Altenpflege Angst um mein Examen (Führungszeugnis)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nordheide89

Neues Mitglied
Basis-Konto
03.09.2018
Guten Tag,

Ich hatte vor 2 Tagen eine Mitteilung erhalten, die mich wirklich völlig verrückt macht und weshalb ich kein Auge zu bekomme...

Ich bin jetzt im 3. Lehrjahr zur Pflegefachkraft und habe in 2 Monaten meine Examensprüfung. Es ist kein Geheimnis, dass man mit dem Ausbildunsgehalt, als Alleinstehender, Probleme hat klar zu kommen..
Bereits seit dem 1. Lehrjahr erhalte ich deswegen "Wohngeld". Es ist wirklich keine große Summe, allerdings hilft es mir zu Leben.

Nun mein Problem: Ich hatte für das 3. und letzte Lehrjahr noch mal Wohngeld beantragt, was mir genehmigt wurde (140€ / Monat) welches ich jetzt seit 4 Monaten bekomme. Mir ist jetzt der saublöde Fehler unterlaufen, dass ich seit April '18 einen Nebenjob in der ambulanten Pflege habe, und er ich aber nicht regelmäßig die volle Summe verdiene. Bedeutet. Es waren einmalig 450€, danach aber nur etwas von 230... oder 120€... es kommt immer ganz darauf an wie oft ich in einem Monat arbeiten kann. Diesen Job gab ich bei der Beantragung NICHT an, weil ich eigentlich aufhören wollte.. da mir einfach die Zeit fehlt, so kurz vor dem Examen und die tolle Chefin hat mich bequatscht das ich nun doch bleibe.. da war der Antrag allerdings schon weg. Ehrlich gesagt habe ich absolut nicht mehr daran gedacht das ich das melden soll und war mit den Gedanken völlig woanders beschäftigt. Ich hab dadurch auch kein Reichtum erlangt oder sonstiges.

Jetzt bekam ich jedenfalls vor 2 Tagen Post und es KANN zu einem Strafverfahren kommen, der auch im Führungszeugnis landet. Wenn dem der Fall sein sollte.. ist mein Examen futsch? Waren die 3 Jahre dann umsonst? Mir lässt das keine Ruhe...
 
Qualifikation
Auszubildender zur Pflegefachkraft
Fachgebiet
Stationär
Marielvi

Marielvi

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.09.2009
Kreis Mettmann
Ich würde zum Wohngeldamt gehen und das persönlich klären. Eventuell musst du etwas zurückzahlen, aber ich denke, ein Strafverfahren wird dann eingeleitet wenn du gar nichts tust.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Reha
D

die_zarte

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.07.2018
Ich denke nicht, dass die Mühlen so schnell mahlen. Ausser dem Rat, den dir Marielvi schon gegeben hat, kann ich nur noch sagen, dass im Führungszeugnis keine Strafbefehle eingetragen werden. Mit mehr würde ich bei dem von Dir geschilderten Fall nicht rechnen.

Da ich aber kein Jurist bin ... alle Angaben ohne Gewähr. Besser du fragst dazu einen Fachmann.

Falls der Eintrag ins Führungszeugnis erfolgt, dann denke ich dass das Examen gar nicht stattfinden wird. Aber auch hier gilt, ohne Gewähr.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
palliativ
F

Frank67

Mitglied
Basis-Konto
...ein Eintrag erfolgt Imho immer erst nach einer Verurteilung, welche durch einen Richter ausgesprochen wird. Ich schließe mich Marielvi an.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Ambulant
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
19.07.2014
Münster
Der wichtigste Rat ist von Marielvi - Herz und Brief in die Hand, und ab zum Amt.
Auch diese Behördenmenschen (ich bin einer) haben kein Interesse daran, jemandem Ärger zu machen. Aber sehr wohl daran, unberechtigte Zahlungen zu verhindern bzw. zurück zu fordern.
Wenn Du einen Termin brauchst, schreib genau das was Du hier geschildert hast, als Einlassung auf das Schreiben vom Amt und bitte um einen zeitnahen Termin zur Klärung. Nicht warten! Und die Abrechnungen beifügen, so dass sofort klar ist, was (bzw. wie wenig) Du verdient hast.
Nur dann ist der "oh Mist - das hab ich vergessen!" - Moment einigermaßen glaubhaft. Tatsache ist - das hast Du verbockt. Und das kann als Betrugsversuch angesehen werden. Je eher das geklärt ist, desto eher kannst Du Dich wieder auf die Prüfung konzentrieren.
 
Qualifikation
Verwaltung
D

Derfin

Mitglied
Basis-Konto
15.10.2014
Stuttgart
Falls der Eintrag ins Führungszeugnis erfolgt, dann denke ich dass das Examen gar nicht stattfinden wird. Aber auch hier gilt, ohne Gewähr.
Laut unserem damaligen Schulleiter ist eine Eintragung im Führungszeugnis in der Regel kein automatisches Hindernis für die Abschlussprüfung. Es geht nicht darum, dass etwas eingetragen ist, sondern was eingetragen ist. Es wird im Einzelfall entschieden.
 
Qualifikation
Student (BScN)
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
10.09.2014
Uelzen
Auf jeden Fall hast du einen Fehler gemacht. Aber definitiv ist es nicht so, dass so schnell ein Eintrag erfolgt. Und auch nicht, dass durch den Eintrag ein Examen gefährtet ist. Aber den Fehler selbst sehe ich nicht als blöden Fehler. Sondern da hast du wohl etwas lange gezögert. Es ist aber so, dass ein weiteres Einkommen nicht immer beziehungsweise nicht komplett angerechnet wird. Daher würde ich auch raten, erstmal hingehen zum Wohnungsamt. Da kannst du nochmal schildern, wie es zu dem Problem kam. Definitiv hättet du auch schon angeben müssen, wenn du nur 100 Euro verdienst. Und wenn du bald aufhören wolltest. Das nun solltet du Schriftlich haben sowie die tatsächlichen Verdienste. Wenn es schon irgendwie rausgekommen ist, ist es ziemlich unangenehm. Alle Minijobs, selbst wenn man dabei nur 120 Euro verdient, werden von den Arbeitgebern gemeldet. Und auf diese Daten haben zum Beispiel auch die Ämter wegen Hartz-IV-Bezug Zugriff. Ja, wie geschrieben, mach da mal Klarschiff. Denn wenn du das angibst, gibt es neue Bewertungen und einen neuen Bescheid. Minimale Bezüge verändern das Wohngeld nicht. Du bist verpflichtet, alles anzugeben, was ein Verdienst ist. Aber nur ein Verdienst von glaub ich mehr als 10 % deiner Ausbildungsvergütung verändert das Wohngeld. Umgedreht kann man auch bei einer Lohnminderung erst ab ca 10 % einen Antrag auf Neuberechnung stellen.
Eine Strafe wird meines Wissens nicht eingetragen, auch wenn diese durchaus erfolgen kann neben der Rückerstattung von Überzahlungen.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.