Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

  • Ersteller Leistungspfleger
  • Erstellt am
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Re: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

es sind mehr als 3 (viel mehr )...
Auch das ist mir bekannt. (Habe bisher halt von 3 FB`lern die Rückmeldung und weiss, das dort das FB`ler Eldorado war) Umso besser wäre es doch sich zu vernetzen und nicht einzeln zu kämpfen.
Vor allem Details wie ohne Rechtsbehelfsbelehrung keine Auskunft, oder keiner weiteren AG`s nennen aus Gründen des Datenschutzes werden nicht jedem geläufig sein.
Kaum ein Rechtsanwalt oder Steuerberater ist wirklich "im Thema" und die meisten spulen nur ihr Schema ab.
Das kann schnell ein Schuss nach hinten werden.
Deshalb empfehle ich die Vernetzung über die Agentur und dadurch wirklich die Anwälte, die im Thema sind.
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Re: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Deshalb empfehle ich die Vernetzung über die Agentur und dadurch wirklich die Anwälte, die im Thema sind.
das ist doch ein sehr guter Rat, evtl. kann ja der Verband auch weiterhelfen.

Warum allein kämpfen wenn man sich zusammenschließen kann - hat doch gleich mehr Gewicht.

Sven, kannst du mir die Einrichtung mal per pn nennen - würde mich interessieren ob ich ggf. auch dort war:kopfkratz:
 
N

Natrium

AW: Re: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Von den Kollegen kenne ich eine die zu dem entsprechenden Zeitpunkt auch dort war. Es geht bei mir nur um den Einsatz im November, die anderen Einsätze dort sind nicht im Anschreiben aufgeführt.

Ich war ja schon wieder abgereist, als dort das Chaos ausbrach. Die Kollegin sprach von zig Freiberuflern die alle gleichzeitig dort gegangen sind als die Prüferei losging und die ersten Honorare teils einbehalten wurden.
 
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Re: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Es waren tatsächlich sehr viele Freiberufler.
Das Problem war wohl auch, dass die Klinik mit der Qualität und Zuverlässigkeit der FB`ler nicht mehr zufrieden war.
Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie es dort ausgeht.
 
N

Natrium

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Mir gegenüber wurden wir in den höchsten Himmel gelobt, denn ohne uns hätten sie den Betrieb nicht aufrecht erhalten können, da kamen die Zeitarbeiter schlecht weg. Aber ist auch egal, Fakt ist das ich noch eine ganze Menge Geld von denen bekomme und wenn ich Pech habe geht das für Anwaltskosten drauf oder sie bezahlen noch einmal die schon von mir geleisteten Sozialabgaben.
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Guten Abend zusammen.

sagt mal, kennt jemand Freelance Secure???
Hat sich da schon einer helfen Lassen und Erfolg gehabt??

Wäre schön, wenn sich einer meldet.

Schönes Wochenende
 
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

dazu gibt es hier auch jede Menge zu lesen. Kennen tun wir die/das fast alle, nur überzeugt bin ich z.B. nicht.
Hat wohl keine rechtsverbindliche Aussagekraft und kostet richtig Geld.
 
A

Anna74

Mitglied
Basis-Konto
1
Essen
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

habe mich auch zum 1.1 13 als freiberufliche KS gemeldet, da viele Agenturen einen Rentenversicherungsbescheid sehen wollen, ist bei mir erts mit den Aufträgen Stille, und heute bekam ich Post von der DRV, sie vermuten bei mir eine Scheinselbständigkeit und velangen eine ausgefüllten Vordruck (027):angry:
als ich da angerufen hatte und sagte dass ich ohne deren Bescheid noch keine Aufträge bekommen kann, das ist doch ein Teufelskreis, konnte die Dame mir nicht weiter helfen.
TOLL!!

gut dass ich nicht ganz gekündigt habe und arbeite noch 50 % bei meinem Arbeitgeber, nur die Kosten laufen weiter plus Studium mit 300 euro pro Monat, sehr frustrierend. Eine Rechtschutzversicherung habe ich noch nicht abgeschlossen, vergleich grade die Angebote, hatte keine Ahnung dass ich sie soooo schnell benötigen werde, aber nur ist eh vorbei, muss erst selber zahlen. Die Agentur hat mir einen RA empfohlen, sitze nun und warte auf seinen Rückruf :-(
 
adrenalin_junkie

adrenalin_junkie

Mitglied
Basis-Konto
0
47800
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

habe mich auch zum 1.1 13 als freiberufliche KS gemeldet
Mutig !
Ein Blick ins Forum zeigt, dass spätestens seit Sommer die RV wohl sehr streng mit den angehenden FBlern ist.
Kenne niemanden, der ohne Statusfeststellungsverfahren oder anderen Hürden anerkannt wurde.
Einfacher sind wohl Befreiungen von der RV Pflicht mit Nachweis von mind. 1 Beschäftigten mit >400 Euro Einkommen.

Ob eine Rechtsschutzversicherung noch Anwaltskosten übernimmt, obwohl die Meldung / Auseinandersetzung mit der RV vor Abschluss bereits lief ?

Rate schon seit Spätsommer Allen Leuten, die mich gefragt haben (sind sehr wenige, da die Mehrheit auf ihren angestammten Stellen hocken) - erstmal mit Hinblick auf das Risiko RV dringend ab vom FBler Dasein.

Auf dem Markt sind sicher unzählige FBler, die sich wider besseren Wissens oder aus Unwissenheit (schützt nicht vor Strafe) überhaupt nicht bei der RV gemeldet haben und jetzt diesen ganzen Rattenschwanz aus StVerfahren und Betriebsprüfungen ausgelöst haben...
Dazu Agenturen, die mit fragwürdigen Vertragsgestaltungen dazu beitragen, das die Aufträge sehr nach Arbeitnehmerüberlassung "riechen" !

Die Agenturen versuchen entweder irgendwelche Nachweise zu bekommen oder ignorieren das Problem - es ist ja auch nicht ihres, sondern jegliche Verantwortung und Haftung tragen die "Selbstständigen".
Von den Schutzmaßnahmen wie freelance... und Allianz der... hört man auch Nix mehr - verpuffen diese wirkungslos ?

Ironie dabei:
Der Markt (jedenfalls im Bereich Fachpflege ist weiter sehr gut, die Nachfrage hoch, in etlichen Kliniken geht es nicht mehr ohne uns, es wird die FBler Feuerwehr dringend gebraucht um Betten und OP Kapazitäten aufrecht zu erhalten), aber vielen FBlern wird die RV ordentlich zusetzen und sie ggf. wieder in ein Angestelltenverhältnis flüchten lassen!

Gespannt darf man sein, wie die RV angesichts hunderter ? oder gar tausender FBler, die in irgendwelchen Verfahren sich befinden, dies personell abwickelt ? Sind das noch Einzelfallentscheidungen ?

Jedenfalls werden (Fach)anwälte und Gerichte in diesem Jahr gut beschäftigt sein - und dort die Jobs sicher :schwitz:
 
A

Anna74

Mitglied
Basis-Konto
1
Essen
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

danke für die Antwort, das ist wirklich mutig, den schritt habe ich trot allem getan
den weg habe ich gewählt da ich noch nebenbei studiere.
da mein AG nicht so begeistert war, sah mein Dienstplan dementsprechend aus , ich konnte kaum abends zur Vorlesungen usw, daher blieb mir wenig übrig als als Freiberuflerin (zu 50 %) meinen Dienstplan selber zu gestalten

der Anwalt hat sich gemeldet, bekam danach das schreiben der DRV zugemailt, will wohl sich noch mal morgen bei mir melden. bin gespannt.


von welchen Befreiungen Sprechen Sie denn? meinen Sie dass es sich eher lohnt einen anzustellen?? in meinem Fall wohl kaum, da ich selber noch in einem Angestellten-Verhältnis bin
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Hallo zusammen, hallo adrenalin_junkie


Einfacher sind wohl Befreiungen von der RV Pflicht mit Nachweis von mind. 1 Beschäftigten mit >400 Euro Einkommen.
Im Januar wurde von der DRV wieder der V0020 angefordert, den hab ich auch abgegegben mit allen Verträgen seit 2010 und Arbeitsvertrag meiner Angestellten.
Zur Befreiung von der RV Pflicht haben die, so scheint mir, noch keine Notitz genommen sondern mir nur den V0027 zugesandt, dazu gehört ja auch der C0031.
Ich lass das nur noch vom Anwalt ausfüllen, schließlich zahle ich ja auch die Rechtschutz.

Die Häuser selber verlassen sich auf diverse Verträge von den Agenturen, obwohl es in erster Linie ihre Pflicht ist, wenn sie die Sozialabgaben behalten wollen.
 
A

Anna74

Mitglied
Basis-Konto
1
Essen
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

diesen V020 habe ich auch ausgefüllt, anscheinend war es nicht genügend und ide zweifeln an meiner Selbständigkeit


aber wie gesagt, wenn ich selber in dem Arbeitnehmerverhältnis bin und dann noch einen angestellten ?? ist das dann eher glaubwürdig? wobei auch wen denn?
 
E

edith1

Mitglied
Basis-Konto
0
München
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

@ adrenalin junkie

bezieht sich deine aussage - mit hinblick auf das risiko DRV abzuraten von der selbstständigkeit - nur auf KS oder KP, oder auch auf AP?

lg edith
 
adrenalin_junkie

adrenalin_junkie

Mitglied
Basis-Konto
0
47800
0
Re: AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Im Januar wurde von der DRV wieder der V0020 angefordert, den hab ich auch abgegegben mit allen Verträgen seit 2010 und Arbeitsvertrag meiner Angestellten.
Zur Befreiung von der RV Pflicht haben die, so scheint mir, noch keine Notitz genommen sondern mir nur den V0027 zugesandt, dazu gehört ja auch der C0031.
Die RV hat mehr als 63.000 Mitarbeiter, eben ein (Beamten?)apparat...
Weiß nur von Fällen aus 3Q. 2012, da reichte ein Nachweis über einen Angestellten und direkt ohne Nachfragen Bestätigung der Nichtbeitragspflichtigkeit.
Andere Region, anderer Zeitpunkt, anderer Sachbearbeiter....:spinner:

Bleibt die Frage, ob eine einmal ausgesprochen Anerkennung oder Befreiung hilft, wenn mal Bedenken aufkommen, Verfahren und Prüfungen laufen ?
Zwei Anwälte - drei Meinungen:kopfkratz:

Es könnte so einfach - so schön sein:innocent:
 
A

Anna74

Mitglied
Basis-Konto
1
Essen
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

alsoo, der von einer Agentur empfohlene Anwalt sagte , ich sollte es aussitzen, so zusagen: aggressives Abwarten, irgendwann mal kommt meine KV auf mich zu, und dann kann man auch handeln. irgendwie gefällt mir dieser Vorschlag nicht wirklich:sad:
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Also ich bin gerade wieder mal etwas schlauer geworden, dies wird vorallem alle Neueinsteiger interessieren.

Wer anfängt selbständig/ freiberuflich, dem kann ich einen guten Rat geben:

1. Im Sinne der Existenzgründung stell einen Antrag auf RV-Befreiung für 3 Jahre.
Aber Vorsicht!
2. Lass die 3 Jahre nicht unnütz vergehen. Wechsele öfter die Auftraggeber,
vielleicht 2 Tage in der einen Einrichtung 3 Tage in der anderen Einrichtung (Beweis der Unabhängigkeit)
3. Finde in der Zeit mindestens einen Arbeitnehmer (Einkommen > 450,- Euro), der mus unbedingt RV-pflichtig sein.

Dann schlägst du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe.

Dies hat mir kein Arbeitsamt beim Gespräch wegen Freiberuflich oder selbständig machen mitgeteilt,
auch von der DRV habe ich dies Information beim Gespräch nicht erhalten.

Warum auch, da geht ja wieder von einer Person die Beiträge flöten.
Die ganze Bürokratie so scheint mir, ist ein Studium für jeden der etwas mehr Freiheit und Selbstbestimmung möchte,
nur bekommst du kein Examen dafür.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen