Altenpflege Altenpflegerin werden trotz Studium?

Pfleger*m84

Pfleger*m84

Mitglied
Basis-Konto
0
95352
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Danke, werd rot;)

ja, auch ich kann den Schwachsinn von Krankenpflegern nicht mehr hören. Könnt genauso dumm daherreden und sagen das KP von Prophylaxen keinen Dunst haben, weil über 70% der Dekubitûs im KH entstehen.
 
Qualifikation
ex. Altenpfleger, PA
Fachgebiet
Stationäre Pflege
Weiterbildungen
Praxisanleiter
M

Marcus Franciscus

Mitglied
Basis-Konto
0
90470
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Hi MaryKittyCat,
drum prüfe wer sich ewig schindet, ob er nicht was besseres findet. Prüfe erst mal das Berufsbild und die Realität. Bedenke auch AP ist kein EU anerkannter Beruf, ergo könntest Du nicht überall arbeiten. Schau auch mal zur Krankenpflege! Skandinavische Länder suchen KP und Dein jugendliches Alter hält Dir noch die Türen auf.
Studium bereichert den Job und könnte Dir beim Aufstieg dienlich sein.
LG M.F.
 
Qualifikation
exam. "plager"
Fachgebiet
Altenpflege
Weiterbildungen
i.w.S.d.W." Leerer" Pflegeberufe, Pflegetheoretiker "praktisch kann ich nur denken"
R

rosenkind

AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Ich an deiner Stelle würde auch erst ein Praktikum nochmal machen, und dann überlegen ob du das die nächsten Jahre machen möchtest.
Vielleicht sogar im Krankenhaus und im Altenheim.
Klar hat es Vorteile wenn du die Krankenschwestern-Ausbildung machst, da du einfacher im Krankenhaus arbeiten kannst als als Altenpflegerin und es EU weit anerkannt ist.
Aber ich muss ehrlich sagen ich hätte wohl gleich lieber die AP Ausbildung gemacht, da vieles in der Krankenpflege nur am Rande gelehrt wird, wie z.B. Validation, Kinästhetic oder basale Stimulation.
Außerdem so wie die Situation momentan aussieht ist es auch leicht möglich als AP im Krankenhaus zu arbeiten auf inneren Stationen
 
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Ich muss mich hier trotzdem noch mal kurz zur Nierensteinschen Theorie der Altenpflege (oder dem gehobenen Stand der Krankenpflege) äußern.

1. Die Ausbildungen AP und GuK sind als gleichwertig zu betrachten (als AP hast nur n paar Einschränkungen im KH)

2.Das die Altenpflege immernoch als "kleine Krankenpflege" dasteht liegt eher daran, dass erst jetzt langsam in der Praxis ankommt, was AP´s so alles können
(Mitschüler von mir - Ausbildung 2004-2007 - müssten sich sogar in ihrer Einrichtung rechtfertigen, dass sie IM-Spritzen lernen sollen ... "aber das werden doch nur Altenpfleger")

3. kannst du im Praxisalltag nicht trennen wer was ist, sondern nur wer was kann. Die Anerkennung des AP in der Gesellschaft kommt langsam doch zum Tragen. Und über hochnäsige GuK´s - ich sags lieber nicht, sonst werd ich noch gesperrt.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Und über hochnäsige GuK´s - ich sags lieber nicht, sonst werd ich noch gesperrt.
Da Du Dich in allen Bereichen so gut auskennst, müsstest Du bemerkt haben, dass es in beiden Bereichen solche und solche gibt.
:angry:Wasserfrau:coff:
 
Qualifikation
Krankenschwester
B

Bookwood

Mitglied
Basis-Konto
0
52531
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Altenpflege oder Krankenpflege? Kommt darauf an, wo deine Interessen liegen. Wenn Medizin, Krankheitslehre und Behandlungspflege im Vordergrund stehen, ist die Krankenpflege für dich interessant.
Wenn Grundpflege, Tagesstrukturierung, Angehörigenarbeit usw. im Vordergrund stehen, ist die Altenpflege für dich interessant.

Prinzipiell würde ich persönlich die Krankenpflege favorisieren. Damit hast du später mehr Möglichkeiten bei der Wahl deines Arbeitgebers.

Allerdings muss dir im Klaren sein, dass Du am Wochenende und Feiertage arbeiten musst. Aus persönlicher Erfahrung gibt es auch häufig Schwierigkeiten mit der Urlaubsplanung. Und ein geplantes "Frei" im Dienstplan heißt nicht immer, dass man auch wirklich an diesen Tag frei hat.

Daher rate ich Dir unbedingt längere Praktikas in den Bereichen der Alten- und Krankenpflege durchzuführen.

Ich selber bin froh, dass ich nicht mehr aktiv in der Pflege arbeite (auch wenn ich manchmal das praktische Arbeiten nahe am Patienten bzw. Bewohner vermisse) und habe dadurch mehr Zeit für meine Familie.
 
Qualifikation
Auditor
Fachgebiet
TQM Auditor, QM
Weiterbildungen
Exam. Krankenpfleger, Wundmanger (ICW), Qualitätsbeauftragter DIN ISO (TÜV), DCM Basic, TQM Auditor (EQ Zert), Gutachter
M

maria- elisabetz

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
19406
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

hast vollkommen recht immer diese billigen unterschiede und was man nicht kann kann man lernen, übrigens bin ich gerade auf norderney im einem kleinen pflegeheim die suchen noch unbedingt exm altenpfleger o. krankenschwester haben einen totalen engpass gerade kost und logie ist frei alles andere muss ausgehandelt werden
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Heimbeatmung
Mendax

Mendax

Mitglied
Basis-Konto
0
22395
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Die Fähigkeiten und Kompetenzen von Altenpflegern sind nicht zu Unterschätzen. Man kann zwar nicht gerade als Änästhesiepfleger an den Start gehen, doch das ich ja auch nicht Absicht, eines der AP werden möchte.
Als AP in einer damaligen "Krankenpflegedomäne" zu landen ist garnicht mal so schwierig mehr. Viele Kliniken (nicht nur Geriatrien) schreiben inzwischen Stellen für AP mit aus und auch oft wo nur eine KP-Ausschreibung ist, werden auch AP's genommen. Schließlich ist auch bei den PDL's angekommen das AP's definitiv nicht nur Tagesstrukturierung und so lernen. Und mit einem Infusiomaten umgehen zu können, ist jetzt wirklich nichts besonderes; und sie legen auch Katheter, Nasogastrale Soden, spritzen s.c. & i.m und stehen auch bereit für Delegation ärztlicher Tätigkeiten.
So extrem unmedizinisch finde ich meine Berufsbild jetzt nicht; schließlich nehme ich auch Blut ab, mache Portversorgung und hänge Antibiosen an.

LG,
Mendax
 
Qualifikation
Altenpfleger, Palliativfachkraft, Pflegemanagement-Student
Fachgebiet
Palliativstation
Weiterbildungen
Palliative Care
S

Schokokeks

AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Wenn Grundpflege, Tagesstrukturierung, Angehörigenarbeit usw. im Vordergrund stehen, ist die Altenpflege für dich interessant.
auch wenn ich mich für die kp entscheiden würde (im falle ich stünde nochmal vor dieser entscheidung), so ist das was du schreibst nicht allein die aufgabe eines altenpflegers, denn das könnte man als einjährige auch. dazu müssen wir nicht drei jahre lernen! ap zählt auch zu den heilberufen! wir haben theoretisch genausoviel stunden unterricht in vw, arzneimittellehre, wundversorgung ec wie krankenpflegeschüler.
einerseits wird überall ap von der kp ausgegrenzt, aber seltsamerweise haben über diesen beruf nur diese leute etwas zu sagen, die den beruf garnicht gelernt haben.
ap ist eine sehr hochwertige ausbildung und auch eine sehr schwere, da dort die ganzheitliche pflege im absoluten vordergrund steht (alte menschen möchten nicht nur das wir ihnen helfen, die wunde erfolgreich zu versorgen, sondern auch der eine oder andere will getröstet werden und das sollte man ggf als ap sogar spüren können.). dort wohnen menschen, es geht um "langzeitpflege".
meine berufliche zeit in einer klinik war für mich leichter, da dort weder wie eine irre gewaschen, gelagert noch essen eingegeben wird. der fokus ist in kliniken sicherlich nicht leichter, aber die ap haben zu der harten buckelarbeit auch noch die ganze verantwortung.
 
B

Bookwood

Mitglied
Basis-Konto
0
52531
0
AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

Ich habe ja auch keine Wertigkeit der Qualifikation mit meiner Aussage abgeben wollen. Ich selber habe im Krankenhaus und in der stationären Altenpflege gearbeitet.
Was ich aber festgestellt habe, das in der Altenpflege die Grundpflege ein großteil meiner Arbeit ausgemacht hat und im Krankenhaus eben halt die Behandlungspflege.
Das AP auch Behandlungspflegen durchführen und das zu den Aufgaben noch mehr gehört als in meiner Aufzählung ist mir auch bewußt.
Fakt ist, das Altenpflege und Krankenpflege in der Ausbildung andere Schwerpunkte haben.
Noch eine Frage: Welche Verantwortung hast du denn als AP mehr?

Warum sehen so viele AP in jeder Aussage ein Angriff auf ihre Professionalität???? - es gibt in der Pflege andere Probleme als die Streitereien wer besser ist!

Ich bin der Meinung das beide Professionen sich gegenseitig ergänzen und jedes Team profitiert von einem gesunden MIX.
 
Qualifikation
Auditor
Fachgebiet
TQM Auditor, QM
Weiterbildungen
Exam. Krankenpfleger, Wundmanger (ICW), Qualitätsbeauftragter DIN ISO (TÜV), DCM Basic, TQM Auditor (EQ Zert), Gutachter
S

Schokokeks

AW: Altenpflegerin werden trotz Studium?

hallo bookwood,
Was ich aber festgestellt habe, das in der Altenpflege die Grundpflege ein großteil meiner Arbeit ausgemacht hat und im Krankenhaus eben halt die Behandlungspflege
das stimmt. der grund dafür ist aber, dass wir in der altenpflege ein klientel mit großem selbstversorgungsdefizit haben. im krankenhaus hat man zum größten teil menschen, die sich überwiegend selbst versorgen können und man sich vielmehr auf andere, nicht weniger schwierige dinge konzentrieren muß. kp schüler habe ich bereits schon seufzen hören, die sagten, dass man sich in der ap "Kaputt waschen" kann. das stimmt auch, nur ist die grundpflege und essen eingeben, richten einer mahlzeit, beschäftigen und das auseinandersetzen von angehörigen nicht das einzige, was bei uns im vordergrund steht, denn so hat sich dein posting nämlich angehört.
KP ist natürlich die bessere wahl, aber nicht in fachkompetenz, sondern in der anerkennung unseres berufsbildes!
Warum sehen so viele AP in jeder Aussage ein Angriff auf ihre Professionalität????
ich vermute das es daran liegt, dass menschen die den beruf garnicht gelernt haben, besser unsere kompetenzen beurteilen können als ap selbst.
Noch eine Frage: Welche Verantwortung hast du denn als AP mehr?
mehr als was? mehr als eine kp oder mehr als das was du als vordergründig in der ap betrachtest? also welche verantwortung ich im gegensatz zu einer kp mehr trage, kann ich nicht beurteilen, weil ich nie kp gelernt habe! ich kann aber sehr wohl beurteilen, dass ap mehr verantwortung tragen, was du als "im vordergrund stehend" beurteilt hast. das hast du ja auch selbst geschrieben:
Das AP auch Behandlungspflegen durchführen und das zu den Aufgaben noch mehr gehört als in meiner Aufzählung ist mir auch bewußt.
Fakt ist, das Altenpflege und Krankenpflege in der Ausbildung andere Schwerpunkte haben.
das stimmt. einen unterschied beider berufszweige kann man aber erst dann feststellen, wenn man wirklich beide kennt. aber nicht von einem beispiel, aus denen man seine erkenntnis schöpft. man sollte schon den erwartungshorizont einjer altenpflegeausbildung kennen denn ich verbürge mich für keiner anderen altenpflegerin als nur für mich selbst! wenn eine , zwei oder fünf schlecht im umgang mit arzneimittel ist, müssen dann nicht automatisch alle so sein. (Ist nur ein Beispiel)
nach meiner ausbildung zur ap werde ich zwar auch die guk absolvieren, aber nicht weil mir etwas fehlt, sondern ich meine tätigkeiten in kh erweitern möchte. das auch türen von KH für ap geöffnet wurden, wurde ja bereits schon von jemandem geschrieben.

LG
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.