AOK genehmigt nicht mehr Bett- und Beinbeutel

B

Betroffene

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
01968
0
Hallo,

ich schreibe im Auftrag meines Opas.
Seine Frau hatte 2004 einen Schlaganfall und hat seitdem einen Katheter durch die Bauchwand.

Es wurden ihr stets 10 Bett - und Beinbeutel durch die AOK im Quartal genehmigt.
12 Wochen sind es sodass man diesen nicht jede Woche wechseln kann.

Es hieß, sollte ein Mehrbedarf bestehen müssen wir einfach nur eine weitere Verordnung vom Arzt einreichen, der den Mehrbedarf bescheinigt.

Wir haben also das Rezept mit den 10 Bett - und Beinbeutel an die Firma A.... (Sanitätshaus) weitergereicht und dort meinte man plötzlich die AOK würde nur 9 genehmigen.

Der Arzt schreibt also 10 Stück aus und 9 bekommen wir nur weil die AOK (welche das nun bestätigt) nicht mehr liefern möchte / kann.

Laut Telefonat mit der AOK solle der Arzt auf das Rezept mehr schreiben. :spinner:
Aber er schreibt doch schon 10 statt 9 !

Also muss der Arzt dann wohl 20 Schreiben damit wir 15 bekommen oder wie ? :spinner:

Derzeit muss meine Oma mit Antibiotika behandelt werden weil sich der Beutel blau verfärbt hat und somit Bakterien in den Bauchraum gelangt sind sodass wir mit dem Krankentransport zum Urologen fahren mussten.

Und der meinte in der jetzigen Situation muss mindestens einmal in der Woche der Beutel gewechselt werden, da er u.a. eitrig ist und alles sonst zurückfließen kann.

Einmal haben wir ein Schreiben von der AOK bekommen - leider hat mein Opa das verbummelt - in dem ein Angestellter uns mitteilte wir sollen die eitrigen Beutel einfach mit Seifenwasser auswaschen.

Was sagt Ihr dazu ?

MfG
 
Qualifikation
Rentner
Fachgebiet
Rentner
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.