Arbeitsrecht Als Teilzeitkraft fast nur an Wochenenden und Feiertagen ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Linse

Neues Mitglied
Basis-Konto
09.06.2006
58675
Hallo zusammmen, mit meinem ersten Beitrag habe ich auch gleich eine Grundsatzfrage zu stellen.
Nach meiner Elternzeit hatte ich , wie ich finde, das Glück in Teilzeit
mit einer Wochenarbeitszeit von 10 Stunden/Wo. in den Beruf zurück
zu kommen.
Das macht eine viertel Stelle aus. In der Regel arbeite ich ein Wochenende,
gerne im Tagdienst, und den Rest Soll als Nachtdienst in der Woche.So ist die Kinderbetreuung am besten geregelt.
Ich bin mit dieser Regelung super zufrieden und inzwischen hat sich die Brut so prima darauf eingestellt, dass ich richtig entspannt zur Arbeit gehe.
Wer mich unter Druck setzt ist mein lieber Mann...
Er hätte es gerne das ich ohne Wochenenden auskommen würde und empfindet es als ausnutzen,
das mein geringer Stellenanteil dann an Wochenenden und Feiertagen verplant wird.
Jedesmal wenn mein Dienstplan auf dem Tisch liegt, geht das gemaule los.
Und wenn erst einmal Weihnachten und Silvester vor der Tür steht...

Wie ist eure Einschätzung, gerecht oder nicht, der Dienst fällt nun mal an allen Tagen in der Woche und 24 Stunden an !

Gruß Linse
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Wochenstation
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
heyho,

männer haben aber auch immer was zu meckern.:spinner: er sollte dich lieber darin bestärken zu arbeiten, finde ich.
in unserem beruf gehört arbeit zu ungünstigen zeiten nun mal dazu.
das die teilzeitkräfte davon nicht ausgenommen werden können, ist doch wohl klar.
ich arbeite auch in teilzeit,dh heißt für mich jedes 2. wochenende und den rest in der woche.die feiertage arbeite ich genauso, wie die vollzeiträfet, also ostern dienst,pfingsten frei, oder umgekehrt,usw.

das ist auch bisher in allen einrichtungen, in denen ich gearbeitet habe,so gewesen....

laß dich blos nicht unterkriegen!!!
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
heyho,
männer haben aber auch immer was zu meckern.:spinner:
Stinkfisch,

manchmal den Ball flach zu halten, ist nicht so Dein Ding oder ? Auch wenn Du Deinem Namen damit sicher alle Ehre machst, wäre das hier und da ganz sicher mal angebracht.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, Linse, dann arbeitet Dein Mann nicht in unserem Berufszweig oder hat zumindest keine Schichtdienste. Aus dieser Warte betrachtet verstehe ich sein "Gemaule" natürlich schon - zumindest denke ich zu wissen, wo es herkommt und warum er sich da überhaupt drüber ärgert.

Für ihn - und den absolut überwiegenden Großteil unserer Bevölkerung - ist das Wochenende eine Zeit für sich selbst und eure Familie. Ist es so schwer zu verstehen, daß er sich einfach wünscht mit seiner Frau und eurem gemeinsamen Kind das Wochenende zu verbringen ?
Ich denke nicht, daß er die Notwendigkeit eines Wochenenddienstes in Frage stellt - trotz allem würde er sich sicher eine andere Regelung wünschen, um einfach wieder mehr von euch zu haben.

Und bevor Du entgegnest, er hätte euch doch die ganze Woche.. Stimmt das denn so ? Wenn man abends nach Hause kommt und eigentlich nur noch seine Ruhe haben will und lediglich die Pflichten plus ein wenig mehr erfüllt ? Da freut man sich einfach auf jedes freie Wochenende mit der Familie..

Schon mal so rum betrachtet ?

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
J

jessy15

Mitglied
Basis-Konto
30.07.2007
71034
also mir geht es so ähnlich.ich arbeite auch nach meiner elternzeit in teilzeit,aber nur 27std.im monat und da am wochenende meist das personal fellt muss ich halt eins bis 2wochenende im monat arbeiten und mein mann mault auch rum.ich kann dies auch nicht nachvollziehen,denn er arbeitet ja nun mal unter der woche und da auch nicht gerad wenig.und ich hab zu der hausarbeit noch unsere beiden kids.manchmal denk ich auch das er das nicht als gleichwertigen job ansieht und keine ahnung hat was dies überhaupt heisst.ich war 1,5jahre mit dem kleinen zuhause und nun möchte ich wieder arbeiten,auch aus dem grund das ich ich nicht solang aus dem beruf raus sein möchte,mein mann kann dies überhaupt nicht verstehen weil halt meist die wochenende drauf gehen...zumindest eins.ich glaub männer können das einfach nicht nachvollziehen....!
lg jessy
 
Qualifikation
altenpflegerin
Fachgebiet
pfachkraft geronto
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
ich glaub männer können das einfach nicht nachvollziehen....!
Jessy,

entschuldige wenn ich das so salopp formuliere - aber bei Polemik geht mir das Messer in der Tasche auf. Glaubst Du denn allen ernstes Dein Mann meckert, weil Du (wieder) arbeiten gehst und einen regelmäßigen Beruf hast ?
Gut - ich kenne Deinen Mann nun wirklich nicht, aber mich würd es nicht verwundern, wenn Du beim Nachhaken von ihm eine ganz andere Antwort erhältst.

Nur hüte Dich bitte davor, alle über einen Kamm zu scheren.

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
L

Linse

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.06.2006
58675
Hallo und danke schon mal für die Antworten.
Ich hätte eben doch schon erwähnen sollen, dass mein Mann auch im
Krankenhaus arbeitet, nicht in der Pflege aber auch an WE und Feiertagen.
Das führt oft dazu das mein Dienstwochende ein Problem darstellt, weil er seine Dienste darum planen muß oder wenn wir am gleichen WE Dienst haben, wir uns an der Haustür abklatschen und er natlos für die Kinder da sein muß.
Welche Argumente könnten mir denn weiterhelfen ?

Wie ergeht es anderen '' Hobbyschwestern '' ?


Gruß Linse
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Wochenstation
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
"Hobbyschwestern''
Ach Du je Linse,

na wenn sich das so verhält, würd ich ihm mal kräftig in den Allerwertesten treten und mal nachhaken, ob er noch - sorry - ganz richtig tickt... :spinner::keule:
Manchmal hilft ja schon ein Blick auf die Uhr um festzustellen, daß wir nicht mehr in Höhlen leben :uuupss:

Wenn Du da eines dieser hoffentlich selten gewordenen Exemplare zu Hause sitzen hast, der denkt Frau-Heim-Herd-Kinder-Schluss, dann solltest Du ihm vielleicht einfach mal in einer ruhigen aber nachdrücklichen Weise den Kopf wieder gerade rücken. Und ich denke Du weißt schon, wie Du das bei Deinem Mann anstellen mußt :innocent:

Gruß,
Christian.
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
@ christian,

uuuups, da hast du sicher recht. hätte auch vielleicht lieber ein:wink: eingesetzt, als ein :spinner: .

aber spaß beiseite:

ich reagiere auf einige themen ziemlich emotional, tipp dann so drauf los und drücke mich sicher nicht immer sehr sachlich aus:rotwerd: . aber ich arbeite dran und werde mich bemühen in zukunft "den ball flacher zu halten". versprochen!!!

@ link,

sorry, wenn ich mich etwas im ton vergriffen habe....trotzdem finde ich es schade, das du von deinem mann nicht mehr unterstützung bekommst, zumal die kiddies ja anscheinend kein problem damit haben.
obwohl christian, aus seiner sicht, sicherlich auch irgendwie recht hat(wie ich zugeben muß:blushing: )
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
stinkfisch

stinkfisch

Mitglied
Basis-Konto
21.07.2007
23554
aber eins möchte ich doch noch mal einwerfen:

als frau sollte man auch immer bedenken,(so abwegig es auch vielleicht im moment erscheinen mag), das es auch passieren kann, das der mann eines tages auf einmal weg ist. kommt in den besten familien vor:wink: . wenn man dann seit jahren aus dem beruf ist, hat man, zumal mit kindern, erfahrungsgemäß ziemlich schlechte karten. und ich bin bei weitem nicht die einzige, die diese erfahrung gemacht hat.

leider sind ja nicht grade viele männer dazu bereit beruflich zurückzustecken, um sich um heim und herd und die "brut" zu kümmern.....
 
Qualifikation
kinderkrankenschwester
Fachgebiet
ambulante sozialpsychiatrische fachpflege
L

Lisy

Hallo ihr allen,
Hitziges Thema, ich denk nicht nicht das unsere Männer maulen weil wir arbeiten, ich seh es schon auch so wie Christian. Ich hab jetzt keine kleinen Kinder mehr, ich bin inzwischen Oma. Mein Mann hat immer rumgemault, wenn ich WE gearbeitet habe. Wie ich inzwischen weiß, war damals stark überfordert. Konnte das aber nie zugeben.
Bei viele Ehemännern ist ist das Hausfrauen Dasein verklärt. Sie denken an Spielplatz oder den Kaffeenachmittag mit anderen Hausfrauen.
Und dann kommt der Schock, das Kind ist naß, auf dem Herd verbrennt das Essen und das Telefon klingelt auch noch. Da fragt sich sicher manch ein Mann, und das soll jetzt mein WE sein, wo bleibt die Erholung?
Gruß Lisy
 
J

jessy15

Mitglied
Basis-Konto
30.07.2007
71034
genau das ist es doch,sie sind überfordert damit am wochenende einmal"hausmann "zu sein und das in der heutigen zeit.ich bin noch recht jung und mein mann und er hat immer noch diese einstellung das frauen§hinter den herd"gehören bzw.für die kinder erziehung zuständig sind.
meiner meinte letztens zu mir das ich mir doch eine andere arbeitsstelle suchen soll,am besten vormittags,damit ich dann am mittag die kinder holen kann und morgens so das ich sie weg schaffen sol.aber als was soll ich da arbeiten von 8-11uhr?
ich kann es verstehn das die wochenenden das einzigste was man hat von der gesamten familie,aber ein wochenende,also im grunde sind es zwei halbe tage!

christian:
ich schere nicht alle männer unter einen kamm,ich kenne genug männer die gern mit ihren kindern auch mal zeit allein haben...bloss die mehrheitdenkt nun mal anders.
man kann doch heutzutage überhaupt froh sein das man die möglichkeit bekommt weiter arbeiten zu können oder?
 
Qualifikation
altenpflegerin
Fachgebiet
pfachkraft geronto
L

Lisy

Hallo Jessi,
jetzt hast mich aber gründlich mißverstanden. Die Männer dürfen! überfordert sein. Ich bin auch überfordert, wenn ich nach einem halben Jahr eine fremde Tour bin ich auch überfordert. Und wenn ich die Arbeit meines Mannes machen müßt, würde ich nicht nur maulen, ich würde mich trennen.
Wir haben uns damals drauf verständigt, das ich am Anfang nur Abensds arbeite, bis er im Haushalt fit ist.
Gruß Lisy
 
A

aada94

Mitglied
Basis-Konto
05.12.2006
73563
Einen schönen guten abend euch allen.
Ich habe auch so ein "Maulendes" Exemplar zu hause sitzen, bzw. hatte. Ich habe einfach mal bei ihm nachgehackt wo genau das Problem ist. Er überfordert. Wir haben das Problem relativ simpel gelöst. Wenn er nicht mehr weiter wußte rief er mich an. Das ist jetzt knapp ein Jahr her, mein kleiner schon ein wenig älter und mein Mann Mault fast nicht mehr. Denn es wird immer leichter mit unserem Sohn.
Ich denke, so wie Lisy schon gesagt hat, die Herren sind evt. ein wenig überfordert. Helft euren Männern und redet mit ihnen.

Liebe Grüße aada
 
Qualifikation
Hauswirtschafterin
Fachgebiet
Pflegedienst
Anita-M1

Anita-M1

Mitglied
Basis-Konto
16.07.2007
94481
Kleiner Spass am Rande: Ich hatte auch einen Lebensgefährten und seine "zum Teil erwachsenen Kindern" aber ich hatte mit dem maulen kein Problem.
Grund: Wenn ich am Wochenende morgens arbeiten ging, lag er noch im Bett und wenn ich Mittags wieder kam lag er immer noch im Bett!
Der Hund kneifte schon den Schwanz ein, weil er so dringend musste, seine Mutter (Demenz) verheitzte alle möglichen Sachen oder räumte mal kurz das Haus um und die Kinder lagen auf dem Sofa und fragten ach warst du zur Arbeit? Das ging so lange bis ich den Beruf dann aufgeben musste (seine Mutter)! :wink:

Gruß
Anita
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo, macht es euer Meinung nach noch Sinn, für eine Pflegeperson mit Grad 5 eine private Haftpflichtversicherung zu haben? Die zu...
  • Erstellt von: franka76
2
Antworten
2
Aufrufe
71
F
K
Hallo ihr Lieben , Ich habe eine geplante OP den Termin habe ich vor ein paar Monaten mitgeteilt und auch extra verschoben und so...
  • Erstellt von: ksp2002
2
Antworten
2
Aufrufe
213
K
T
Hallo Zusammen, ich habe seit 3 Monaten meine Weiterbildung zum Praxisanleiter absolviert und möchte selbstverständlich auch nur das...
  • Erstellt von: Tobias G.
3
Antworten
3
Aufrufe
220
Zum neuesten Beitrag
DarkSephiroth
D
R
Hallo allerseits, ich habe eine Frage bezüglich der Eingruppierung nach Tvöd. Meine Partnerin hat vor kurzem den Arbeitsplatz...
  • Erstellt von: Rotzo
2
Antworten
2
Aufrufe
247
R