Altenpflege Altenpfleger/in Ausbildung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Pfleger1990

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.04.2012
73730
Hallo alle zusammen,

ich habe mich angemeldet um ein paar Fragen beantwortet zu bekommen:
Also es geht um meine Freundin, sie macht eine Ausbildung zur Altenpflegerin im ersten Ausbildungsjahr.

Sie arbeitet sehr sehr viel und ich, als Student, kann mir gut und gerne vorstellen, dass die Tätigkeit als Altenpfleger/in verdammt hart ist und habe großen Respekt vor den Leuten, die diese Tätigkeit ausüben, aber mir kommt es so vor als würde meine Freundin nur noch arbeiten und kaum frei haben.

Sie arbeitet jetzt schon seit Wochen fast täglich und ich bekomme sie kaum mehr zu Gesicht! :(
Sie hatte letzten Donnerstag frei und arbeitet jetzt jeden Tag der Woche durch, also auch die ganzen Osterfeiertage!

Meine Fragen sind:

Wie oft muss meine Freundin höchstens hintereinander arbeiten? Darf man am einen Tag Spätschicht und am darauffolgenden Tag Frühschicht haben?
Wochenende gibt es ja in der Pflege nicht, aber kann man pauschal sagen wie viel Ruhetage sie im Monat haben muss? (Ein Mechaniker arbeitet ja auch nur ca. 20 Tage im Monat weil er ja Sa+So frei hat, weil meine Freundin hat im Monat 5mal frei oder so)
Habt ihr vielleicht Links zu diversen Seiten auf denen ich mich über die Rechte in der Pflege speziell informieren kann?

Meine Freundin hat morgens manchmal 10 Bewohner auf einmal, die sie nach und nach "fertig" machen muss, ist das normal? Ist das Altenheim (nennt man das so?!) evtl unterbesetzt?


Fragen über Fragen.
Ich hoffe ich bekomme hier Hilfe.
Danke schon im voraus!

Gruß
Pfleger1990
 
Qualifikation
Student
Fachgebiet
Stuttgart
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

sie ist erst im ersten ausbildungsjahr?


dann hat sie ja vllt noch gelegenheit, die APausbildung abzubrechen & mit dir zusammen studieren zu gehen? dann klappts auch mit wesentlich höherer wahrscheinlichkeit mit einem nicht ganz so grausig stressigen berufsleben.
oder vllt kann sie wenigstens noch krankenpflegerin werden - wenn sie den willen zur fortbildung hat, ist das allemal besser als eine AP-ausbildung.

was die 5 freien tage angeht: normal.

spät- auf frühdienst: normal. (es gibt zwar gewisse arbeitsrechtliche parameter [mindestruhezeiten usw usf], aber die werden auch mit hoher regelmäßigkeit missachtet)

10 bewohner i.d. frühschicht: ziemlich normal (können am wochenende auch schonmal 30-50% mehr sein)


für verlinkung bzw. links raussuchen bin ich gerade zu faul, man sehe es mir nach.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

der unterschied gehört der vergangenheit an? kann sein, dass irgendjemand das so sieht, ich jedoch nicht.


was die legalität des früh-spät-wechsels angeht: ich dachte immer, dass z.b. 8 stunden zwischen spät und früh nicht legal sind. ka, kann sein, dass ich mich irre.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

der unterschied gehört der vergangenheit an? kann sein, dass irgendjemand das so sieht, ich jedoch nicht.
Ich mein, ich hätte auch schon von unterschiedlicher Bezahlung gelesen zu haben.
was die legalität des früh-spät-wechsels angeht: ich dachte immer, dass z.b. 8 stunden zwischen spät und früh nicht legal sind. ka, kann sein, dass ich mich irre.
Richtig gedacht, 10 Std. Sind aber auch schon eine Sonderreggelung. Normal 11 Std., bestimmte Berufe bzw. Institutionen eben 10 Std.
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
K

KatiaD

Mitglied
Basis-Konto
09.02.2011
Wiesbaden
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Das mit unterschiedlicher Bezahlung kann man aber nicht verallgemeinern.
Auf den einen trifft es zu und auf den anderen nicht.
Ich jedenfalls habe mich nie angesprochen gefühlt und es kommt immer auf das Fachwissen an, sowie Verhandlungen und für wen und wo man arbeitet.

Alten-und Krankenpflege sind doch zwei verschiedene Berufe ,deswegen die ständigen vergleiche für mich Sinnlos.
Ein Altenpfleger ist kein Krankenpfleger und umgekehrt auch nicht.
 
Qualifikation
Pflegefachkraft
Fachgebiet
freiberuflich tätig
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Ich jedenfalls habe mich nie angesprochen gefühlt und es kommt immer auf das Fachwissen an, sowie Verhandlungen und für wen und wo man arbeitet.
... was ein klares indiz dafür wäre, dass es anscheinend ungleiche bezahlung gibt...

(...) deswegen (sind) die ständigen vergleiche für mich Sinnlos. (...)
klar sind es zwei verschiedene berufe. aber zwei solche, die eine ziemlich große schnittmenge haben und darüberhinaus im selben, übergeordneten berufsfeld agieren. daher kann man sie, wenn man denn will, sehr legitim und sehr gut vergleichen. vergleichen bedeutet ja nicht: gleichmachen.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
P

Pfleger1990

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
08.04.2012
73730
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Okay vielen Dank erstmal, also meine Freundin weiß nicht, dass ich hier geschrieben habe! Habe mit ihr überhaupt nicht darüber geredet, es war halt mein Eindruck von diesem Beruf! Sie beschwert sich ja auch nicht wirklich, okay ab und an mal Fußschmerzen oder Müdigkeit, aber sonst ist es eigentlich "ihr" Job. Sie wollte so etwas in die Richtung schon immer machen.
Ich wollte nur hier mal nachfragen!

Also wenn das mit den 5 Tagen frei im Monat wirklich stimmt und normal ist, dann müsste man es doch eigentlich am Gehalt sehen oder?! Meiner Meinung nach sind alle Pflegeberufe unterbezahlt, aber die Diskussion will ich an dieser Stelle nicht lostreten.

Noch eine Frage:
Wie lang arbeitet ihr denn immer? Weil meine Freundin arbeitet oft 6-14Uhr oder so, deswegen so wenig frei?
Was ich überhaupt nicht verstehe ist: Sie hat dieses Jahr schon ca. 30 Fehlstunden, hat aber richtig abgestempelt und immer ihr "Soll" erfüllt, wie geht sowas? Frage ist vllt ein bisschen blöd, weil es natürlich von Situation zu Situation unterschiedlich ist!
 
Qualifikation
Student
Fachgebiet
Stuttgart
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

was die legalität des früh-spät-wechsels angeht: ich dachte immer, dass z.b. 8 stunden zwischen spät und früh nicht legal sind. ka, kann sein, dass ich mich irre.
Normalerweise nicht, aber in der Pflege (unter anderem) darf man das.
 
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

(...)
Also wenn das mit den 5 Tagen frei im Monat wirklich stimmt und normal ist, dann müsste man es doch eigentlich am Gehalt sehen oder?! Meiner Meinung nach sind alle Pflegeberufe unterbezahlt, aber die Diskussion will ich an dieser Stelle nicht lostreten.


Noch eine Frage:
Wie lang arbeitet ihr denn immer? Weil meine Freundin arbeitet oft 6-14Uhr oder so, deswegen so wenig frei?
Was ich überhaupt nicht verstehe ist: Sie hat dieses Jahr schon ca. 30 Fehlstunden, hat aber richtig abgestempelt und immer ihr "Soll" erfüllt, wie geht sowas?
Frage ist vllt ein bisschen blöd, weil es natürlich von Situation zu Situation unterschiedlich ist!
du sagst es selber: sie sind unterbezahlt. daher sieht man es u.a. auch nicht am gehalt. s.u.

würde sagen, der dienstplan ist kot. daher möglicherweise die 30 fehlstunden. die wenigen freien tage resultieren aus den im vgl. z. anderen berufen eher geringeren tagesarbeitszeiten.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Das "Soll" wurde erreicht und wo kommen die Minusstunden her? :kopfkratz:
Es kommt eben darauf an, in welcher X- Tage-Woche dort gearbeitet wird. Eine 5-Tage-Woche ergibt eben mehr freie Tage, als eine 5,5-Tage-Woche, oder gar eine 6-Tage-Woche.
Vielleicht liegt es ja auch an der Kommunikation. Du siehst die Sache anders als Deine Freundin und sie weiss gar nicht, dass Du hier nachfragst. :wassat:
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
E

Eisenbarth

Aktives Mitglied
Basis-Konto
01.11.2011
33181
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

das ist sicherlich absolut kein freifahrtschein für eine defizitäre dienstplanung, bei der demselben AN eine zu geringe ruhezeit zugemessen wird.

das unterstreicht eher ziemlich deutlich, dass solche unterschreitungen eigentlich eine ausnahme & gut begründet sein müssen.
 
Qualifikation
AP
Fachgebiet
-
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Und es handelt sich hier um eine Schülerin.
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
P

Praktikant2011

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.04.2012
30419
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Eine Frage, gibt es eine Mindestanzahl an freien Tagen im Monat für Auszubildende in Altenpflege?
Eine Freundin von mir hat sozusagen genau das Problem wie die Freundin des Threaderstellers, jedoch hat sie gerade mal 3 Tage im Monat frei, bei so 180Std. im Monat.
Sie ist auch nicht blauäugig in die Ausbildung gegangen, da sie in der Zeit in der sie ihr Fachabitur machte am Wochenende und manchmal in der Woche schon in dem Hause selbst arbeitete. Nun jedoch, wo sie wohl der faktisch günstigste Mitarbeiter als Auszubildende im 1.Lehrjahr ist, (vorher um die 9€ á Std.), scheint es als wenn sie da intensivst im Dienstplan "verheizt" wird. Sie hat sich in den zwei Jahren zuvor nie beschwert, doch jetzt ist sie halt ein wenig bedrückt ob der Situation, darum die Frage mit den Mindesttagen und wenn es so etwas gibt - bitte wo, damit sie das auch durchsetzen kann.

Vielen Dank im Voraus
 
Qualifikation
Ausbildungssuchend
Fachgebiet
Praktikant
S

Stripping

AW: Altenpfleger/in Ausbildung

dann hat sie ja vllt noch gelegenheit, die APausbildung abzubrechen [...] oder vllt kann sie wenigstens noch krankenpflegerin werden - wenn sie den willen zur fortbildung hat, ist das allemal besser als eine AP-ausbildung
Jooaaa natüüüürlich...abbrechen auch noch..
Das dieses Argument von jemandem kommt, die selbst den Beruf AP gelernt hat, finde ich schon hart. Es dient natürlich nicht dem Ansehen unseres Berufsbildes. Es ist das beste Beispiel, dass wir nicht ohne Grund mit unmengen an Vorurteilen zu kämpfen haben. Wie auch, wenn sie über den direkten Weg aus den eigenen Reihen kommen?
Leider muß ich mich bei solchen Themen viel zu oft wiederholen, aber Weiterbildungsmöglichkeiten hängen nicht unerheblich vom Jahrgang einer AP-Ausbildung ab. Achtung, übliche Leiher!! : Seit der neuen Ausbildungsregelung seit 2003 dürfen AP WB in Anspruch nehmen, die Altenpfleger VOR 2003 nicht oder nur bedingt in Anspruch nehmen dürfen. Beispielweise kenne ich einen Fall eines Altenpflegers, der für die WB zum Case Manager eine dreijährige Pflegeausbildung vorweisen musste ODER eine AP Ausbildung VOR 2003 + PDL mit 5 jähriger Führungskompetenz. Aber auch PDL dürfen AP VOR 2003 nicht immer in Anspruch nehmen. Einige schon, einige nicht. Gilt absolut nicht für 3 jährige.

Es hat sich also schon etwas getan. So schlecht ist die Ausbildung garnicht. Florence Nightingale würde sie ganz sicher auch TOLL finden :eek:riginal:
 
S

Stripping

AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Praktikant 2011

die Ausbildung ist sicherlich Vollzeit oder? Na dann rechne mal. 40 Std Woche x 4 sind 160 Stunden im Monat. Der Rest wäre Ü Std. Es kommt darauf an, wieviel Arbeitstage man im Monat hat. Es gibt Monate mit 23 Arbeitstage oder nur 20. Die Schule wird als 8 Std Arbeitstag berechnet. Bei ner 5 Tage Woche und 4 Wochenenden im Monat sollte sie 8 Tage frei haben. Sie muss aber sowieso ihre Monatsstunden in der Schule abgeben und hat Kenntnis über Minus-, oder Überstunden. Es ist in der Ausbildung zur ALtenpflegerin nicht generell üblich, Ü-Std zu schieben. Es kommen auchmal Zeiten, da hat man Minus!
Stunden aufschreiben!
 
G

Gunda

Mitglied
Basis-Konto
20.09.2010
34130
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Hallo Pfleger 1990,
frag' doch einfach mal deine Freundin. Kommunikation ist manchmal gut.
Arbeitszeiten und Entgelt sind ja im Ausbildungsvertrag festgelegt. Sie ist bestimmt nicht mit falschen Versprechungen in die Ausbildung 'gelockt' worden. Außerdem: was für den einen ein megaschwerer Arbeitstag ist, ist für den anderen ein ganz normaler Dienst.
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
amb. Pflege
A

AP- Asti

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.05.2012
06618
AW: Altenpfleger/in Ausbildung

Okay vielen Dank erstmal, also meine Freundin weiß nicht, dass ich hier geschrieben habe! Habe mit ihr überhaupt nicht darüber geredet, es war halt mein Eindruck von diesem Beruf! Sie beschwert sich ja auch nicht wirklich, okay ab und an mal Fußschmerzen oder Müdigkeit, aber sonst ist es eigentlich "ihr" Job. Sie wollte so etwas in die Richtung schon immer machen.
Ich wollte nur hier mal nachfragen!

Also wenn das mit den 5 Tagen frei im Monat wirklich stimmt und normal ist, dann müsste man es doch eigentlich am Gehalt sehen oder?! Meiner Meinung nach sind alle Pflegeberufe unterbezahlt, aber die Diskussion will ich an dieser Stelle nicht lostreten.

Noch eine Frage:
Wie lang arbeitet ihr denn immer? Weil meine Freundin arbeitet oft 6-14Uhr oder so, deswegen so wenig frei?
Was ich überhaupt nicht verstehe ist: Sie hat dieses Jahr schon ca. 30 Fehlstunden, hat aber richtig abgestempelt und immer ihr "Soll" erfüllt, wie geht sowas? Frage ist vllt ein bisschen blöd, weil es natürlich von Situation zu Situation unterschiedlich ist!
deine freundinn soll sich die stunden selbst aufschreiben ( Stundenheft) und jeden tag bestätigen lassen. Da ist sie auf der sicheren Seite:wink:
 
Qualifikation
i Altenpflege
Fachgebiet
Alexa naumburg
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

petruschka66
Hallo Die Altenpflegeschule möchte unbedingt oder mehr gesagt besteht drauf, das die praktische Prüfung bei den Kunden statt finden...
  • Erstellt von: petruschka66
2
Antworten
2
Aufrufe
150
C
Huhn
Guten tag. Bitte um Nachsicht falls das Thema schon öfters kam, aber ich habe nicht die Antwort gefunden die ich brauche. APH Prüfung...
  • Erstellt von: Huhn
8
Antworten
8
Aufrufe
411
W
S
Hey liebe Leute. Ich habe vor kurzem eine Ausbildung in der Pflege angefangen und nun geht es los mit rissigen Händen und die sind auch...
  • Erstellt von: S_Alex
2
Antworten
2
Aufrufe
192
R
H
Hallo Leute, meine Freundin wird diesen Sommer ihre Ausbildung zur Fachkraft beenden. Sie ist Ausländerin und noch nicht so lange in...
  • Erstellt von: hbq
3
Antworten
3
Aufrufe
293
Zum neuesten Beitrag
Menschenkind
M