Als PDL bei KK gemeldet aber nicht eingesetzt

Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
25.11.2011
Leipzig
Schönen guten Tag,


Ich arbeitete in einem größeren Pflegeunternehmen. Ambulant bis stationär gibt es bei uns alles.
Auch vier Tagespflegen.
Bundeslan: Sachsen.
Vor meiner Elternzeit war ich bereits kurzzeitig als PDL in der Tagespflege und als solche auch bei den Kostenträgern gemeldet. Ich habe heute, bei der KK angerufen um zu erfragen wer für diese TP als PDL gemeldet ist. Weil mir einiges spanisch vorkam.
Überraschung, ich und zwar durchgängig seit März 2020.
Ich war also auch während Beschäftigungsverbot ( seit Juli 2020) und Elternzeit nie abgemeldet und auch bereits gemeldet bevor ich offiziell in der TP eingesetzt ( Juni 2020) war.
Es gab auch auf jeden Fall keine andere PDL. Die Kollegin die das vorher gemacht hat und auch während meiner Elternzeit und aktuell, hat die PDL Weiterbildung nicht. Wurde ihr mehrfach angeboten, hat sie aber abgelehnt. Was mit mitte 50 durchaus nachvollziehbar ist.

Nun sieht die aktuelle Situation so aus, dass ich nur meinen normalen Vertrag als Fachkraft habe, weil der PDL Vertrag befristet war. Entsprechend bekomme ich nur FK Gehalt. Laut Bereichsleitung bekomme ich auch definitiv vor September keinen Vertrag als PDL weil die Stelle unternehmensintern erst (proforma) ausgeschrieben werden muss.
Es war seit November bekannt, dass ich im April wiederkomme und auf meine alte Stelle zurück wollte.

Im Moment habe ich aber das Problem, dass die Kollegin ohne PDL Schein, auf ihrer Stelle und ihren Stunden beharrt (mit der Bereichsleitung befreundet ist) und ich deswegen als Springer eingesetzt werde.
Bedeutet: im Juli bin ich keinen einzigen Tag in "meiner TP" im August ganze 4 Tage. Im September habe ich 3 Wochen Urlaub und habe heute gesehen, dass ich in der Vorplanung auch schon wieder mindestens 5 Tage woanders bin. Übrig bleiben im September noch drei Tage. Aufgrund dieser Tatsachen hatte ich nun gestern ein Gespräch mit der BL.

Nächste Überraschung. Ich bin gar keine PDL, obwohl ich als solche auf allen DP seit Rückkehr aus der Elternzeit stehe. Niemals was anderes kommuniziert wurde und auch nie jemand beanstandet hat wenn ich Mails mit meiner Signatur Vorname Nachname Pflegedienstleitung, versendet habe

Als ich dies ansprach, hieß es das sei ein Versehen. Hätte das DP Programm halt so übernommen ( wers glaubt ...)
Auf meine Frage wer denn dann als PDL bei der Kasse gemeldet ist, nur Ausreden, Ausflüchte, Ablenkungsantworten.
Die offizielle Antwort kenne ich ja.
Um mich erstmal irgendwie abzusichern habe ich per Mail um eine Bestätigung gebeten, dass ich nicht als PDL eingesetzt bin. Darauf kam dann als Antwort nur, dass die Kollegin es auf allen DP geändert hat und diese auch neu gedruckt hat.

Was würdet ihr mir raten?
Soll ich es offiziell bei der Kasse melden?
Jetzt da ich es quasi offiziell weiß, dass ich unrechtmäßig als PDL gemeldet bin, würde ich mich ja sicher irgendwie strafbar machen. Denn Grundvoraussetzung für unseren Vertrag ist ja nun mal, dass es eine PDL gibt bzw die PDL, die gemeldet ist auch diese Tätigkeit inne hat.
Heute habe ich unter falschem Namen angerufen.
Wenn ich es offiziell melde wird es ja wahrscheinlich Ärger geben weil meine Firma Vertragsbruch begangen hat?
Aber ich bekomme vermutlich auch Ärger, weil man mir das als geschäftsschädigendes Verhalten auslegen könnte?

Danke schon Mal fürs Lesen.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
R

resigniert

Aktives Mitglied
Basis-Konto
03.01.2013
Münster
Anwalt für Arbeitsrecht - Gewerkschaft? Berufsverband?
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Intern
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.11.2011
Leipzig
Anwalt für Arbeitsrecht - Gewerkschaft? Berufsverband?
Berufsverband bin ich nicht. Verdi hatte ich angerufen, der Kollege am Telefon war erst Mal decent überfordert, meinte dann nur ich soll schriftlich einfordern, dass man mir bestätigt, dass ich keine PDL bin. Hat dann noch das mit dem "geschäftsschädigenden Verhalten" eingeworfen und dann gesagt, ich kann mich jederzeit wieder melden wenn irgendwas ist. Ich habe auch eine eigene Rechtschutz aber weiß gerade nicht ob die da greift. Arbeitsvertrag besteht seit 2015, Rechtsschutzversicherung seit 2017.

Naja, im Prinzip bin ich gerade der Idiot, egal was ich mache. Und wenn ich meine Zulassung behalten will, habe ich gar keine andere Möglichkeit als es offiziell bei der Kasse zu melden.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
14.07.2020
Anwalt, Anzeigen bei der Heimaufsicht das faktisch keine PDL den Laden führt und nimm die Beine in die Hand. Geh da bloß weg. Besser renn...

Macht Gesprächsprotokolle von deinen Gesprächen mit den Verantwortlichen.

Wer so ne Scheiße macht wird dich opfern und dann kannst du kämpfen bis du da wieder raus bist.

Wenn du Arbeitsrecht in der Rechtsschutz hast wird diese den Fall übernehmen, da das nach Abschluss der Versicherung passiert ist.
Nimm dir bitte einen Anwalt der sich damit auskennt. Also nicht irgend einen Arbeistrechtler.

Ob da ein Vorsatz(Betrug) besteht ist wahrscheinlich schwer zu beweisen. Bestimmt reden sie sich mit "einfach Vergessen" raus.
Aber sie zu das du da keinen Schaden nimmst.

Sei nicht so dumm und lass dich überreden den Posten als PDL dort doch noch anzunehmen. PDLs werden genauso gesucht.
Du mußt nicht deinen Kopf für ein Unternehmen hinhalten die solch ein Sch.. mit dir treibt.

Dein Name hat denen die Letzten Jahre die Öffnung des Ladens gesichert. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen.

Und jetzt will die ungelernte nicht auf den Posten verzichten, die Geschäftsleitung spielt das mit und du bekommst für den ganzen Müll nicht mal annähernd die Kohle die dir zusteht. Das ist absolut unverschämt. Bitte bedenke das macht eine ungelernte den Job und verantwortlich wirst erstmal du gemacht.

Volker Großkopf in Köln kennt sich in dem Bereich sehr gut aus.
kanzlei großkopf und klein
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cutter
L

Lulli1.0

Mitglied
Basis-Konto
14.07.2020
Edit. Ich hab KK mit der Heimaufsicht verwechselt. Aber da würde ich auch nochmal nachfragen.

Wirst du auch in sonstigen Auftritten des Unternehmens als PDL genannt?
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Anästhesie
Morbus Bahlsen

Morbus Bahlsen

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
25.11.2011
Leipzig
Danke für die Antworten.

Bei den Kostenträgern habe ich es gemeldet, die leiten jetzt die notwendigen Schritte ein.

Einen Anwalt habe ich ebenfalls. Der hat klipp und klar gesagt, dass ich raus aus der Nummer bin, weil ich selbst aktiv ja nicht zu diesem Betrug beitrage.

Anzeigen kann ich es gar nicht, dazu bräuchte ich, für den Betrug klare Beweise, anderenfalls wäre ich dran wegen "übler Nachrede"

Der DP auf dem ich noch immer als PDL eingetragen bin, ist rechtlich völlig irrelevant, da ein DP kein Vertrag ist.
Per Vertrag, bin ich Pflegefachkraft. Mein Änderungsvertrag als PDL war zeitlich befristet und ist schon lange ausgelaufen.
Definitiv werde ich in diesem Unternehmen keinen Führungsposten mehr annehmen. Da ich die nächsten 6 Wochen auch komplett in einem anderem Bereich geplant bin, ist es mir ehrlich gesagt völlig schnuppe, was in der Tagespflege passiert.
Die stellv. PDL ist aktuell krank und hat danach Urlaub.
Ich hatte auch nochmal mit unserem Betriebsrat Kontakt, dem die Bereichsleitung auch "die Taschen voll gehauen" hat, von wegen die Führungsaufgaben hat momentan die stellvertretende PDL inne, somit wäre alles bestens.
Der Kollege hat keinen pflegerischen Backround und damit nicht wirklich den Durchblick. Ich habe ihm dann nur gesagt, dass man ja keine PDL vertreten kann, die es gar nicht gibt. Dann hat er es kapiert.
Ich für meinen Teil suche mir jetzt in Ruhe was neues und dann, können die dort machen was die wollen.

Übrigens: Ich habe dann auch gesehen, dass im Oktober, als ich noch in Elternzeit war, die letzte MDK Prüfung war. Dort wurde zum Thema PDL nichts beanstandet, obwohl auf dem DP klar ersichtlich war, das ich in Elternzeit war.
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Heimbeatmung
Weiterbildungen
Krisenintervention, Ernährungsberatung, PDL, Mentor, Pflegeexperte außerklinische Intensivpflege
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lulli1.0 und Cutter

Verwandte Forenthemen

F
Hallo allerseits, ich schreibe aktuell meine Abschlussarbeit zum Thema: Humor der Führungskraft in der Pflege und würde mich sehr über...
  • Erstellt von: FiruzeN
0
Antworten
0
Aufrufe
144
F
A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
403
A
Morbus Bahlsen
Hallo zusammen. Unsere Obersten haben für unsere Tagespflegen einen Gesamtversorgungsvertrag abgeschlossen. Der Vorteil für die Firma...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
0
Antworten
0
Aufrufe
323
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
Pflege Team Becker
Hallo zusammen, bin in der Gründungsphase eines amb. Pflegedienstes und habe eine Frage zu den Investitionskosten und ob ich diese auf...
  • Erstellt von: Pflege Team Becker
1
Antworten
1
Aufrufe
451
A