Allgemein Ambulante Pflege, Abrechenbarkeit von Freiberuflern

F

funnysunny

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
13465
0
Hi,

wie ich in einem früheren Beitrag gelesen habe, gibt es wohl in einigen Bundesländern für ambulante Pflegestationen nicht mehr die legale Möglichkeit, von freiberuflichen Pflegefachkräften erbrachte Leistungen mit den Krankenkassen abzurechnen. Somit würde ein auf jeden Fall ein beträtlicher Markt speziell für Altenpfleger zusammenbrechen.

Kann dies nochmal jemand bestätigen oder verwerfen? In welchen Bundesländern gilt dies oder auch nicht?

Vielen Dank
funnysunny
 
Qualifikation
Altenpflege
Fachgebiet
Altenpflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Ambulante Pflege, Abrechenbarkeit von Freiberuflern

Hallo funnysunny,
laut Rahmenvertrag und laut bpa gilt dies für uns in BW. Wobei nichr so klar ist ob hierbei nur die Freiberuflichen gemeint sin, die selber abrechen oder ob das auch für Freiberufler gilt, die für einen ambulanten Pflegedienst arbeiten und über diesen (Pflegedienst) abgerechnet wird. Die AOk und der Verband verhandeln in diesem Punkt noch- schaun wir mal, wies ausgeht.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.