisiert, solltest du Interesse an einem bestimmten Haus haben, kontaktiere auch den Betriebsrat vorab, der kann dir auch einige Hintergrundinformationen liefern.

Ich komme aus der Steiermark, schon alleine von der Landschaft her unheimlich abwechslungsreich - im Norden Berge soweit das Auge reicht - Schladming und Planai sind den Skifahrern sicher ein Begriff. Im Westen eine schöne hügelige Landschaft mit vielen Weingärten und dem typischen Schilcher. Im Süden ebenfalls Weinberge soweit das Auge reicht und angenehme Temperaturen. Im Osten viele Burgen zu besichtigen, und einige Thermen, die zum Baden einladen. Und nicht zu vergessen Graz, die Hauptstadt - mit vielen Gastgärten, vom Frühjahr bis spät in den Herbst ein Feeling wie in Bella Italia - :rolleyes: ich glaub ich wechsel meinen Beruf und geh in die Tourismuswerbung - nein ernsthaft - ich bin sehr stolz auf meine Heimat und verbringe die Wochenende meist in einem anderen Winkerl der Steiermark.

Von den Menschen hier behauptet man, dass sie nett und freundlich sind. Als Arbeitskollegen habe ich bisher fast nur liebe Kollegen kennengelernt. Auch Deutschen gegenüber :)ironie: )

Liebe Grüße aus der sonnigen Steirermark
Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hallo Jule!

Kann ich mich also mit dem deutschen Diplom bewerben und wenn ich eine Zusage habe dann muss ich es erst anerkennen lassen!? Werden Bewerbungen direkt an das KH geschickt? Sehen diese Bewerbungen genauso aus wie eine deutsche Bewerbung!?

LG Florian
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hallo Elisabeth!

Ein sehr schönes Zitat am Ende muss ich schon sagen :) Wie lange bist du schon in der Verwaltung bzw in welchem Bereich hast du vorher gearbeitet?

LG Florian
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
cyberhex

cyberhex

Mitglied
Basis-Konto
19
8041
0
Hallo Oceandrive!

Danke für die Rückmeldung, dass dir mein Zitat gefällt, geschrieben ist es leicht, ab und zu muss ich mich auch bei der Nase nehmen, damit ich es mir auch zu Herzen nehme.

Ich habe in folgenden Bereichen gearbeitet
1 Jahr Allgemeinchirurgie Frauenstation
1 Jahr Gynäkologie Station - damals rein operative Station
1 Jahr Station Unfallchirurgie
3 Jahre Innere Medizin Intensivstation und Aufnahmestation (als Springerin)
9 Jahre Innere Medizin Notaufnahme
nach dem Mutterschutz und Karenz
1 Jahr Innere Medizin Infektionsstation
4 Jahre freigestellter Betriebsrat

ich bin jetzt in der Direktion unserer Krankenhäuser und arbeite in der Rechtsabteilung im Bereich Risikomanagement.

Da ich sehr viele Bekannte und Freunde im Pflegebereich habe, kenne ich die Situation der Pflegenden noch sehr gut.

Liebe Grüße
Elisabeth
 
Qualifikation
Diplomierte Gesundheits-Krankenschwester
Fachgebiet
Risikomanagement
L

Linus

Mitglied
Basis-Konto
0
6330
0
Hallo Jule!

Kann ich mich also mit dem deutschen Diplom bewerben und wenn ich eine Zusage habe dann muss ich es erst anerkennen lassen!? Werden Bewerbungen direkt an das KH geschickt? Sehen diese Bewerbungen genauso aus wie eine deutsche Bewerbung!?

LG Florian
Wenn Du Dich entschieden hast, nach Österreich zu gehen, kannst Du neben den Bewerbungen, die Du ans Krankenhaus schickst, auch schon Dein Diplom anerkennen lassen. Würde ich Dir sogar raten, denn wie gesagt, die Leute vom Amt lassen sich Zeit. Das ist in Österreich wie in Deutschland so.
Die Bewerbungen sehen genau so aus, wie in Deutschland. Wenn Du Dich bewirbst, würde ich im Bewerbungsschreiben vermerken, dass Du Dich bereits um eine Anerkennung Deines Diploms bemühst. Das zeigt Interesse und Eigeninitiative, kommt immer gut an! :wink:

LG Jule
 
Qualifikation
Dipl. DpGKS
Fachgebiet
Fachkrankenschwester für Neurologie und Psychiatrie
ocean drive

ocean drive

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
08056
0
Hey DANKE JULE!!!!!!!!

Du hast mir echt geholfen!! Ich weiß zwar immer nch nicht ob ich`s angehe oder nicht!? Aber .... ich kann doch bestimmt noch mal anklopfen bei dir wenn mir noch was einfällt - oder !?

LG FLORIAN
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
ambulante Intensivpflege
J

JaGr

Mitglied
Basis-Konto
0
8112
0
hallo

das mit der anerkennung in österreich geht echt schnell; wenigstens für eu-bürger; wir sind nach wien in das dortige ministerium für soziales gefahren, und haben alle unterlagen mitgenommen, und nach ca 20 min sind wir rausspaziert mit der anerkennung für österreich
ging alles sehr komplikationslos

gruß
jagr
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensiv
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen