WB Praxisanleitung Antworten auf Fragen

N

Natia150

Mitglied
Basis-Konto
10.12.2020
Hallo an Alle im Forum,

Wie seht ihr das? Was wünscht ihr euch? Ich habe auf einen Hilferuf bzgl. einer Projektarbeit geantwortet und hilfreiche Beispiele angehangen. Die Frage wurde 236 mal angesehen. Meine Antwort war die einzige. Eine Rückmeldung ob meine Beispiele zielführend waren, habe ich nicht bekommen. Und da ist meine Überlegung....wir sind doch alle Praxisanleiter oder wollen es werden, haben also Lust auf Kommunikation mit anderen und üben uns in Reflexion und Feed-Back. Gut gemachte Reflexion kann pure Motivation sein. Jede Anleitung ( um mal in der Arbeit der Praxisanleitung zu bleiben), also jede Anleitung ohne Reflexion ist sinnlos. Das könnte übrigens auch ein Thema für eine Projektarbeit sein " Reflexion als Instrument der Motivationsförderung".
Ich bin jedenfalls nicht sehr motiviert nochmal auf eine Frage zu antworten, denn keine Antwort ist ja auch eine Antwort. ( Man kann nicht NICHT kommunizieren).
Schade finde ich das. Das Forum lebt ja vom Austausch.

Seid lieb gegrüßt
Natia
 
Qualifikation
Krankenschwester
  • Gefällt mir
Reaktionen: Flybee und Lindi Ruh
S

Simonesterr

Mitglied
Basis-Konto
21.10.2019
Hallo an Alle im Forum,

Wie seht ihr das? Was wünscht ihr euch? Ich habe auf einen Hilferuf bzgl. einer Projektarbeit geantwortet und hilfreiche Beispiele angehangen. Die Frage wurde 236 mal angesehen. Meine Antwort war die einzige. Eine Rückmeldung ob meine Beispiele zielführend waren, habe ich nicht bekommen. Und da ist meine Überlegung....wir sind doch alle Praxisanleiter oder wollen es werden, haben also Lust auf Kommunikation mit anderen und üben uns in Reflexion und Feed-Back. Gut gemachte Reflexion kann pure Motivation sein. Jede Anleitung ( um mal in der Arbeit der Praxisanleitung zu bleiben), also jede Anleitung ohne Reflexion ist sinnlos. Das könnte übrigens auch ein Thema für eine Projektarbeit sein " Reflexion als Instrument der Motivationsförderung".
Ich bin jedenfalls nicht sehr motiviert nochmal auf eine Frage zu antworten, denn keine Antwort ist ja auch eine Antwort. ( Man kann nicht NICHT kommunizieren).
Schade finde ich das. Das Forum lebt ja vom Austausch.

Seid lieb gegrüßt
Natia
kann ich total verstehen, ging mir schon oft so hier das ich auf Fragen geantwortert haben und nie eine Rückmeldung bekommen haben.
Vielleicht hast du ja Lust dich mit mir aus zutauschen bezüglich Praxisanleitungen etc.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Praxisanleitung
N

Natia150

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.12.2020
kann ich total verstehen, ging mir schon oft so hier das ich auf Fragen geantwortert haben und nie eine Rückmeldung bekommen haben.
Vielleicht hast du ja Lust dich mit mir aus zutauschen bezüglich Praxisanleitungen etc.
Hallo Simonesterr,
Danke für Deine Info, sehr gerne freue ich mich über einen Austausch.

LG Natia
 
Qualifikation
Krankenschwester
Flybee

Flybee

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.07.2000
Mir geht es ähnlich... Ich antworte auf Fragen, aber bekomme keine Reaktion auf die Antwort... Meistens, wenn "Neues Mitglied" unter dem Namen steht... Ich überlege schon , mich ganz vom Forum abzumelden...

Aber die Zahl der Aufrufe sagt nicht so viel... ich schaue mir auch eine Menge Fragen an... wenn ich dazu aber nichts Zielführendes beitragen kann, schreibe ich auch nichts dazu...

Grüße
Flybee
 
Qualifikation
Qualitätsmanager im Gesundheitswesen
Fachgebiet
Gemeinnütziger Träger von Pflegeeinrichtungen
Weiterbildungen
Qualitätsmanager (TÜV) Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie Teamleiter Call Center (IHK)
Studium
Gesundheits- und Sozialökonom (VWA)
Flybee

Flybee

Unterstützer/in
Basis-Konto
07.07.2000
Noch eine Ergänzung (für die man mich wahrscheinlich wieder hassen wird...):
Gerade in den Bereichen Ausbildung / Weiterbildung gewinne ich bei einer Menge Postings den Eindruck, dass man nur "einen Doofen" sucht, der für einen die Fragen aus Lehrbriefen beantwortet oder am besten eine Facharbeit zum Abschreiben liefert...
Grüße
Flybee
 
Qualifikation
Qualitätsmanager im Gesundheitswesen
Fachgebiet
Gemeinnütziger Träger von Pflegeeinrichtungen
Weiterbildungen
Qualitätsmanager (TÜV) Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie Teamleiter Call Center (IHK)
Studium
Gesundheits- und Sozialökonom (VWA)
N

Natia150

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
10.12.2020
Noch eine Ergänzung (für die man mich wahrscheinlich wieder hassen wird...):
Gerade in den Bereichen Ausbildung / Weiterbildung gewinne ich bei einer Menge Postings den Eindruck, dass man nur "einen Doofen" sucht, der für einen die Fragen aus Lehrbriefen beantwortet oder am besten eine Facharbeit zum Abschreiben liefert...
Grüße
Flybee
Hallo Flybee, ich gebe Dir vollkommen Recht. Die Zahl der Aufrufe sagt nichts aus. Auch gebe ich Dir Recht, dass möglicherweise jemand gesucht wird der die Abschlussarbeit zur Verfügung stellt. Diesen Eindruck habe ich auch schon gewonnen, allerdings habe ich auch den Eindruck, dass bei Höher Management die Lehrbriefe und die Betreuung eher undurchsichtig sind. Denn aus den Lehrgängen schreiben besonders viele Leute.
Mmmmmhhhhh. Vielleicht kann man Mal ein konstruktives Thema anfangen. Ich überlege mal.
Seid lieb gegrüßt
Natia
 
Qualifikation
Krankenschwester
I

Igel77

Mitglied
Basis-Konto
23.12.2014
Oldenburg
Noch eine Ergänzung (für die man mich wahrscheinlich wieder hassen wird...):
Gerade in den Bereichen Ausbildung / Weiterbildung gewinne ich bei einer Menge Postings den Eindruck, dass man nur "einen Doofen" sucht, der für einen die Fragen aus Lehrbriefen beantwortet oder am besten eine Facharbeit zum Abschreiben liefert...
Grüße
Flybee
Ich sehe ja schon seit längerem diese Art von Bettel-Beiträgen hier im Forum, und irgendwie hatte ich da von Anfang an ein ungutes Gefühl.

Ich musste da erst ein bischen drüber nachdenken.

Ich lehne diese Art von Verhalten ab, ich empfinde es als Abkürzung, Selbstbetrug und in einigen Fällen auch als ein Schmarotzertum an der geistigen Leistung anderer.

Klingt hart?

Soll es auch sein.

Die User dieses Forums durchlaufen eine Ausbildung. Das bedeutet, das eine Fähigkeit vermittelt und erschaffen werden soll, die vorher nicht oder nur rudimentär vorhanden war. Und dabei ist es völlig egal, ob es sich um eine Facharbeit für eine Weiterbildung zum Praxisanleiter, zur PDL, zu einem Fachtitel oder sonstigen Leistung ist, die Ihr Euch in Euren Lebenslauf schreiben wollt.

Ausbildung impliziert, dass man bestimmte Prozesse durchläuft, die einen anderen Blick vermitteln, den Geist reifen und schärfen, Wissen und prozedurale Fähigkeiten erwirbt, die für eine spätere Ausübung dieser Rolle unabdingbar sind.

Das Scheiben eines Textes, der die Reproduktion des Wissens, die Anwendung und Abstrahierung, und Eure eigene Reflektion des Themas Euren Prüfern dalegen soll, ist eine dieser Fähigkeiten.

Wenn Ihr Euch den Schwarmgeist des Internets und die Arbeiten Dritter zu eigen macht, nehmt Ihr Euch selbst etwas weg. Ihr mindert die Qualität Eurer Ausbildung, ganz gleich, was da nachher für eine Note steht. Ihr werdet nicht so gut sein in der Rolle, wie Ihr sein könntet, hättet Ihr Eurem inneren Drang, Euch helfen zu lassen nicht nachzugeben. Gleichzeitig wird es Teil Eurer zukünftigen Tätigkeit sein, die Arbeit und Leistung anderer zu beurteilen, ohne das Ihr selbst die Position auf ehrliche Weise erworben habt.

Egal, was es für Gründe sind, die Euch dazu bringen.

Einfach egal.

Das ist Dir alles zu theoretisch?
Nein. Du bist zu untheoretisch. Ist der Lernstoff aufgrund Deines mangelnden Bildungsgrads für Dich nicht erfassbar, dann bist Du einfach nicht geeignet. Erst recht nicht, wenn Du Dir die Lücken Deines Horizontes, der irgendwo am Tellerand endet, nicht selbst erschließen und sie dann schließen willst. Und was diese Haltung in unserem Beruf anrichtet, sieht man derzeit daran, dass es trotzdem noch eine Menge Idioten darin gibt, die lieber an den Q-Anon-Bullshit und der Rechtsaußen-Propaganda glauben, statt an wissenschaftlich solide Studien.

Dir fällt nicht ein, was Du schreiben sollst?
Fehlende Vorstellungskraft und Fähigkeit zur Innovation sind ja nicht selten. Leute mit diesen Merkmalen gehen für gewöhnlich nicht in die Pflege, und wenn doch, werden sie herausgezüchtet.

Du willst dir nicht die Mühe machen, und Dir Arbeit ersparen?
Was wir nicht brauchen, sind noch mehr Leute, die sich auf ihren Funktionsposten ausruhen und ein schlechtes Vorbild abgeben.

Du hast nicht die notwendigen Sprachkenntnisse?
Dann solltest Du Dir überlegen, ob Du für einen Job, in dem die Meisterschaft über die eigenen Worte unabdinglich ist, geeignet bist.

Du hast Angst vor dem Versagen, oder Angst nachzufragen?
Dann sei mutiger. Feiglinge haben wir genug, und sei Dir gewahr, dass andere Deine Furcht auch irgendwie bemerken. Was sich schlecht auf den Respekt und Autorität auswirkt. Du wirst Dich, wenn Du Dich mit Autoritätspersonen aus anderen Gruppen - Ärzte, Verwaltung, andere Schlipsträger- auseinandersetzen musst, niemals durchsetzen können. (Was ja vielleicht der Grund ist, warum man Dir diesen Job dann gibt. Was dann auch etwas über Dich aussagt.)

Du hast nicht genug Zeit?
Hahaha. Haha. Hahaha. Dann organisier Dich besser. Dass ist jedenfalls der Spruch, den dann Leute zu hören kriegen, wenn sie in einem von faulen, feigen, einfallslosen, ungebildeten Führungskräften dominierten System sich die Scheiße aus dem Leib buckeln müssen.

Du willst Dich einfach nur durchwurschteln?
Blender mit einem fachlichen Tiefgang gleich einer Sandbank und einem Rückgrat aus Pudding gibt es ebenfalls genug.

Du bist so gemein, oder: Das kann man Doch besser im Team erledigen!
Es geht nicht um Teamgeist oder verletzte Gefühle, sondern um eine akademische Leistung, die Du nicht auf die vorgesehene Art und Weise erbringen willst. Und bist Du erstmal auf einem solchen Posten, dann weht der Wind noch viel schärfer als in irgend einem Forum im Netz. Und man steht in der Pflege immer alleine da. Und ich schaudere vor dem Gedanken, wieviel Leid und Elend Ihr als Drückeberger, Blender und Ignoranten erzeugen werdet.

Nebenbei sei noch erwähnt, dass Abschreiben prüfungs - und auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann - nämlich dann, wenn Ihr im Rahmen einer Hausarbeit eine eidesstattliche Erklärung, alle Leistungen selbst erbracht zu haben, abgebt.

Ihr seid dann nicht nur dumm, faul, desorganisiert, feige, und/oder einfallslos - sondern auch noch kriminell.
 
Qualifikation
Gesundheits - und Krankenpfleger
Fachgebiet
Psychiatrie
S

Sisteractly

Hallo Igel77,
schon Hammer was du da schreibst, aber so wahr.
Respekt!
Ich bin gerade in einer WB zur PA und deswegen habe ich mich angemeldet.
Dein Beitrag gefällt mir außerordentlich. Danke für deine Ehrlichkeit und den Mut.
LG… sisteractly
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Igel77

Verwandte Forenthemen

hottimaus
Hallo, ich bin Heike. Ich muss jetzt mit meiner Hausarbeit zum o.g. Thema beginnen. Ich habe schon einige Beiträge gelesen und so...
  • Erstellt von: hottimaus
4
Antworten
4
Aufrufe
321
hottimaus
D
Hey, kann mir jemand bitte helfen bei der Hausarbeit.
  • Erstellt von: Der Micha
1
Antworten
1
Aufrufe
415
hottimaus
D
Ist hier jemand der Modul 4 schon bearbeitet hat und mir helfen könnte. Vielen Dank schonmal im voraus.
  • Erstellt von: Der Micha
7
Antworten
7
Aufrufe
469
A
Anna Lindt
: Wo oder wie kann ich mich für die betreuungassistinz Prüfung üben mein Problem ist ich habe eine lernschwäche .zu info ich habe schon...
  • Erstellt von: Anna Lindt
3
Antworten
3
Aufrufe
212
B