als Wiedereinsteiger in der Altenpflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
janto

janto

Mitglied
Basis-Konto
02.10.2007
44793
Hallo, seid dem 1.8. arbeite ich mit einer halben Stelle als KS im Altenheim. Nach sieben Jahren Pause fällt mir die Einarbeitung nicht leicht. Meine Einarbeitung bestand darin, das ich einfach mitgelaufen bin.Informationen (auch über die Bewohner)habe ich nur bekommen, wenn ich gefragt habe. Da ich ständig mit unterschiedlichen Mitarbeitern zusammen arbeite, ist es für mich schwierig, soetwas wie Routine zu bekommen.
Wie lange habt ihr gebraucht, um den Überblick bzw. den Durchblick zu bekommen? Ich bin mir nicht sicher, ob es an mir liegt. Wir wechseln zwischen verschiedenen Wohnbereichen hin und her, gerade so wie es passt. Das erschwert das Kennenlernen der Bewohner zusätzlich. Um morgens die Pflegeberichte der letzten Tage zu lesen, komme ich oft schon 20 min. eher und hoffe, das der PC frei ist. Um alle anfallenden Arbeiten zu schaffen, bleibe ich oft länger. Als halbe Stelle habe ich andere Arbeitszeiten, als die Vollzeitkräfte. Bei einem Gespräch mit der WBL wurde mir gesagt, mein Arbeitstempo ist gut, ich muß die Arbeitsabläufe nur besser organisieren. Die Arbeit im Altenheim habe ich mir gezielt ausgesucht, sie ist genau das richtige für mich.
so, das soll es für das erste gewesen sein, grüße von jucabo
 
Qualifikation
KS, PA mit Kopf, Herz und Hand
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Weiterbildung zum Praxisánleiter
postoperativ

postoperativ

Mitglied
Basis-Konto
01.04.2007
67551
Hallo jucabo,

ich bin nach 3 Jahren amulante Pflege auch in ein AH gekommen. An den ersten Tagen ging´s mir so wie dir. Im 5 Minuten Takt wurden mir 35 Bewohner vorgestellt. Die Frage nach Diagnosen konnte mir auch niemand beatworten.
Am 2. Tag war ich allein im SD und hatte keine Ahnung von organisatorischen Dingen oder den Namen der Bewohner.
Nach 5 Tagen bin ich dann zur PDL da die WBL meinte ich wurde es noch lernen. Aber wie, hatte ja keine Ahnung wer/was/wie/wo eine grobe Erklärung z.B. über Inkontinenzmaterialbestellung usw hätte mir genügt.
Bin dann 1/2 Tag richtig, oder zumindest etwas, eingearbeitet worden.

Wenn deine WBL sagt dein Tempo ist ok - würd ich mir keine Sorgen machen. Wenn deine Organisations-/Arbeitsabläufe besser sein können/müsssen frag deine WBL was du anderst machen kannst.
Also geb nicht auf sondern verlange ein feedback deiner Kollegen mit Lösungen wie du deine Arbeitsabläufe besser organisierst!

LG, postoperativ
 
Qualifikation
exam. Altenpflergerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
PDL, PA,TQB
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

V
Hallo zusammen, im Rahmen meiner Masterarbeit an der Hochschule Koblenz untersuche ich das Thema „Akzeptanz digitaler Medien bei...
  • Erstellt von: vjanzen
0
Antworten
0
Aufrufe
93
V
Tobias013
Hi zusammen, mein Name ist Tobias und ich suche im Rahmen meiner Seminararbeit zum Thema "Die Zukunft des Pflegeberufs" einige...
  • Erstellt von: Tobias013
0
Antworten
0
Aufrufe
37
Tobias013
Eva Barth
Liebe examinierte Altenpfleger:innen, Im Rahmen meiner Masterarbeit untersuche ich den Berufseinstieg in die Pflege im Kontext der...
  • Erstellt von: Eva Barth
0
Antworten
0
Aufrufe
160
Eva Barth
Huhn
Ich komme ohne große Vorgeschichte gleich zu meinen Fragen Wie lange bleibt ihr in der Regel in einem Betrieb ? Was waren in der...
  • Erstellt von: Huhn
7
Antworten
7
Aufrufe
469
C