Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

  • Ersteller Leistungspfleger
  • Erstellt am
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Ich wurde im Januar gerade wieder einmal aufgefordert
Anlagen:
• V6112SB
• V0020SB
• Bescheinigung Betriebsnummer Arbeitsagentur
• Arbeitsvertrag Angestellte
• Dienstleistungsverträge 2010
• Dienstleistungsverträge 2011
• Dienstleistungsverträge 2012 eizureichen

Antwort: V0027 wird benötigt

Ich schlage mich seit 3 Jahren und nun dem 3. Anwalt mit der DRV rum.
Hier ein Urteil von einem Einsatz 2012 über 6 Wochen im stationären Bereich:
Bei diesem Auftraggeber wurde ich jetzt als abhängig beschäftigt eingestuft.
die Begründung:

File-Upload.net - Urteil-DRV.pdf


Meine Frage jetzt: Die Auftraggeber sollen die Sozialversicherungsbeiträge zahlen.das heißt:
Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Krankenkassenbeiträge, Arbeitslosengeld, hab ich was vergessen?

Das heißt: Ich bin gesetzlich und privat Krankenversichert???
Ich zahle in eine private KK und die verlangt auch die Beiträge für die Pflegekasse,
und die DRV treibt die Beiträge noch einmal ein.

Für die DRV ist eine examinierte Krankenschwester mit Fachweiterbildung OP
scheinbar wirklich nicht kompetent genug selbständig zu arbeiten. Schade wozu hab ich so lange die Schulbank gedrückt??
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Übrigens möchte ich alle im Forum noch begrüßen,
Neueinsteiger genau so wie die "alten Hasen" - ist nicht bös gemeint.

Werd jetzt mal öfter meinen Senf dazu geben.
 
F

fillinchen

AW: Re: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

klar werd ich weiter pflegen, aber wer kämpft gerade mit vor Gericht???
 
B

bahlsen

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

@Natrium: ich bin der Meinung, dass KS auch als Selbständige rentenversicherungspflichtig sind, im Gegensatz zu AP-
wie meinst du das?? ich mache doch dasselbe wie du auch- pflegerische Tätigkeiten, habe keine Angestellten, arbeite nur für mich, wieso dann KS und AP nicht?
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

hallöchen bahlsen,

das ist halt so von der DRV vorgeschrieben, daran bin ich auch schon verzweifelt.

Eine AP arbeitet nach DRV nur an alten Menschen die scheinbar null Verordnungen vom Arzt haben - ende , aus, Punkt. (kein Blutdruckmessen, kein Blutzuckermessen, keine VW oder sonstige Anordnungen).
Eine KS darf/ kann nach scheinbar DRV nur nach ärztlicher Anordnung tätig werden und ist somit weisungsgebunden und wird gleichzeitig in ein Beschäftigungsverhältnis eingegliedert.
 
L

Lexus

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

.... habe keine Angestellten, arbeite nur für mich, ...
Wer gibt die Weisung;
mit wem hat der zu Pflegende (Bewohner/Patient) einen Vertrag geschlossen;
wer haftet bei "Fehlern" am Patienten;
wer trägt die Zulassung und sämtliche Prüfpflichten, wie auch unterliegt der Gewerbeaufsicht?;
wem schließt man sein Haus gegebenenfalls?;
usw.,....

Wer freut sich über gutes Honorar, steigt in sein Auto und ist auf Nimmerwiedersehen, wenn es hart auf hart kommt?

Kurzum, meine Skepsis bleibt
und wurde durch @fillinchen bestätigt.
 
B

bahlsen

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

wenn ich einen wunsch frei hätte, dann würde ich mir genau diese menschen die so ein schwachsinn betreiben gerne mal in der pflege gewußt, so in einer seniorenpflegeeinrichtung, - erst mal den arzt fragen, ob ich als ap dies machen kann,- nee warten sie mal ab, ich hole eine ks die darf das, oder wie? wenn dem so wäre,- na dann gute nacht.......
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

wenn ich einen wunsch frei hätte, dann würde ich mir genau diese menschen die so ein schwachsinn betreiben gerne mal in der pflege gewußt, so in einer seniorenpflegeeinrichtung, - erst mal den arzt fragen, ob ich als ap dies machen kann,- nee warten sie mal ab, ich hole eine ks die darf das, oder wie? wenn dem so wäre,- na dann gute nacht.......
Ist leider so.
Jeder weiß, dass AP heutzutage mehr machen als sie dürfen.

einen ähnlichen Fall hatte ich damals als noch Angestellte in einer Pflegeeinrichtung.
Der Patient war ehemaliger leitender Angestellter einer KK und beschwerte sich ständig, dass keiner Zeit für ihn hätte,
lt. Stellenplan waren wir gut besetzt, so zog er von einer Pflegeeinrichtung in die nächste, weiß nicht, ob er nun glücklich ist, oder vor Kummer verstorben?
Will damit sagen, wenn diejenigen, die die unsere Arbeit prüfen, wüssten was sie da tun, dann würden wohl viele die Finger davon lassen und uns unsere Arbeit machen lassen.

Ich kenne auch Häuser, da macht die KS nur noch die Verordnungen und die AP geht von Bewohner zu Bewohner und tut nichts anderes als Waschen und Ankleiden, Hintern putzen und Ausziehen
 
F

fillinchen

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Ja, die werden jeden einzelnen prüfen.
Ein Anwalt sagte mir mal ich solle doch selbst bei jeden Auftrag gleich den V0027 beantragen, wegen der Frist, dann könnte ich jeden Monat ersteinmal bei einem neuen Auftraggeber weiter arbeiten.
 
N

Natrium

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

AG legt gegen den Mahnbescheid Einspruch ein und begründet diesen mit einem laufenden Verwaltungsakt zur Klärung der Selbstständigen Arbeit durch die DRV.
>
Das Amtsgericht -Mahngericht- prüft den Anspruch nicht,sondern teilt lediglich mit.
>
was dann?
>
Klage vor dem Amtsgericht erheben?

Der AG wird von einer Verpflichtung zur Sicherstellung von Sozialversicherungsbeiträgen sprechen, welche ohne eine Freistellung durch die DRV vorgegeben ist.

Siehe:
Scheinselbstndigkeit - Hensche Rechtsanwlte


Somit sollte schon vor Beginn der Arbeitsaufnahme der Status dem AG bekannt sein, um eben nicht Gefahr zu laufen, sich erheblichen Nachforderungen stellen zu müssen.

Selbst bin ich ja auch permanent sehr skeptisch, da mein Mann im Bausektor früher erhebliche Probleme mit "sogenannten" Selbstständigen bekam, welche durch Nachunternehmer beschäftigt wurden.

Deshalb greift man oftmals lieber auf ominöse Zeitarbeitsfirmen zurück, welche sodann das Risiko für sich tragen.

Ich bin seit 12.2011 freiberuflich und seitdem zahle ich in die DRV ein. Bei diesem besagten AG war ich das gesamte Jahr 2012 mehrmals tätig, so ziemlich jeden Monat einmal für einige Dienste. Der AG hat bei meinem ersten Auftrag meine Unterlagen vorliegen gehabt, also darf er sich nun nicht beschweren.
 
N

Natrium

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

@Natrium: ich bin der Meinung, dass KS auch als Selbständige rentenversicherungspflichtig sind, im Gegensatz zu AP-

Ja natürlich bin ich rentenversicherungspflichtig. Ich bin seit ende 2011 angemeldet und seitdem zahle ich und wenn es nun rechtens ist das sie die 30% meines Honorares einbehalten um davon die Sozialbeiträge für mich nach zu zahlen, dann zahle ich doppelt. Nämlich die an die DRV und an die KK etc und das macht mich wirklich sauer.
 
L

Leistungspfleger

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
84529
0
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Danke fillinchen,
was ich gelesen habe hat mich in meinen Antworten bestätigt. Es geht meiner Meinung nach bei der RV auch gar nicht um Fakten, sondern darum Selbstständigkeit zu vermeiden. Warum sagen sie mir nicht, hatte sie schon gefragt.

Interessant wäre von jemanden der die Statusfeststellung erfolgreich bestanden hat zu erfahren mit welchen Argumenten das erreicht wurde. Möglicherweise bedarf es ja nur einiger konkreten Formulierungen, die Vorraussetzungen sind ja eigentlich klar und bei allen ähnlich.
 
N

Natrium

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Ich habe es ja erst noch im Guten versucht. Beim letzten Telefonat haben sie mich aber einfach weggedrückt und das geht ja garnicht, nun hohle ich zum Schlage aus.p

Wenn besagter Auftrag als Scheinselbständig abgestempelt wird und die Klinik für mich die Sozialabgaben abführen muß dann habe ich selber für diesen Einsatz gezahlt und die Klinik bezahlt noch einmal von dem ein behaltenen 30% Honorar.
Die KK und die DRV, keine Ahnung was da noch von bezahlt wird. Aber nun läuft es ja....
 
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Interessant wäre es doch in diesem Fall die zuviel gezahlten Beiträge Deinerseits zurück zu verlangen.
Ungefähr so : Sehr geehrte DRV und KK. Da ich vom Zeitraum von bis laut Ihrer Auffassung in einem Festangestelltenverhältnis beschäftigt war, habe ich fälschlicherweise als selbstständige Pflegefachkraft Beiträge an Sie abgeführt.
Diese fordere ich hiermit zurück. Bitte überweisen Sie die zuviel und damit doppelt gezahlten Beiträge auf mein Konto......
Mal sehen, wie sie dann reagieren, denn das wäre ja völlig legitim und man könnte dem AG entsprechend die SV Beiträge zahlen.
 
N

Natrium

AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Das würde ich auch in dem Fall der Scheinselbständigkeit für diesen Auftrag machen, noch läuft der Prozess...
 
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Anerkennung der Selbstständigkeit durch die RV

Seid ihr denn da mal gebündelt?
Von 3 Leuten, die in der Einrichtung waren weiss ich, dass es eher jeder für sich macht.
Vielleicht solltet Ihr Euch über die Agentur auf eine gemeinsame Schiene festlegen.
Wobei es so auch ggf. zu unterschiedlichen Bewertungen käme und das wär ja auch mal sehr interessant.
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen